Nio-Aktie: Gegen jeden Widerstand!

555

Die Autobauer befinden sich derzeit in schweren Zeiten. Nicht nur die Corona-Pandemie macht den Unternehmen zu schaffen. Darüber hinaus gibt es eklatante Probleme bei der Beschaffung von wichtigen Mikrochips. Einige Unternehmen mussten die Produktion aufgrund fehlender Teile bereits drosseln, ganze Werke standen oder stehen still.

Dem chinesischen Elektroautohersteller Nio gelang es aber offenbar, von all dem weitgehend unberührt zu bleiben. Darauf weisen zumindest die Absatzzahlen aus dem ersten Quartal hin. Allen Widerständen zum Trotz sprengen jene selbst die Erwartungen der Optimisten. Allein im März ging es mit den Verkäufen im Vergleich zum Vorjahr um 373 Prozent aufwärts.

Nicht aufzuhalten

Über das gesamte erste Quartal konnte Nio rund 20.000 Fahrzeuge absetzen, was einem Zuwachs von 423 Prozent entspricht. Besonders beliebt ist das Flaggschiff in Form des ES8, aber auch ES6 und EC6 erfreuen sich bei der Kundschaft eine regen Nachfrage.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Nio?

Zwar ließ Nio bereits verlauten, von der anhaltenden Chipkrise ebenfalls betroffen zu sein. Ganz offensichtlich war das Unternehmen aber besser vorbereitet als viele Konkurrenten. Es sei aber auch gesagt, dass das junge Unternehmen trotz des rasanten Wachstums deutlich weniger Fahrzeuge herstellt als beispielsweise VW oder Tesla. Eben deshalb wirken sich Probleme in den Lieferketten deutlich weniger brutal auf die Produktion aus.

Gute Laune bei der Nio-Aktie

Unabhängig von den genauen Hintergründen kommen die guten Verkaufszahlen bei den Anlegern hervorragend an. Im gestrigen Handel konnte die Nio-Aktie nach Kursgewinnen von 1,76 Prozent endlich wieder die Linie von 40 US-Dollar erobern. Ob damit der seit Februar aktive Abwärtstrend bereits beendet ist, bleibt jedoch noch abzuwarten.

Dagegen spricht, dass es nachbörslich schon wieder um 0,83 Prozent in die Tiefe ging. Auf die Bullen wartet heute also noch einiges an Arbeit, so denn ein Turnaround im Chartbild angestrebt wird. Grundsätzlich spricht vor allem langfristig wenig gegen steigende Kurse, Garantien dafür gibt es aber freilich nicht.

Nio kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Nio jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Nio Aktie.



Nio Forum

0 Beiträge
wenn sich hier zur Abwechslung mal Leute fänden ließen, die zu reflektierten Überlegungen zu NIO in
0 Beiträge
NIO, Guangdong-Infrastrukturriese, unterzeichnet 6-Jahres-Vereinbarung zum Bau von Lade- und Batteri
0 Beiträge
... alleine schon wegen VW und Dieselgate.
2393 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Nio per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)