NIO-Aktie: Die Revolution soll kommen!

NIO kann an der Börse derzeit nicht glänzen. Dabei bestätigte der chinesische Elektroauto-Hersteller jetzt eine revolutionäre Technik noch für dieses Jahr.

Nein, der Kursverlauf der Aktie von NIO lädt aktuell wirklich nicht zu Begeisterungsstürmen ein. Vor dem Wochenende waren die Papiere des aufstrebenden, chinesischen Elektroauto-Herstellers bereits eingeknickt, ebenso wie die der heimischen Konkurrenten XPeng und LI Auto, und haben sich im Laufe der Woche nur leicht erholt. Den Donnerstag begann die NIO-Aktie jedoch erneut mit einem herben Abschlag, am Handelsplatz Frankfurt ging es am Vormittag um fast vier Prozent zurück auf 18,61 Euro. Das passt allerdings nicht zur Nachrichtenlage. Denn der Tesla-Herausforderer hat nun eine revolutionäre Ankündigung bestätigt, die alle(s) in den Schatten stellen würde.

NIO bestätigt die Feststoffbatterie für 2022

Denn laut übereinstimmender Medienberichte kündigte NIO an, in der Tat noch bis Ende dieses Jahres eine 150 Kilowattstunden-Feststoffbatterie anbieten zu wollen. Das berichten chinesische Medien unter Verweis auf Aussagen aus Unternehmenskreisen. Das Entscheidende: Der Anfang 2021 vorgestellte NIO ET7, eine E-Limousine, die das bisher aus SUV und einem Crossover bestehende Portfolio ergänzt, wird mit diesem Akku nach Unternehmensangaben eine Reichweite von rund 1.000 Kilometern erlangen.

1000 Kilometer! Das würde alle bislang auf dem Markt erhältlichen Serien-Elektroautos weit überragen. Ob dies auch nach dem bei uns maßgeblichen WLTP-Messverfahren gilt, ist allerdings nicht ganz klar. Es wäre ein satter Sprung.

Mercedes, Tesla und BMW bislang vorne

Laut Auto-Bild ist der Reichweitenmeister derzeit der Mercedes EQS, der auf eine WLTP-Reichweite bis zu 785 Kilometern kommt. Tesla schaffte es mit dem Model S Long Range und einer Reichweite von bis zu 663 Kilometern demnach nur noch auf Rang zwei. Dritter in der Rangliste sei der BMW iX, der mit einer Ladung laut WLTP auf bis zu 630 Kilometer kommt. Sie alle aber hätten gegen den NIO ET7 keine Chance.

Erreichen will das chinesische Start-up das durch eine neue Technologie: Die Feststoffbatterie verfügt laut Elektroauto News über einen festen Elektrolyten, das Anodenmaterial sei ein silizium-kohlenstoffbasiertes Verbundmaterial ergänzt nach NIO-Angaben um „Ultrahoch-Nickel-Kathodenmaterial“. Die Energiedichte beträgt demnach 360 Wattstunden/Kilogramm. Der NIO ES8 fahre damit rund 850 Kilometer, der ES6 etwa 900 Kilometer und der ET7 besagte 1.000 Kilometer weit. „Bestehende NIO-Kunden können die neue Feststoffbatterie im Rahmen eines flexiblen Batterie-Upgrade-Programms bekommen“, so der Bericht.

NIO lässt Kunden monatlich die Wahl

Nutzer dieses Programms können die Batteriepacks demnach monatlich oder jährlich ändern, je nach Anforderung. In einigen chinesischen Städten sei dieses Programm bereits erfolgreich getestet worden, etwa 8.700 Kunden seien dabei. Bisher stehen NIO-Kunden Batterien mit Kapazitäten zwischen 70 und 75 Kilowattstunden (Standard Range) und die Long Range-Version mit 100 Kilowattstunden zur Verfügung. Bisher.

Festkörperakkus gelten nach Angaben von ecomento.de zwar als sicherer und insgesamt leistungsfähiger als aktuelle E-Auto-Akku-Technologien, „werden aber eigentlich erst gegen Mitte des Jahrzehnts als Lösung für Serienfahrzeuge erwartet“, wie es heißt. Und so ist demnach bezüglich der NIO-Ankündigung auch Skepsis angebracht: „Andere Hersteller trauen sich das erst in einigen Jahren zu, denn Akkus mit festem statt flüssigem Elektrolyt gelten als noch nicht serienreif“, so die Elektroautoexperten.

Batteriewechsel bald auch in Deutschland

Doch NIO traut sich was, das hat das Unternehmen bereits mit seinen Batterie-Wechselstationen bewiesen. Innerhalb von rund fünf Minuten ist der leere gegen einen vollen Akku getauscht. Aktuell steht laut des Anlegermagazins Der Aktionär in China 62 Prozent der NIO-Kunden eine solche Power Swap Station im Umkreis von drei Kilometern zur Verfügung. Bis 2025 soll dieser Wert auf 90 Prozent steigen. Zugleich hatte das Unternehmen auf dem NIO Power Day Anfang Juli die nächste Generation seiner Batteriewechselstationen angekündigt. In den Genuss werden NIO zufolge auch deutsche Kunden kommen.

