Nike: Umsatzeinbußen im wichtigsten Markt drücken Aktie – wie geht es weiter?

Lieber Leser,

die Nike-Aktie scheint nach der Veröffentlichung der Quartalsergebnisse per erstes Geschäftsquartal 2017/18 weiter zu schwächeln. Wie der Chart unten auf Wochenkerzenbasis deutlich macht, notiert der Wert derzeit sehr nahe einer wichtigen Unterstützungszone. Diese umfasst einen Preisbereich zwischen 49,50-51 US-Dollar je Aktie. Sollte der Kurs diese unterschreiten, wäre der langfristige Aufwärtstrend womöglich erstmals seit Langem infrage gestellt. Schauen wir und die Quartalsergebnisse im Detail an.

Ergebnis je Aktie besser als erwartet

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Nike?

Nike konnte beim Ergebnis je Aktie Analystenerwartungen übertreffen. Es stand ein Rückgang von 22 % auf 0,57 US-Dollar je Aktie gegenüber dem Vorjahr an. Analysten hatten einen Rückgang von 34 % erwartet. Der Umsatz stieg um 0,1 % auf 9,07 Mrd. US-Dollar und damit weniger als die 0,3 %, die von Analysten prognostiziert wurden. Damit war das erste Geschäftsquartal 2017/18 das schwächste seit sieben Jahren.

Umsatz unter den Erwartungen

Der Umsatz im wichtigsten Markt Nordamerika fiel um 3 %. Der erste Rückgang auf Quartalsbasis seit vier Jahren. 43 % der gesamten Umsätze von Nike werden in Nordamerika erzielt. Das Wachstum auf dem internationalen Markt blieb dem Unternehmen allerdings erhalten. Der Umsatz stieg um 12 % in China, um 6 % in den Regionen Asien-Pazifik und Latein-Amerika sowie 5 % in den Regionen Europa, mittlerer Osten und Afrika.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Nike sichern: Hier kostenlos herunterladen

Bruttomarge soll weiter fallen

Die Bruttomarge (Rohertrag vom Umsatz in %) fiel um 1,8 % auf 43,7 %. Damit fiel die Marge das sechste Quartal infolge. 1,3 % gingen laut dem Unternehmen auf negative Währungseffekte zurück, der Rest auf vergünstigte Angebote. Die Bruttomarge der letzten zwölf Monate fällt mit 44,6 % somit geringer aus als die der Peers Adidas und Under Armour. Für das gesamte Jahr 2017/18 erwartet das Unternehmen einen Rückgang der Marge um 0,5-1,0 %.

Langfristig bleiben Analysten positiv gestimmt

Neun Analysten haben nach den Ergebnissen das Preisziel für die Nike-Aktie gesenkt, darunter der Banken J.P. Morgan und Jeffries. Der durchschnittliche Zielpreis für die nächsten zwölf Monate wird auf 59,20 US-Dollar geschätzt. Bei der Bewertung gab es keine Herabstufungen. Analysten bleiben längerfristig betrachtet positiv gestimmt für den Wert. Das erwartete KGV liegt derzeit bei 22,1 und damit unter dem der Peers Adidas (23,58) und Under Armour (43).

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nike-Analyse vom 22.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich Nike jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Nike-Analyse.

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Nike
US6541061031
102,30 EUR
1,73 %

Mehr zum Thema

Nike-Aktie: Was jetzt?
Ethan Kauder | 30.04.2022

Nike-Aktie: Was jetzt?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
30.04. Nike-Aktie: Aktionäre können sich nun freuen! Benzinga 248
Ein Überblick! Nike (NYSE:NKE) hat den Markt in den letzten 20 Jahren um 8,5 % auf annualisierter Basis übertroffen und eine durchschnittliche jährliche Rendite von 15,65 % erzielt. Derzeit hat Nike eine Marktkapitalisierung von 198,75 Mrd. $. Kauf von NKE-Aktien im Wert von 100 $ Wenn ein Anleger vor 20 Jahren NKE-Aktien im Wert von 100 $ gekauft hätte, wären…
27.04. Nike-Aktie: Was ist hier los? Benzinga 218
Aktien mehrerer Unternehmen aus dem Bereich Einzelhandel und Bekleidung fallen Die Aktien mehrerer Unternehmen aus dem Bereich Einzelhandel und Bekleidung, darunter Nike Inc (NYSE:NKE), werden niedriger gehandelt, da die Aktien inmitten von Sorgen über die möglichen wirtschaftlichen Auswirkungen von Zinserhöhungen der Fed und den Russland-Ukraine-Konflikt weiter fallen. Händler bewerten auch die jüngsten Ergebnisberichte. Die politischen Aussichten der Fed, steigende Treasury-Renditen…
Anzeige Nike: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 6601
Wie wird sich Nike in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Nike-Analyse...
20.04. Nike-Aktie: Was ist mit der Nike-Aktie los? Benzinga 304
Nike erlebt Schwäche Die Aktien mehrerer Unternehmen des Einzelhandels- und Bekleidungssektors, darunter Nike Inc (NYSE:NKE), werden inmitten der allgemeinen Marktstärke höher gehandelt, da die Händler die Aussichten der Fed-Politik, die steigenden Treasury-Renditen und die vierteljährlichen Ergebnisberichte bewerten. Nike hat ansonsten im Jahr 2022 eine Schwäche erlebt, angesichts der anhaltenden Besorgnis über das Tapering der Fed, um die Inflation zu bekämpfen. Die…
20.04. Nike-Aktie: Aller guten Dinge sind drei! Alexander Hirschler 116
Der Sportartikelhersteller Nike hat zuletzt überraschend starke Zahlen zum dritten Quartal des bis Ende Mai laufenden Geschäftsjahres 2021/22 vorgelegt und die Erwartungen bei Umsatz und Gewinn übertroffen. Auf Konzernebene stiegen die Erlöse dank eines starken Nordamerika-Geschäfts um 5 Prozent auf knapp 10,9 Milliarden Dollar. Analysten hatten im Schnitt mit 10,6 Milliarden Dollar gerechnet. Unter dem Strich verdiente der Adidas-Rivale mit…