Nikola-Aktie: Jetzt gibt es keine Ausreden mehr!

Die Nikola-Aktie ist in den vergangenen Wochen wieder deutlich zurückgeworfen worden. Im Bereich der 10-Dollar-Marke müssen die Käufer nun eine Reaktion zeigen.

Nach einer kräftigen Erholung und dem Anstieg auf ein 4-Monats-Hoch bei 15,56 Dollar ist die Nikola-Aktie in den letzten Wochen wieder deutlich zurückgeworfen worden. Auf Höhe der 200-Tage-Linie (EMA200) kam die Aufwärtsbewegung zum Erliegen. Der Kurs prallte nach unten ab und befindet sich seither wieder fest in Bärenhand. Inzwischen haben die Verkäufer den Kurs bis auf 10,65 Dollar zurückkommen lassen.

Diesen Test müssen die Käufer bestehen

In den vergangenen Tagen verloren die Notierungen kräftig an Wert und erreichten am Dienstag ein 6-Wochen-Tief bei 10,12 Dollar. Das führt zu einem Test der Unterstützungszone von 9,91/10,45 Dollar. Am Mittwoch kann der Kurs wieder zulegen. Das spricht dafür, dass die Käufer gewillt sind, den Kurs oberhalb der 10-Dollar-Marke zu halten. Sollte es doch zu einem Bruch kommen, würden die beiden Tiefpunkte bei 9,37 und 9,02 Dollar in den Fokus rücken.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Nikola?

Die Nikola-Aktie bleibt ein heißes Eisen

Die jüngsten Kursbewegungen zeigen, dass die Aktie weiterhin ein heißes Eisen bleibt. Dabei sah man sich zuletzt auf einem sehr guten Weg. Im Dezember sollen die ersten 25 batteriebetriebenen Lastwagen an die Kunden übergeben werden. Außerdem plant und entwickelt Nikola Wasserstofftrucks. Das Ziel ist es, im Jahr 2023 die ersten Trucks auf die Straße zu bringen.

Dieses Thema muss zu einem Abschluss gebracht werden

Ein leidiges Thema ist und bleibt das Strafverfahren gegen Nikola-Gründer und Ex-Konzernchef Trevor Milton, der angeklagt wurde, Investoren wegen der Aussichten von Nikola in die Irre geführt zu haben. Zuletzt wurde bekannt, dass Nikola mit der Wertpapieraufsicht SEC an einem Vergleich in Höhe von 125 Mio. Dollar arbeiten würde. Doch solang dieses Problem nicht endgültig aus der Welt geschafft ist, könnten die volatilen Kursbewegungen weitergehen. Somit gehört die Aktie bestenfalls auf die Watch List.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nikola-Analyse vom 27.11. liefert die Antwort:

Wie wird sich Nikola jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Nikola Aktie.