Denn NIO will nach dem Start in Norwegen im vergangenen Jahr noch im Oktober 2022 den Verkauf in Deutschland starten und einen ersten Showroom in Berlin eröffnen. Mit der Limousine ET7 werde der Markteintritt im größten europäischen Automarkt erfolgen, berichtete jüngst der Spiegel. „Am Berliner Breitscheidplatz an der Gedächtniskirche soll dann das erste Nio House eröffnen, ein aufwendiger Showroom, der etwa Konferenzräume und Bars beherbergt und Teil eines Klubkonzepts für die gehobene Kundschaft ist.“ Auch in Hamburg, München und Frankfurt wollen die Chinesen demnach solche Stores aufbauen. Ende Juli bereits solldie erste Batteriewechselstation an der A 8 fertiggestellt sein. Weitere sollen zunächst an Autobahnen folgen, später auch in Städten.

NIO-Aktie enttäuschte zuletzt

Angesichts all dieser Nachrichten sowie eines Rekordmonats Juni, mit 12.961 verkauften E-Fahrzeugen verzeichnete NIO einen Anstieg bei den Zulassungen um 60,3 Prozent gegenüber Juni 2021, ist die Entwicklung des Aktienkurses schon ein wenig enttäuschend.

  • 1 Woche: -4,1 Prozent
  • 1 Monat: -13,2 Prozent
  • 6 Monate: +5,0 Prozent
  • 1 Jahr: -45,6 Prozent

NIO weiter mit hohen Kurszielen

Dies gilt insbesondere deshalb, da auch die Analysten von NIO noch Großes erwarten. So hatte jüngst die chinesische Bank CICC eine Kaufempfehlung für die Papiere ausgesprochen. CICC hob NIO „als einen Marktführer für Elektrofahrzeuge in der Oberklasse an und hebt zudem das Geschäftsmodell mit Premium-Services“ hervor. Dabei ist das Kursziel noch verhältnismäßig bescheiden, wie folgende Auflistung zeigt:

Kursziel Kurspotenzial
CICC Bank 25,00 US-Dollar +29,1%
Citigroup 41,10 US-Dollar +112,2%
Morgan Stanley 31,00 US-Dollar +60,1%

Morgan Stanley-Analyst Tim Hsiao begründete seine „Overweight“-Einstufung für NIO mit den guten Umsätzen des Unternehmens im Juni sowie einem guten Volumenverlauf im zweiten Halbjahr. Positiv hob der Experte drüber hinaus die starke Produktpipeline des Tesla-Jägers hervor. Und von der revolutionären Feststoffbatterie war dabei noch nicht einmal die Rede.

Nio kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Nio jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Nio-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nio-Analyse vom 13.08.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Nio. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Nio Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Nio
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Nio-Analyse an

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Risikomanagement für aktive Trader

Der Aktienhandel ist für jeden Anleger mit dem Risiko verbunden, fina...
Nio
US62914V1061
20,56 EUR
1,68 %

Mehr zum Thema

Können Sie erraten, welche EV-Aktie Tesla schlägt?
Benzinga | Fr

Können Sie erraten, welche EV-Aktie Tesla schlägt?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Do Nio: Wieder im Angriffsmodus! Andreas Göttling-Daxenbichler 36
Langsam, aber sicher nehmen die Pläne von Nio Gestalt an, künftig auch in Europa durchzustarten. Der chinesische Konzern hat dabei auch Deutschland im Visier. Auf hiesigen Straßen sollen noch vor Jahresende die ersten E-Limousinen des Typs ET7 rollen. Begleitet werden soll der Markteintritt auch durch den Aufbau der entsprechenden Infrastruktur. So kündigte Nio kürzlich an, in Deutschland seine bekannten Tauschstationen…
Mi Ein Blick auf NIOs jüngste Wal-Trades Benzinga 20
  Ein Wal, der viel Geld ausgeben kann, hat eine auffallend bullische Haltung zu NIO eingenommen. Bei der Betrachtung der Optionshistorie für NIO (NYSE:NIO) haben wir 13 seltsame Trades entdeckt. Betrachten wir die Besonderheiten jedes einzelnen Handels, so lässt sich feststellen, dass 76 % der Anleger ihre Geschäfte mit bullischen Erwartungen und 23 % mit bärischen Erwartungen eröffneten. Von den…
Anzeige Nio: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 2724
Wie wird sich Nio in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Nio-Analyse...
06.08. Nio: Wieder stärker? Lisa Feldmann 40
Liebe Leser, letzte Woche beschäftigten sich unsere Autoren in ihren Analysen mit der Aktie von Nio. Ihre Erkenntnisse im Überblick: Nio Rating vom 05.08.2022: 6 von 9 Punkten! Der Stand! Nio konnte am Montag um über +8% auf 162,10 HK$ ansteigen, denn die Absatzzahlen für den abgelaufenen Monat konnten überzeugen. Die Entwicklung! Bei Nio wurden im Juli über 10.000 Fahrzeuge…
03.08. Nio: Starke Absatzzahlen, aber... Simon Ruic 460
Am Montag ist die Nio-Aktie an der Hongkonger Börse um über +8% auf 162,10 HK$ geklettert. Der Grund dafür waren offenbar die starken Absatzzahlen des Autobauers für den abgelaufenen Monat. So hat das Unternehmen im Juli mehr als 10.000 Fahrzeuge ausgeliefert – gegenüber dem Vorjahreszeitraum ein Plus von 27%. Bei rund drei Viertel der verkauften Einheiten handelte es sich den…

Nio Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nio-Analyse vom 13.08.2022 liefert die Antwort