x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

NIO-Aktie: Bullen oder Bären – wer macht hier das Rennen?

Die NIO-Aktie hat in den letzten beiden Wochen zulegen können, trifft nun aber wieder zunehmenden Verkaufsdruck. Zwei Trendlinien verlaufen fast auf einer Höhe.

Auf einen Blick:
  • NIO-Aktie hat in den letzten beiden Wochen zulegen können
  • Gravestone Doji deutet auf ein mögliches Ende des Aufschwungs hin
  • Ziel der Bullen muss es sein die Trendlinien zu durchbrechen

Die Aktie des chinesischen E-Auto-Startup-Unternehmens NIO hat in den letzten beiden Wochen deutlich zulegen können. Ausgangspunkt der Bewegung war das Absinken des Kurses zum 61,8 %-Fibonacci-Retracement des Aufschwungs von Anfang Mai. Es befindet sich bei 16,54 Dollar und wurde punktgenau getroffen. Im Hoch kletterte die Aktie daraufhin bis auf 22,74 Dollar und stieg damit in wenigen Tagen um fast 40 Prozent an.

NIO-Aktie bildet Gravestone Doji aus

Doch in der vergangenen Woche zeichnete sich bereits ab, dass sich die Aufwärtsdynamik schon wieder abschwächt. Es bildete sich ein Wochen-Candle mit einem langen oberen Schatten und einem Schlusskurs nahe dem Wochentief sowie dem Eröffnungskurs. Man spricht hierbei von einem sogenannten Gravestone Doji (Grabstein). Die Käufer waren nicht in der Lage den Kurs nahe dem Höchstkurs zu halten. Dies ist ein gescheiterter Versuch einer Rallye. Im Fall der NIO-Aktie könnte das auf ein Ende der Aufwärtsbewegung hindeuten.

Für zunehmenden Verkaufsdruck sorgen der kurzfristige Abwärtstrend von Ende Juni und der übergeordnete Abwärtstrend von Anfang Januar 2021. Beide Trendlinien verlaufen aktuell auf einer Höhe und liefern den Bären damit starke Verkaufsimpulse.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Ballard Power?

Auf diese Marken kommt es an

Bestätigt sich der Verdacht und prallt der Kurs nach unten ab, könnte es zu einem weiteren Pullback zum 61,8 %-Fibonacci-Retracement bei 16,54 Dollar kommen. Mit der 50-Tage-Linie (EMA50) bei 19,93 Dollar und dem horizontalen Support zwischen 19,31 und 20,04 Dollar verfügt die Aktie aber noch über weitere potenzielle Haltepunkte.

Ziel der Bullen muss es sein, die Rallye wieder aufzunehmen und die Trendlinien nachhaltig zu durchbrechen. Das würde der Aktie sicherlich einen großen Schub geben. Mit der 200-Tage-Linie (EMA200) wartet bei 23 Dollar eine weitere dynamische Hürde.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Deutsche Lufthansa-Analyse vom 02.10. liefert die Antwort:

Wie wird sich Deutsche Lufthansa jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Deutsche Lufthansa-Analyse.

Trending Themen

Diese 3 ETFs bieten attraktive Dividenden!

Investoren, die sich nicht sicher sind, welche Aktien sie kaufen sollen, oder die ihr Portfolio mit einem zusätzlichen Sicherheitskonzept au...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszahlen können!

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben des Aktienmarktes besser verstehen als Warren Buffett. Der milliardensch...

Diese 4 Aktien sollten Sie auf dem Schirm haben!

Der S&P 500 begann das Jahr 2022 mit einem Paukenschlag und erreichte am 4. Januar mit 4.818,62 Punkten ein neues Allzeithoch. Dieses Da...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger über den Aktienmarkt denken, und diese emotionale Reaktion kann zu einig...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den Ausbruch der Affenpocken zu einem globalen Notfall erklärt und damit di...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen!

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfach nicht so laufen wie geplant. Vielleicht hat Ihr Portfolio im letzte...

