Nel ASA-, Ballard- und Plug Power-Aktie: Das darf man nicht vergessen!

Die Aktie von Nel ASA lässt Federn, Ballard und Plug Power ziehen an. Und doch muss die jüngste Performance der Wasserstoff-Titel richtig eingeordnet werden.

Der Wasserstoff-Sektor ist an der Börse wieder einmal in Aufruhr: Seit Wochenanfang hatte die Aktie von Nel ASA (Norwegen) einen unfassbaren Aufstieg hingelegt, um gut ein Drittel schossen die Papiere des Elektrolyseur-Produzenten nach oben. Am Mittwoch allerdings kam es am Handelsplatz Frankfurt zur Trendumkehr, schlussendlich lag die Nel-Aktie sogar leicht im Minus. Anders Ballard und Plug Power. Die Wettbewerber legten deutlich zu, ohne neue Nachricht. Dabei darf man allerdings nicht vergessen, wo die Titel herkommen.

Ballard und Plug Power erholen sich

Denn Ballard Power (Kanada) und Plug Power (USA) hatte es vor dem Wochenende an der Börse böse erwischt. Ballard gab am Freitag gut acht Prozent ab, Brennstoffzellen- und Wasserstoffspezialist Plug verlor von in der Spitze 17,91 Euro auf bis zu 14,77 Euro, ein Minus von zwischenzeitlich fast 18 Prozent, bevor sich die Aktie wieder etwas fing. Hintergrund waren Befürchtungen, ein wichtiges Investitionspaket in den USA könnte kippen, in dem auch Milliarden für die Branche eingepreist waren.

Der demokratische Senator Joe Manchin hatte sich nicht festlegen wollen, ob der das Paket von US-Präsident Joe Biden mittragen wird. „Ich werde nichts machen, das zu weit geht und noch mehr Probleme verursacht“, wurde er vom Handelsblatt zitiert. Doch der Mann fühlte sich falsch verstanden: Man habe in den vergangenen Monaten „gute Gespräche geführt“, ruderte er später zurück. Er habe den Mehrheitsführer im US-Senat, Chuck Schumer, demnach gebeten, sich erst einmal weitere Daten zur Inflation und die nächste Entscheidung der Fed zum Leitzins Ende Juli anzuschauen. Als „Nein“ will Manchin das nicht verstanden wissen.

Nel ASA mit größtem Auftrag der Geschichte

Dennoch war die Reaktion an den Märkten heftig, allerdings nur bei Werten vom amerikanischen Kontinent. Während die Nel-Aktie am Freitag sogar leicht zulegte, schmierten Ballard und Plug ab. Wenn beide nun zurückkommen, ist das also zunächst ein Ausgleich zu den zuvor erlittenen Verlusten. Ballard Power hat seit dem Freitagshoch bei 6,74 Euro auf 7,15 Euro zugelegt, ein Plus von tatsächlich sechs Prozent. Der Kurs der Plug-Aktie bei 17,99 Euro am Mittwochabend lag hingegen nur knapp über ihrem Bestwert vom Freitag.

Bei Nel ASA stellt sich die Sache völlig anders dar: Der kleine Kursknick vom Mittwoch auf 1,58 Euro ändert nichts daran, dass die Aktie im Vergleich zum Schlusskurs vom Freitag noch immer rund 20 Prozent an Wert dazugewann. Das hat seinen Grund: Am Montag vermeldeten die Norweger den größten Auftrag in ihrer Unternehmensgeschichte. Es geht um eine feste Bestellung für die US-Tochter Nel Hydrogen Electrolyser über eine alkalische Elektrolyseurausrüstung im Umfang von 200 MW für industrielle Anwendungen durch einen nicht genannten US-Kunden.

Auftrag verbessert die Finanzlage von Nel ASA

Nur so viel: Das Projekt sei 45 Millionen US-Dollar schwer und über mehrere Jahre entwickelt worden, werde zudem vollständig durch private Investoren finanziert. Angesichts der Umweltvorteile werde es jedoch „auch erhebliche staatliche/lokale Regierungsanreize erhalten“, wie es Nel formulierte. Die Auslieferung der Stacks ist bis Mitte 2024 geplant.

Dieses Projekt werde die umfangreichen Liefer- und Ausführungsfähigkeiten von Nel demonstrieren „und zu einer wertvollen Referenz für zukünftige Großaufträge werden“, glaubt Håkon Volldal, seit kurzem CEO von Nel. Mehr noch: „Die Bestellung wird sich zudem erheblich positiv auf die Finanzlage von Nel, die Produkt- und Produktionskosten für Elektrolyseure, die Technologieentwicklung sowie die Scale-up-Pläne auswirken“, so Volldal.

Analysten bestätigten Nel-Kursziele

Es dauerte nicht lange, bis sich die Analysten zu Wort meldeten. Dies sei „ein bedeutender Schritt zur Erreichung der nach oben geschraubten Ambitionen des norwegischen Wasserstoff-Unternehmens“, schrieb Analystin Zoe Clarke von der US-Bank Goldman Sachs am Montag. Sie hatte die Einstufung für Nel nach dem Rekordauftrag auf „Buy“ mit einem Kursziel von 21 norwegischen Kronen belassen, was 2,06 Euro entspricht. Die Expertin erwartet, Stand jetzt, also einen weiteren Anstieg der Aktie um gut 30 Prozent.

Überraschend war allenfalls, dass sich auch andere Analysten zwar positiv äußerten, an ihren Kurszielen allerdings nichts änderten. Darunter etwa das Analysehaus Jefferies oder die kanadische Bank RBC. Noch skurriler war lediglich die Neubewertung durch die Credit Swiss: Am Tag des größten Auftrags der Unternehmensgeschichte senkte Analyst Christopher Leonard das Kursziel für Nel ASA von ohnehin bescheidenen 19,30 auf nur noch 15,00 norwegischen Kronen (etwa 1,48 Euro), ohne irgendeine öffentliche Erläuterung.

Nicht mehr viel Luft nach oben

Das durchschnittliche Kursziel aus derzeit neun Analysen für Nel liegt laut finanzen.net aktuell bei umgerechnet 1,94 Euro, rund 22 Prozent über dem aktuellen Kursniveau. Die neuesten Einschätzungen in der Übersicht:

Kursziel Kurspotenzial
Credit Suisse Group 15,00NOK -6,07%
RBC Capital Markets 23,00NOK +44,02%
Jefferies & Company 23,00NOK +44,02%
Goldman Sachs 21,00NOK +31,50%

Aktien von Ballard und Plug mit Potenzial

Nach dem jüngsten Kurssprung ist die Luft nach oben für Nel ASA also dünner geworden. Das gilt nicht für Plug Power, waren die Analysten in der Mehrheit beim US-Unternehmen schon länger äußerst zuversichtlich: So liegt das mittlere Kursziel aus 25 Analysen derzeit bei 34,26 US-Dollar, die Experten erwarten mithin fast eine Kursverdopplung.

Bei Ballard Power sind sich die Experten ebenfalls einig, dass das Urgestein der Brennstoffzellen-Branche unterbewertet ist: 19 Analysten halten im Schnitt 15,85 Kanadische Dollar (12,06 Euro) für angemessen, das wäre fast zwei Drittel höher. Dabei darf jedoch  etwas anderes nicht in Vergessenheit geraten: Ballard hat binnen eines Jahres noch immer fast die Hälfte an Börsenwert eingebüßt (-46 Prozent). Die Konkurrenz steht deutlich besser da:

  • Plug Power hat seit Juli 2021 noch rund 21 Prozent abgegeben
  • Nel ASA hat seinen Jahresverlust auf knapp fünf Prozent verringert

Sollten Plug Power Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Plug Power jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Plug Power-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Plug Power-Analyse vom 13.08.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Plug Power. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Plug Power Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Plug Power
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Plug Power-Analyse an

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Risikomanagement für aktive Trader

Der Aktienhandel ist für jeden Anleger mit dem Risiko verbunden, fina...
Plug Power
US72919P2020
28,76 EUR
6,97 %

Mehr zum Thema

Wasserstoff-Aktien: Nel ASA, Plug Power und Co – Das sind jetzt die Gewinner!
Claudia Wallendorf | Fr

Wasserstoff-Aktien: Nel ASA, Plug Power und Co – Das sind jetzt die Gewinner!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Fr Plug Power und Nel Asa: Hier muss die Aktie jetzt durch! Andreas Opitz 99
Der Gesamtmarkt sieht derzeit ausgezeichnet aus und lässt auch die Plug Power-Aktie davon profitieren. So sind die Bullen gerade dabei, den oberen Widerstandsbereich von 32,00 USD anzulaufen. Im nächsten Schritt steht es dann an, Richtung 45,00 USD zu gelangen. Mit diesem Vorgehen würde die charttechnische Lage deutlich aufhellen. Noch im Mai wurde ein Tiefpunkt bei 12,70 USD generiert. Jedoch muss…
Do Plug Power: Nach den Zahlen! Bernd Wünsche 198
Plug Power hatte am Dienstag Zahlen zum vergangenen Quartal vorgelegt. Immerhin: Nach schweren Einbrüchen ist der Titel am Mittwoch wieder deutlich besser in die Spur gekommen. Zur Mittagsstunde ist die Aktie mit einem Minus von noch -1,5 % vergleichsweise moderat im vorbörslichen Handel an der Nasdaq bewertet worden. Es sieht wieder so aus, als könnte Plug Power den ohne Zweifel…
Anzeige Plug Power: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 2634
Wie wird sich Plug Power in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Plug Power-Analyse...
Do Plug Power: Die Aktie fliegt immer weiter nach oben! Alexander Hirschler 81
Die Plug Power-Aktie, die sich seit einigen Tagen bereits in einem kräftigen Aufschwung befindet, hat am Mittwoch ein weiteres Kursfeuerwerk abgebrannt. Der Wasserstofftitel schnellte zweistellig in die Höhe und erreichte ein Kursplus von fast 16 Prozent. In der Spitze ging es sogar um fast 19 Prozent nach oben. Die Markterwartungen wurden erneut verfehlt Am Dienstagabend hatte das Unternehmen nachbörslich die…
Mi Plug Power und Nel ASA: Miese Aussichten? Andreas Göttling-Daxenbichler 95
Mit den Zahlen für das zweite Quartal konnte Plug Power nicht restlos überzeugen. Zwar konnte der US-Wasserstoffkonzern die Umsätze mehr als deutlich steigern. Ebenso rasant stiegen allerdings auch die Verluste an, was bei den Aktionären überhaupt nicht gut ankam. Die Aktie reagierte auf die Ergebnisse heute mit Kursvelrusten von fast vier Prozent bis zum Vormittag. Bei Nel ASA stehen die…

Plug Power Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Plug Power-Analyse vom 13.08.2022 liefert die Antwort