Nestlé im Kreuzfeuer: Konzern richtet Blick nach Südamerika!

Liebe Leser,

Nestlé will erste Bio-Produkte in Brasilien auf den Markt bringen: Wie das auf Lateinamerika konzentrierte Nachrichtenportal „latina-press.com“ kürzlich unter Berufung auf Konzerninformationen mitteilte, werde der Nahrungsmittelgigant in den nächsten Wochen seine erste Bio-Produktlinie im größten südamerikanischen Land starten. Das Vorhaben sei Teil der vom Schweizer Unternehmen forcierten Wachstumsstrategie im Bio-Segment.

Nestlé will Präsenz in Brasilien stärken

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Nestle?

Laut Nestlé-Angaben wolle der Konzern mit jener Markteinführung das Interesse an gesünderen Lebensmitteln steigern und die eigene Präsenz auf dem ausbaufähigen lokalen Bio-Lebensmittelmarkt stärken. Insgesamt plane Nestlé im laufenden Jahr die Veräußerung von einer Million Einheiten Bio-Hafer sowie Haferkleie in Brasilien, erklärte die für Milchprodukte und Getreide zuständige Nestlé-Managerin Carine Malher.

In Europa läuft es derzeit nicht so gut

In Europa geriet der Konzern zuletzt allerdings wegen einer weitaus unerfreulicheren Nachricht in die Schlagzeilen: So kündigte die Supermarkt-Kette Edeka laut der „Lebensmittel Zeitung“ an, insgesamt 163 Produkte des Schweizer Herstellers aus dem Sortiment zu verbannen. Bekannte Marken wie KitKat, Nesquik, Wagner oder Maggi seien betroffen.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Nestle sichern: Hier kostenlos herunterladen

Verhandlungen mit Einkaufsverbund Agecore

Der Hintergrund des möglichen „Food Bans“: Seit Ende 2017 verhandelt Nestlé mit dem europäischen Einkaufsverbund Agecore, zu dem auch Edeka gehört, bisher erfolglos über die Preiskonditionen. Agecore wirft dem Lebensmittelkonzern vor, anderen Händlern die hauseigenen Produkte preisgünstiger anzubieten.

Agecore zog offenbar die Reißleine

Um Druck auszuüben, zog Agecore nun anscheinend Ende Februar die Reißleine, bestellte sämtliche Nestlé-Produkte ab und wies seine Mitglieder an, die in den Filialen verfügbaren Restbestände des Lebensmittelriesens zu verramschen. Zu dem 2015 gegründeten Einkaufsverbund Agecore gehören neben Edeka und Netto unter anderem auch die Ketten Eroski (Spanien), Colruyt (Belgien) oder Coop Schweiz.

Nestle kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Nestle jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Nestle-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nestle-Analyse vom 27.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Nestle. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Nestle Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Nestle
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Nestle-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Bitcoin: Folgt ein massiver Aufschwung?!

Kryptowährungen, angeführt von Bitcoin, haben ein regelrec...

S&P 500-Aktien: Schreck bei Alphabet, Apple und co.

Der S&P 500 ist derzeit vergleichsweise stabil. Die Tech...

Dividenden-Aktien aus dem MSCI World: Altria und Philip Morris marschieren

Altria Group ist eines der spektakuläreren Dividendenwerte ...

Rheinmetall-Aktie: Mega-Potenzial abseits der Waffen – ein Überblick!

Es war ein Kursrausch, der seinesgleichen sucht: Zwischen En...

Wie man in Start-ups investiert

Sie würden auf einer Goldmine stehen, wenn Sie nur 1.000 Do...

Energie-Aktien: Wahnsinn bei Shell, PNE und Air Liquide?

Shell konnte am Mittwoch den Handel mit einem Plus von 1,2 %...

Krypto-Wallets für NFTs

NFTs haben im vergangenen Jahr einen enormen Popularitätssc...

Siemens Energy-Aktie: Analyse – der Weg aus der Gamesa-Krise!

Eigentlich sollte Siemens Gamesa als einer der weltweit grö...

Wasserstoff-Aktien: Katastrophe bei Ballard und Nel?

Die Notierungen der Wasserstoff-Aktien sind in den vergangen...
Nestle
CH0038863350
91,00 EUR
0,40 %

Mehr zum Thema

Nestle-Aktie: Was nun?
Lisa Feldmann | 30.04.2022

Nestle-Aktie: Was nun?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
26.04. Nestle Aktie: Reine Nervensache! Aktien-Broker 352
Was sagen die Technischen Analysten? Die 200-Tage-Linie (GD200) der Nestle verläuft aktuell bei 118,24 CHF. Damit erhält die Aktie die Einstufung "Hold", insofern der Aktienkurs selbst bei 123,58 CHF aus dem Handel ging und damit einen Abstand von +4,52 Prozent aufgebaut hat. Anders ist das Verhältnis gegenüber dem gleitenden Durchschnittskurs der zurückliegenden 50 Tage. Der GD50 hat derzeit ein Niveau…
12.04. Nestle Aktie: Was für ein Plan! Aktien-Broker 356
So reagieren die Anleger auf Nestle Das Internet kann Stimmungen verstärken oder sogar drehen. Je nach Diskussionsintensität, also der Anzahl von Wortbeiträgen in den sozialen Medien und der Häufigkeit und Tiefe der Stimmungsänderung ergeben sich neue Einschätzungen für Aktien. Bei Nestle haben wir langfristig in Bezug auf die Diskussionintensität eine mittlere Aktivität gemessen und ordnen diesem Signal die Bewertung "Hold"…
Anzeige Nestle: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 3501
Wie wird sich Nestle in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Nestle-Analyse...
24.03. Nestle-Aktie: Verkauf einiger Marken in Russland gestoppt! DPA 122
Nestle SA (NSRGY.PK), einer der größten Lebensmittelkonzerne der Welt, hat bekannt gegeben, dass er den Verkauf einiger seiner Marken, darunter KitKat und Nesquik, in Russland aufgrund des anhaltenden Drucks durch die russische Invasion in der Ukraine aussetzen wird. Importe und Exporte nach und aus Russland gestoppt Wir setzen bekannte Nestlé-Marken wie KitKat und Nesquik aus", teilte das Unternehmen in einer…
17.03. Nestle-Aktie: Ist das zu wenig? Peter Wolf-Karnitschnig 236
Nachdem die Nestle-Aktie im vergangenen Jahr um über 30 Prozent zulegen konnte, läuft es für den Schweizer Lebensmittelgiganten im aktuellen Börsenjahr noch nicht rund. Seit Jahresbeginn hat die Nestle-Aktie rund zehn Prozent ihres Wertes eingebüßt. Was drückt momentan auf den Aktienkurs? Magere Aussichten Wahrscheinlich sind es die mageren Aussichten für dieses Jahr. Bereits bei der Präsentation der Zahlen für das…

Nestle Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nestle-Analyse vom 27.05.2022 liefert die Antwort

Nestle Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz