Neue Woche – Plug Power ist der Superstar

3010

Liebe Leser,

in der vergangenen Woche habe ich bereits mehrfach über die Aktie von Plug Power und ähnliche Unternehmen geschrieben. Am Donnerstag und Freitag musste gerade Plug Power einen herben Verlust einstecken. Nun haben Sie am Sonntag jedoch alle Zeit der Welt, sich mit den neuen Chancen zu befassen.

Plug Power: Es gibt kaum Probleme

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Plug Power?

Plug Power hat nach einem Gewinn von über 100 % innerhalb von fünf Tagen vor allem deshalb verloren, weil die ersten Investoren die Gewinne mitnehmen. An den Börsen ist es meiner Erfahrung nach entscheidend, die Nachrichtenlage nicht aus den Augen zu verlieren.

Plug Power hat keine weitere Nachricht an den Markt gebracht. Das bedeutet, es gab keine wirtschaftlichen Hintergrund für gut 10 % Verlust. Weil der US-Konzern zuvor aber innerhalb eines Jahres sogar über 1.400 % gewonnen hatte, gelten Gewinnmitnahmen als vollkommen normal.

Meiner Einschätzung nach kann es in den kommenden Tagen zu einigen kleineren Mitnahmen kommen. Nur bleibt Plug Power die Nummer eins der Branche. Denn der Konzern aus den USA wird der erste Profiteur sein, wenn am 20. Januar Joe Biden in sein Amt eingeführt wird.

Der neue US-Präsident hatte im Wahlkampf bereits versprochen, er wolle die USA zurück in das UN-Klimaschutzabkommen führen. Dieses Versprechen hat er vor etwa einer Woche noch einmal bekräftigt, in dem er den Umweltschutz insgesamt zum Staatsziel erhob.

Damit wird die USA in die Alternativen Energien investieren müssen. Dazu zählt vor allem – auch – der Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Bereich. Es liegt nahe, dass Plug Power als US-Unternehmen einen größeren Anteil am Kuchen erhalten möchte.

Die US-Amerikaner haben zudem im vergangenen Sommer die Kapazitäten erweitert. Sie kauften zwei kleinere Unternehmen aus dem Wasserstoff-Bereich hinzu. Damit kann Plug Power also liefern.

Die Börsen haben zumindest tendenziell Recht damit gehabt, Plug Power auf das 15-Jahres-Hoch bei 58,50 Euro zu schicken (13. Januar). Wenn die Phase der kleineren Gewinnmitnahmen endet, ist auch diese Hürde schnell überwunden. Bis zu 100 Euro (!) gibt es aus charttechnischer Sicht keine Hindernisse mehr.

Gratis PDF-Report zu Plug Power sichern: Hier kostenlos herunterladen

Dies ist damit nicht automatisch das Kursziel, stellt aber das Potenzial dar. Denn aktuell sind auch die technischen Analysten noch von Plug Power begeistert. Der Konzern hat sowohl den GD200 wie auch die kürzerfristigen GDs (gleitende Durchschnittskurse) klar nach oben drehen können. Das Momentum ist kurz- wie auch langfristig positiv.

Auch die relative Stärke nach Levy ist kurz- und langfristig im grünen Bereich. Solange die Unterstützungen bei 40, besser bei 45 Euro halten, gibt es demnach keine Bedenken. In der neuen Woche – dies zum Abschluss noch einmal – wird Joe Biden sein Amt übernehmen.

Plug Power kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Plug Power jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Plug Power Aktie.



Plug Power Forum

0 Beiträge
Bin von Anfang Februar bis heute abend peu a peu aus allen meinen 5 H2 Werten raus. Wenn wie bei mi
0 Beiträge
Achja, wollte den Beitrag von mir noch ergänzen... Bezüglich der nachlassenden Hype meinte ich dami
0 Beiträge
Aktienmafia  BS 00:15
Unglaublich wie viel dünnpfiff hier geschrieben wird. Hier wird nur unnötig Endzeitstimmung verbreit
1710 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Plug Power per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)