Netflix Aktie: Lasset den Mega-Hype beginnen!

Sie gilt als eine der populärsten Serien der Fernsehgeschichte: Jetzt soll „Breaking Bad“ neben dem noch laufenden und ebenfalls sehr erfolgreichen Spin-off „Better Call Saul“ offenbar einen weiteren vielversprechenden Ableger erhalten – diesmal allerdings im Filmformat. Dies berichteten die US-Branchenzeitschriften „The Hollywood Reporter“ sowie „Variety“

Demnach sind die Dreharbeiten für den zweistündigen „Breaking Bad“-Film bereits beendet. Laut den Medienberichten können Fans deshalb mit einer Veröffentlichung noch im laufenden Jahr rechnen. Anders als zunächst angenommen, kommt der Streifen nicht in die Kinos, sondern wird beim VoD-Anbieter Netflix seine Premiere feiern. Erst anschließend wird der US-Sender AMC, wo die Originalserie 2008 debütiert hatte, das Machwerk ausstrahlen. Unklar bleibt allerdings, ob Netflix den Film, dessen offizieller Titel übrigens noch nicht bekannt ist, weltweit gleichzeitig auf das Streamingportal bringt.

Erst Prequel und jetzt wohl Sequel

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Netflix?

Im Unterschied zum Ableger „Better Call Saul“ soll der Film als Sequel fungieren, also nach den Ereignissen rund um den zum Drogenboss avancierten Chemielehrer Walter White (Bryan Cranston) spielen. Nach den Medienberichten hat Serienschöpfer Vince Gilligan erneut die Produktion sowie das Drehbuch verantwortet.

Konkrete Handlungsabläufe des Films sind bislang noch nicht bekannt und dürften angesichts der Popularität des Franchises unter strengstem Verschluss stehen. Fans rechnen allerdings damit, dass sich die Handlung um Jesse Pinkman (Aaron Paul) drehen wird, der die letzte „Breaking Bad“-Staffel im Unterschied zu seinem Partner Walter White überlebt hatte.

Mega-Hype um „Breaking Bad“-Franchise

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Netflix sichern: Hier kostenlos herunterladen

Zur Einordnung: Bereits kurz nach Veröffentlichung der ersten „Breaking Bad“-Folge vor mehr als einem Jahrzehnt hatte sich um die Dramaserie eine riesige Fangemeinschaft geformt, die sich in den letzten Jahren mit dem Prequel „Better Call Saul“ noch weiter vergrößerte.

Die vielfach ausgezeichnete Serie „Breaking Bad“ zeigt den Lebenswandel des an Lungenkrebs leidenden Chemielehrers Walter White zu einem gnadenlosen Verbrecher, der gemeinsam mit seinem Partner Pinkman und unter Zuhilfenahme von mörderischen Methoden die Drogenszene von Albuquerque (New Mexico) aufmischt und schließlich kontrolliert.

„Better Call Saul“ hingegen beschreibt als Prequel den Werdegang des zwielichtigen Anwalts Saul Goodman (Bob Odenkirk), der dem Verbrecherduo in der Hauptserie in mehr oder weniger juristischen Belangen hilft. Noch 2019 soll die Anwaltsserie in die fünfte Staffel gehen.

Netflix kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Netflix jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Netflix-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Netflix-Analyse vom 19.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Netflix. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Netflix Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Netflix
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Netflix-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Netflix
US64110L1061
169,42 EUR
-6,11 %

Mehr zum Thema

Netflix-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen?
Andreas Opitz | Mi

Netflix-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
So Netflix-Aktie: Diese Kursziele versprechen Wachstum! Cemal Malkoc 146
Die Netflix-Aktie erreichte diese Woche mit 162,81 Dollar ein neues 52-Wochen-Tief. Obwohl darauf eine Erholung mit einem Plus von fast 15 Prozent folgte, war die negative Stimmung auch in der vergangenen Handelswoche noch präsent. Seit dem im November 2021 verzeichneten Allzeithoch sind die Wertpapiere von Netflix um mehr als 70 Prozent gesunken. Netflix hat mit Rückschlägen wie rückläufigen Abonnentenzahlen und…
Sa Netflix-Aktie: Könnte das der Aktie helfen? Freya Wester-Ebbinghaus 164
Die US-Aktien schlossen am Freitag höher, da die Wachstumssektoren nach den Verlusten zu Beginn der Woche glänzten. Aktien aus den Sektoren Technologie, Kommunikationsdienste und zyklische Konsumgüter, in denen die unter dem Kürzel FAANG zusammengefassten wachstumsstarken Unternehmen angesiedelt sind, verzeichneten deutliche Gewinne. Alle Sektoren lagen im grünen Bereich. Günstigeres, werbefinanziertes Abo-Modell Meta Platforms, Amazon, Apple, Netflix, Alphabet und Microsoft legten zwischen…
Anzeige Netflix: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 3192
Wie wird sich Netflix in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Netflix-Analyse...
05.05. Netflix: Verheimlichungen? Carsten Rockenfeller 328
Das Unternehmen hat im vergangenen Monat enttäuschende Ergebnisse für das erste Quartal vorgelegt und die Netflix-Aktie ist seitdem um mehr als 40 Prozent in den Süden gewandert. Verärgerte Aktionäre sind nun der Ansicht, dass der Streaming-Gigant die Investoren im Jahr 2021 in Bezug auf seine fundamentale Leistung getäuscht haben könnte. Daraufhin wurden rechtliche Schritte vonseiten der Anleger eingeleitet. „Netflix hat…
03.05. Netflix-Aktie: Nach dem Mega-Crash - wie geht es nun weiter? Alexander Hirschler 248
Bei der Aktie des US-Streaming-Portals Netflix stehen in diesem Jahr bereits Kursverluste von mehr als 67 Prozent zu Buche. Damit ist die Aktie mit Abstand schwächster Wert im Auswahlindex Nasdaq 100. Allein im Januar büßte der Anteilsschein fast 30 Prozent ein, im vergangenen Monat waren es knapp 50 Prozent. Für den Crash im April waren die Zahlen verantwortlich, die das…

Netflix Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Netflix-Analyse vom 19.05.2022 liefert die Antwort

Netflix Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz