Netflix-Aktie: Ein Blick auf das jüngste Short Interest!

Netflix Inc's (NASDAQ:NFLX) Leerverkaufsquote ist seit dem letzten Bericht um 10,53% gefallen.

Das Unternehmen meldete kürzlich, dass es 9,67 Millionen leerverkaufte Aktien hat, was 2,21% aller regulären Aktien entspricht, die zum Handel zur Verfügung stehen. Auf der Grundlage des Handelsvolumens würden Händler im Durchschnitt 1,2 Tage benötigen, um ihre Short-Positionen zu decken

Warum Short-Interest wichtig ist

Das Leerverkaufsinteresse ist die Anzahl der Aktien, die leerverkauft, aber noch nicht gedeckt oder glattgestellt wurden. Bei Leerverkäufen verkauft ein Händler Aktien eines Unternehmens, das er nicht besitzt, in der Hoffnung, dass der Kurs fallen wird. Händler verdienen mit Leerverkäufen Geld, wenn der Kurs der Aktie fällt, und verlieren, wenn er steigt.

Das Interesse an Leerverkäufen ist wichtig, weil es als Indikator für die Marktstimmung gegenüber einer bestimmten Aktie dienen kann. Ein Anstieg der Leerverkäufe kann ein Zeichen dafür sein, dass die Anleger pessimistischer geworden sind, während ein Rückgang der Leerverkäufe ein Zeichen dafür sein kann, dass sie optimistischer geworden sind.

Netflix Inc Short Interest Graph (3 Monate)

short_fig

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Netflix?

Wie Sie der obigen Grafik entnehmen können, ist der Prozentsatz der leerverkauften Aktien von Netflix Inc. seit dem letzten Bericht gesunken. Dies bedeutet nicht, dass die Aktie in naher Zukunft steigen wird, aber Händler sollten sich bewusst sein, dass weniger Aktien leerverkauft werden.

Vergleich des Short-Interesses von Netflix Inc. mit seinen Peers

Der Peer-Vergleich ist bei Analysten und Anlegern eine beliebte Methode, um die Leistung eines Unternehmens zu beurteilen. Die Vergleichsgruppe eines Unternehmens ist ein anderes Unternehmen, das ähnliche Merkmale wie das Unternehmen aufweist, z. B. Branche, Größe, Alter und Finanzstruktur. Sie können die Vergleichsgruppe eines Unternehmens finden, indem Sie dessen 10-K oder Proxy-Filing lesen oder Ihre eigene Ähnlichkeitsanalyse durchführen.

Nach Angaben von Benzinga Pro liegt der Durchschnitt der Vergleichsgruppe von Netflix Inc. für den Anteil der Leerverkäufe in Prozent des Streubesitzes bei 6,58 %, was bedeutet, dass das Unternehmen weniger Leerverkäufe hat als die meisten seiner Konkurrenten.

Sollten Netflix Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Netflix jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Netflix-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Netflix-Analyse vom 17.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Netflix. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Netflix Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Netflix
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Netflix-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...

Tiny Home & Co: Ist DIES die Zukunft?

Eine der probatesten Methoden zum Vermögensaufbau ist die I...

Die Pixel-Watch: Ist das etwas für Sie?

Der Tech-Riese Google hat bestätigt, dass der Konzern diese...

Bitcoin: Man sieht das Potenzial!

Townsquare Media hat verkündet, dass es 5 Millionen US-Doll...
Netflix
US64110L1061
178,78 EUR
-1,05 %

Mehr zum Thema

Netflix-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen?
Andreas Opitz | Mo

Netflix-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
So Netflix-Aktie: Diese Kursziele versprechen Wachstum! Cemal Malkoc 134
Die Netflix-Aktie erreichte diese Woche mit 162,81 Dollar ein neues 52-Wochen-Tief. Obwohl darauf eine Erholung mit einem Plus von fast 15 Prozent folgte, war die negative Stimmung auch in der vergangenen Handelswoche noch präsent. Seit dem im November 2021 verzeichneten Allzeithoch sind die Wertpapiere von Netflix um mehr als 70 Prozent gesunken. Netflix hat mit Rückschlägen wie rückläufigen Abonnentenzahlen und…
Sa Netflix-Aktie: Könnte das der Aktie helfen? Freya Wester-Ebbinghaus 164
Die US-Aktien schlossen am Freitag höher, da die Wachstumssektoren nach den Verlusten zu Beginn der Woche glänzten. Aktien aus den Sektoren Technologie, Kommunikationsdienste und zyklische Konsumgüter, in denen die unter dem Kürzel FAANG zusammengefassten wachstumsstarken Unternehmen angesiedelt sind, verzeichneten deutliche Gewinne. Alle Sektoren lagen im grünen Bereich. Günstigeres, werbefinanziertes Abo-Modell Meta Platforms, Amazon, Apple, Netflix, Alphabet und Microsoft legten zwischen…
Anzeige Netflix: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 3530
Wie wird sich Netflix in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Netflix-Analyse...
05.05. Netflix: Verheimlichungen? Carsten Rockenfeller 328
Das Unternehmen hat im vergangenen Monat enttäuschende Ergebnisse für das erste Quartal vorgelegt und die Netflix-Aktie ist seitdem um mehr als 40 Prozent in den Süden gewandert. Verärgerte Aktionäre sind nun der Ansicht, dass der Streaming-Gigant die Investoren im Jahr 2021 in Bezug auf seine fundamentale Leistung getäuscht haben könnte. Daraufhin wurden rechtliche Schritte vonseiten der Anleger eingeleitet. „Netflix hat…
03.05. Netflix-Aktie: Nach dem Mega-Crash - wie geht es nun weiter? Alexander Hirschler 248
Bei der Aktie des US-Streaming-Portals Netflix stehen in diesem Jahr bereits Kursverluste von mehr als 67 Prozent zu Buche. Damit ist die Aktie mit Abstand schwächster Wert im Auswahlindex Nasdaq 100. Allein im Januar büßte der Anteilsschein fast 30 Prozent ein, im vergangenen Monat waren es knapp 50 Prozent. Für den Crash im April waren die Zahlen verantwortlich, die das…

Netflix Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Netflix-Analyse vom 17.05.2022 liefert die Antwort

Netflix Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz