NEL ASA: Crash vorbei?

1786

Die am Donnerstag dieser Woche vorgelegten Zahlen haben den Anlegern einen kleinen Schrecken versetzt. Nicht anders ist der nachfolgende Kurseinbruch zu erklären. Allerdings wies der Wert schon vor Bekanntgabe der Daten eine Schwäche auf.

Das jüngste Zahlenwerk an sich ist auch keine große Überraschung. Das Unternehmen investiert in seine Wachstumsstrategie. Große Gewinne sind so nicht zu erwarten. Die Anleger haben aber scheinbar mehr erhofft.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei NEL ASA?

Strafzahlung als Überraschung

Etwas irritierend ist allerdings die Tatsache, dass die Manager von NEL ASA eine Strafzahlung als “überraschend” ansehen. So muss das Unternehmen ein Bußgeld von 25 Millionen NOK zahlen. Der Grund: 2019 explodierte eine Wasserstoff-Tankstelle.

Gemeinhin könnte man nun den Eindruck gewinnen, dass ein Bußgeld von 25 Millionen NOK vom Management durchaus erwartet werden sollte und entsprechende Rückstellungen gebildet werden. Das spricht nicht für das Management.

Hohe Marktkapitalisierung bei NEL ASA

Allein die doch weiterhin sehr ambitionierte Marktkapitalisierung der Nel-Aktie von knapp 38 Milliarden NOK in Relation zum Umsatz von etwas über 1 Milliarde NOK ohne jedwede positive Nettoergebnisse scheinen die Anleger nun skeptisch werden zu lassen.

Gratis PDF-Report zu NEL ASA sichern: Hier kostenlos herunterladen

Nach der Phase der Euphorie setzt sich nun bei NEL ASA Ernüchterung durch. Dies betrifft zudem den gesamten Sektor der Wasserstoff-Aktien. Die zurückliegenden Wochen seit Anfang des Jahres müssen als Gipfel interpretiert werden.

Erholungen treffen auf Widerstand

Auf der anderen Seite ist der langfristige Aufwärtstrend bei NEL ASA noch intakt. So dürften Anleger, die bislang an der Seitenlinie gestanden haben, durchaus die Rücksetzer auch als Kaufgelegenheit betrachten.

Kurzfristige Erholungen sind somit durchaus zu erwarten. Die jüngsten Wochen mahnen hier aber zur Vorsicht. Der Widerstand für neue Tops oder eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung sollte recht kräftig sein. Erholungen könnten daher eher abverkauft werden.

Sollten NEL ASA Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich NEL ASA jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur NEL ASA Aktie.



NEL ASA Forum

0 Beiträge
Der norwegische Petroleum Fonds hat Nikola aufgestockt: Besitzt Nikola-Aktien für mehr als zwei Mill
0 Beiträge
Das ist der beste Platz hier. Das alles ist sehr schwer abschätzbar . Geht es nach Konsolidier
0 Beiträge
Deine Wortwahl lässt schon schliessen auf Deine Haltung und Einstellung. Viel Glück. Ein Weeten auf
4467 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu NEL ASA per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)