Nel ASA-Aktie: Mittel für neue Mega-Wasserstoffanlage gesichert!

Nel-Tochter sichert sich Mittel für den Bau einer Mega-Wasserstoffanlage. Ob Nel-Aktionäre davon profitieren können, bleibt jedoch fraglich.

Die Nel-Tochter Glomfjord Hydrogen wird für den Bau einer 20-Megawatt-Wasserstoffanlage eine Finanzierung von bis zu 150 Millionen NOK (14,4 Millionen €) von Enova SF erhalten, einem norwegischen Staatsunternehmen für die Energiewende. Das hat Enova am Freitagmorgen bekanntgegeben.

An der Börse kam die Meldung gut an: Die Nel-Aktie sprang am Freitag an der Osloer Börse um +5% auf 13,22 NOK. In den vergangenen drei Wochen legte der Titel damit insgesamt um +13% zu. Vor dem Hintergrund des derzeit allgemein schwachen Marktumfelds ist das Wasserstoff-Papier auf Jahressicht jedoch weiterhin rund 13% im Minus.

„Die gleiche Größe wie die derzeit größte Wasserstoffanlage Europas“

Das neue Werk von Glomfjord in der gleichnamigen norwegischen Küstenstadt soll eines von fünf Wasserstoffzentren entlang der norwegischen Küste werden. Neben Nel sind Greenstat ASA, Troms Kraft ASA und die Kommune Meløy an dem Projekt beteiligt, das 2016 gestartet wurde, um maritime Kunden mit grünem Wasserstoff zu versorgen.

Nel-CEO Jon André Løkke kommentierte: „Die Finanzierung durch Enova ist für die Realisierung des Projekts von entscheidender Bedeutung. […] Wenn die Wasserstoffanlage in Glomfjord realisiert wird, wird sie die gleiche Größe haben wie die derzeit größte Wasserstoffanlage Europas.“

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Nel ASA?

Løkke verwies dabei auf die Wasserstoffanlage von Iberdrola in Puertollano, Spanien, für die Nel auch die Elektrolyseure geliefert hat.

Insgesamt werden die fünf Wasserstoff-Hubs mit bis zu 669 Millionen NOK von Enova unterstützt, das auch bekannt gab, dass es sieben wasserstoff- und ammoniakbetriebene Schiffe mit mehr als 451 Millionen NOK unterstützen wird.

Bis zu 300 Milliarden € für REPowerEU-Plan

Die Finanzspritze für die geplante Mega-Wasserstoffanlage von Glomfjord ist ein weiterer Hinweis darauf, dass wir am Anfang eines H2-Superzykus stehen. Seit Mitte Mai ist bekannt, wie die Europäische Kommission das Energiesystem des Kontinents mit seinem REPowerEU-Plan umgestalten will.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Nel ASA sichern: Hier kostenlos herunterladen

Nach Angaben von Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen sollen mit der Initiative bis zu 300 Milliarden € mobilisiert werden. Mit dem Geld will Brüssel unter anderem „wichtige Wasserstoffkorridore“ in der Nordsee und im Mittelmeer entwickeln, um Erdgas, Kohle und Öl in „schwer zu dekarbonisierbaren Industrien und Verkehrssektoren“ zu ersetzen.

Zuvor hatte Brüssel bereits angekündigt, dass es dafür seine bisherigen H2-Produktionsziele auf 10 Millionen Tonnen im Jahr verdoppeln und zusätzlich jährlich weitere 10 Millionen Tonnen importieren will.

Weitere Verwässerung wahrscheinlich

Bis die zu erwartende Auftragsflut für Nel das Unternehmen in die Gewinnzone bugsiert, dürfte es jedoch noch einige Jahre dauern. Mit seinem Backlog befindet sich der Elektrolyse-Spezialist zwar schon auf Rekordkurs; das Unternehmen rutscht derzeit jedoch immer tiefer in die roten Zahlen. Im Auftaktquartal hatte sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum der Verlust auf Stufe EBITDA auf etwa 15 Millionen € gar verdoppelt.

Dank des günstigen politischen Umfelds plant CEO Løkke, schon im Jahr 2025 den entscheidenden Wendepunkt zu erreichen: die Kostenparität mit fossilen Brennstoffen. Ob das realistisch ist, bleibt jedoch fraglich, da steigende Betriebsaufwendungen durch den Inflationsdruck die Norweger derzeit belasten.

Die Profitabilitätsschwelle wird Nel bis dahin wohl ebenfalls nicht erreichen. In etwa zwei Jahren dürften jedoch die rund 400 Millionen € an Cash-Reserven aufgebraucht sein, sodass das Unternehmen wieder neue Mittel zulasten der Altaktionäre einsammeln muss.

Aufgrund der fortbestehenden Verwässerungsgefahr kommt ein Einzelinvestment bei der Nel-Aktie für mich noch nicht in Frage. Trotz des sich entwickelnden Wasserstoff-Hypes bleibt der Titel also vorerst auf meiner Watchlist.

Sollten Nel ASA Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Nel ASA jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Nel ASA-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nel ASA-Analyse vom 13.08.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Nel ASA. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Nel ASA Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Nel ASA
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Nel ASA-Analyse an

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Risikomanagement für aktive Trader

Der Aktienhandel ist für jeden Anleger mit dem Risiko verbunden, fina...
Nel ASA
NO0010081235
1,58 EUR
-3,25 %

Mehr zum Thema

Nel ASA: Wie Überzeugt sind die Analysten?
Lisa Feldmann | 14:00

Nel ASA: Wie Überzeugt sind die Analysten?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Fr Hot Stock: Plug Power und Nel Asa wie erwartet Bernd Wünsche 184
Liebe Leser, Plug Power marschiert heute, während Nel Asa einen langsamen Abwärtsmarsch eingeleitet hat. Wenn man ehrlich ist: So hatten es die Börsen wohl auch erwarten dürfen. Die Wende wird schon bald wieder eintreten, so die Meinung von Beobachtern, die auf den Trend vertrauen. Hintergrund der jüngsten Kursentwicklung sind jeweils Zahlen. Quartalsberichte: Das ist los bei Nel Asa und Plug…
Fr Nel ASA und Plug Power: Der Mut verfliegt! Andreas Göttling-Daxenbichler 39
Kurz vor dem Wochenende stehen die Märkte mal wieder ganz im Zeichen von Zinsdiskussionen. Die dezent nachlassende Inflation in den USA sorgte jüngst dafür, dass Ängste vor weiteren steilen Zinserhöhungen seitens der Fed wieder etwas schrumpften. So ganz scheint aber noch nicht jeder davon überzeugt zu sein, dass die Krise bereits durchgestanden wäre. Die Anleger verhalten sich derzeit eher abwartend…
Anzeige Nel ASA: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 2683
Wie wird sich Nel ASA in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Nel ASA-Analyse...
Do Wasserstoff-Aktien: Goldman Sachs setzt auf Nel ASA, andere auf Ballard Power Claudia Wallendorf 384
Liebe Leserin, lieber Leser, Wasserstoff-Aktien sorgen für Schlagzeilen. Denn in der Wasserstoff-Branche geht es Schlag auf Schlag. Nach Plug Power und Bloom Energy haben nun auch Nel ASA und Ballard Power ihre Zahlen veröffentlicht. Während die Märkte darauf reagieren, diskutiert man in den USA weiter über das Klima- und Steuerpaket. Mehr darüber lesen Sie im heutigen Newsletter Wasserstoff Briefing. Im…
Do Die Aktie des Tages: Nel Asa – ein neuer Rekord! Erik Möbus 323
Liebe Leser, Nel Asa hat einen neuen Rekord aufgestellt: Der Konzern vermeldete in der vergangenen Handelswoche, dass man einen weiteren Meilenstein erreicht habe. Anleger reagierten auf diese Meldung euphorisch und stürzten sich erneut auf das Papier. Wären da nicht die neusten Quartalsergebnisse - denn hier wurde erneut der Analystenkonsens verfehlt und ebenso ein Verlust ausgewiesen, wodurch die Aktie wieder um…

Nel ASA Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nel ASA-Analyse vom 13.08.2022 liefert die Antwort