Neuste Artikel

DatumAutor
20:40 Elon Musk: Warum die erste Mondlandung eine "Anomalie" war Benzinga
Dieser Artikel wurde ursprünglich am 9. August 2022 veröffentlicht. SpaceX und Tesla Inc (NASDAQ: TSLA) CEO Elon Musk sagte kürzlich, dass die Apollo 11 Mondlandungsmission 1969 eine “anomale Situation war.” Was geschah: “Die Tatsache, dass wir in der Lage waren, im Jahr '69 zum Mond zu fliegen, war eine solch anomale Situation, dass es wie ein Griff in die Zukunft war und die Technologie vorwärts…
18:16 Rivian-Aktie: Nur das beste! Bernd Wünsche
Rivian ist einer der E-Fahrzeughersteller, der sich aktuell noch in einem starken Trend befindet und an den Börsen zumindest kurzzeitig stabil zeigt. Nun wird etwa der Rivian R1T bei Besprechungen im Internet deutlich gelobt. Dies kann - eventuell - zeigen, dass zumindest die Produktentwicklung des Unternehmens gelungen ist. Die Börsen zeigen sich insgesamt zufrieden. Rivian: Der R1T ist stark Wir…
18:06 Li Auto: Der Prognose-Knaller! Bernd Wünsche
Li Auto ist ein chinesische Unternehmen für Elektro-Fahrzeuge. Am Freitag verabschiedete sich der Titel mit einem weiteren sehr großen Abschlag von der Handelswoche. Dies ist nach den Nachrichten der vergangenen Tage nicht nur überraschend. Die Chinesen haben dabei eine Absatzprognose einkassiert. Die Börsen zeigten sich verstimmt. Li Auto: Neuer SUV Zuvor kündigte das chinesische Unternehmen noch die Einführung eines E-SUV…
18:00 Shell-Aktie: In diesem deutschen Start-up sieht man hohes Potenzial! Marco Schnepf
Shell hilft deutschem Start-up: Wie das Mainzer Jungunternehmen Circunomics kürzlich mitteilte, habe man mit dem Ölkonzern eine Marketing-Kooperation gestartet. Im Mittelpunkt: das von Circunomics entwickelte Kreislaufsystem für E-Auto-Batterien. Shell soll nun dabei helfen, die Technologie an neue Kunden zu vermarkten. Dabei zielt man vor allem auf die Autobranche, aber auch auf Batteriehersteller ab. Shell-Partner Circunomics will Recycling von Batterien effizienter…
17:55 FREYR-BATTERY-Aktie: Jede Grenze wird gesprengt! Bernd Wünsche
FREYR BATTERY konnte auch am Freitag zum Abschluss der alten Woche die Börsen begeistern. Der Titel schaffte mit einem Aufschlag von über 5 % eine enorme Befreiung und korrigierte auf diese Weise ungünstigere Tage in der Handelswoche. Die Zukunft sieht aus verschiedener Sicht nun rosig aus. FREYR BATTERY: Was da los ist! Die Stimmung für das Energie-Unternehmen ist in Teilen…
17:41 ITM Power: Ist das ein Zeichen? Bernd Wünsche
ITM Power hat am Freitag kurz vor dem Ende der laufenden Woche immerhin einen kleinen Schritt nach vorne geschafft. Immerhin konnte das britische Wasserstoff-Unternehmen seine Kursverluste auf ein kleines Ausmaß von -1,6 % beschränken. Dennoch sind Analysten noch immer nicht besonders gut auf die Briten zu sprechen. Zuletzt kam es durch schwache Zahlen gar zu einem richtigen Stimmungs-Crash. ITM Power:…
17:00 BYD-Aktie: Operativ gut im schwachen Markt! Lisa Feldmann
Liebe Leser, wie es scheint, hat die Aktie von BYD derzeit das Zeug dazu, sich zu neuen Höhen aufzuschwingen. Oder etwa nicht? Folgendes berichteten unsere Autoren letzte Woche in ihren Analysen. Der Stand! Die BYD Aktie könnte die derzeitige Marktschwäche durchaus gut überstehen, denn operativ sieht es bei dem Unternehmen durchaus gut aus. Die Entwicklung! Gleich zu Beginn der neuen…
15:37 Varta-Aktie: Warum verkauft ein Insider? Bernd Wünsche
Varta hat in den vergangenen etwa zehn Tagen die Börsen in Atem gehalten. Auch zum Ende der abgelaufenen Woche zeigten sich die Börsen minimal schwächer. Allerdings verlor der Titel des Batterie-Herstellers nur noch -0,2 %. Dennoch stimmt eine weitere Meldung von einem Insider nachdenklich. Ein Insider verkauft Varta Der Begriff "Insider" ist vielleicht weit gefasst. Allerdings passt der Begriff auch…
15:29 Steinhoff-Aktie: Das hört nicht auf! Bernd Wünsche
Steinhoff hat in den vergangenen Tagen zumindest etwas Stabilität erreicht. Vor Beginn der neuen Woche steht jedoch ein weiteres Problem neben den tendenziell sackenden Kursen im Raum. Ob ein Comeback gelingt, erscheint vor dem Hintergrund sehr fraglich. Die Notierungen haben am Freitag allerdings nur noch minimal nachgegeben. Das Hauptproblem von Steinhoff - aktuell Steinhoff hat ohnehin deutliche Probleme. Das Unternehmen…
14:00 Neste Oyj Aktie - hohe Rohstoffpreise Die Aktien-Analyse
Neste profitierte im 1. Halbjahr erheblich von den hohen Rohstoffpreisen. Der Umsatz konnte mit 12,5 Mrd € mehr als verdoppelt werden. Auch der Gewinn hat sich mehr als verdoppelt.  Sämtliche pflanzlichen Ölprodukte verzeichneten starke Preisanstiege. Die Preise von Soja, Raps und Palmöl haben sich innerhalb eines Jahres teilweise auf über 1.400 $ je Tonne mehr als verdoppelt. Strategisch nutzt Neste…
14:00 Nio: Das könnte kritisch werden! Lisa Feldmann
Liebe Leser, letzte Woche beschäftigten sich unsere Autoren in ihren Analysen mit der Aktie von Nio. Ihre Erkenntnisse im Überblick: Der Stand! Rund um die Nio Aktie war die Stimmung schonmal besser, denn der Wert leidet unter den Zinserhöhungen der Fed. Die Entwicklung! Eigentlich läuft es geschäftlich rund bei Nio, denn die Europa-Expansion schreitet voran und es werden hierzulande erste…
13:45 Equinor (ehm. Statoil) Aktie - Gaspreis Profiteur Die Aktien-Analyse
Im 1. Halbjahr hat Equinor enorm von den höheren Öl- und Gaspreisen profitiert. Der Umsatz ist um 108% auf 72,9 Mrd $ gestiegen. Der Gewinn lag mit 11,5 Mrd $ 203% höher. Der Gewinn pro Aktie ist dank der Aktienrückkäufe sogar um 207% gestiegen.  Die Gesamtfördermenge ist um 2% auf 2 Mio Barrel Öläquivalent pro Tag gesunken. Der Fördermengenrückgang ist…
13:30 Petrochina Aktie - Investoren werden vertrieben Die Aktien-Analyse
Im 1. Halbjahr konnte Petrochina den Umsatz um 33,7% auf 1,6 Bio RMB steigern. Der Gewinn stieg um 55,2% auf 82,39 Mrd RMB. Dank des erfreulichen Ergebnisses wurde eine Zwischendividende von 0,2 RMB beschlossen. Laut eigenen Angaben konnte Petrochina im 1. Halbjahr 14 neue Fördergebiete entdecken.  Die Ölproduktion in China ist um 3,4% gestiegen, die Gasfördermenge ist sogar um 4,4%…
13:18 SFC Energy-Aktie: Die letzte Hoffnung? Andreas Göttling-Daxenbichler
Wasserstoff-Aktien erleben derzeit wieder einmal eine Phase der Depression. Ausgelöst wurde die unter anderem durch enttäuschende Zahlen von ITM Power. Jene setzten der gesamten Branche zu und ließen auch die SFC Energy-Aktie schwer bluten. Allein im September mussten hier Verluste von 18,33 Prozent verbucht werden. Dadurch krachte der Titel deutlich unter die Linie von 20 Euro und findet sich an…
13:15 Repsol Aktie - Aktienrückkauf zum Jahresende Die Aktien-Analyse
Im 1. Halbjahr konnte Repsol den Umsatz um 84,1% auf 38,2 Mrd € steigern. Das Unternehmen hat alle Erwartungen übertroffen. Der Gewinn stieg um 106% auf 2,6 Mrd €. Dank der Aktienrückkäufe des Unternehmens ist der Gewinn pro Aktie sogar um 118% gestiegen. Das um Wiederbeschaffungskosten und Sondereffekte bereinigte operative Ergebnis ist dank der deutlich höheren Preise für Öl und…

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)