Nio-Aktie: Deswegen sind sie nicht aufzuhalten!

Die Aktien von Nio Inc. – ADR (NYSE :NIO) brachen am Donnerstagmorgen kurzzeitig über die psychologische Widerstandsmarke von 30 Dollar. Obwohl sich die Aktie von diesem Niveau zurückgezogen hat, handelt sie immer noch mit beachtlichen Gewinnen.

Was geschah

Die Aktie des chinesischen Elektrofahrzeugherstellers gehörte mit einem Kursgewinn von rund 600% zu den besten Werten im bisherigen Jahresverlauf. Die Rallye vom Donnerstag ist inmitten eines Trios von Katalysatoren zustande gekommen.

Nio nimmt an der breiteren Markterholung teil

Der breitere Markt war in dieser Woche drei Sitzungen lang stark rückläufig und wurde von schwindenden Konjunkturanreizen, Unsicherheiten im Zusammenhang mit den US-Präsidentschaftswahlen und schwelenden Befürchtungen hinsichtlich der COVID-19-Pandemie in Mitleidenschaft gezogen. Von Montag bis Mittwoch verlor der Dow Jones Industrial Average rund 6,4% und der S&P 500-Index 5,6%.

Nio hat diese breitere Marktschwäche recht gut überstanden und ist im genannten Zeitraum um 1,2% gestiegen. Am Mittwoch verlor Nio etwa 3,3%. Da sich der breitere Markt aufgrund der Schnäppchenjagd erholte, erleichtert durch besser als erwartete BIP-Daten für das dritte Quartal und eine technische Rallye vor den Gewinnen einiger hochkarätiger Tech-Namen, hat Nio etwas Schwung gefunden.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Nio?

Nio gewinnt Regierungsauftrag für Fahrzeuglieferung

Kürzlich gewann Nio einen Auftrag der chinesischen Regierung über die Lieferung von Fahrzeugen an kommunale Verwaltungseinrichtungen in Peking zwischen 2020 und 2022. Nio ist eines der 16 Unternehmen, die für die Lieferung von Fahrzeugen mit neuer Energie ausgewählt wurden, die die Emissionsstandards der Verwaltungsregion Peking erfüllen.

Nio erreicht eine 5K-Monatsproduktion

Die Produktionslinie von Nio produzierte am 29. Oktober 5.000 Fahrzeuge für den Monat in der Hefei Advanced Manufacturing Base, berichtete die Cntech Post und zitierte das Unternehmen. Dies ist das erste Mal, dass Nio eine monatliche Produktion von 5.000 Einheiten erreicht hat.

Bei der letzten Überprüfung stiegen die Nio-Aktien um 10,3% auf 30,36 Dollar.

Sollten Nio Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Nio jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Nio Aktie.



Nio Forum

0 Beiträge
für die rasche Antwort. Na ja, was soll man dazu sagen, traurig traurig.
0 Beiträge
sind ja nicht mal die rechtlichen Bedingungen für autonomes Fahren geklärt somit ist für andere Auto
0 Beiträge
Bin keine große VW Kenner und deswegen die frage in die Runde: Gibt's bei deutschen Hersteller­n M
2393 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Nio per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)