Nel ASA-Aktie: Jetzt muss Nel liefern!

Wie gehabt orientierte sich die Nel ASA-Aktie auch in der vergangenen Woche wieder klar nach unten. In wenigen Tagen nun hat das Unternehmen mit neuen Quartalszahlen die Gelegenheit, wieder für frische Signale an den Märkten zu sorgen. Die Messlatte ist dabei aber recht hoch gelegt.

Dass das Unternehmen mal wieder Verluste einfährt, damit rechnen sämtliche Analysten. Erwartet wird aber, dass die Umsätze im Vergleich zum Vorjahr deutlich ansteigen. Im Schnitt gehen die Analysten von etwa 38 Prozent Wachstum bei diesem Punkt aus. Es gibt damit genügend Potenzial für neue Enttäuschungen.

Gemischte Gefühle

Ein Blick auf die Konkurrenz fällt zwiegespalten aus. Ballard Power musste im zweiten Quartal sogar einen leichten Rückgang bei den Umsätzen hinnehmen. Bei Plug Power hingegen stiegen die Einnahmen im Vergleich zum Vorjahr um über 80 Prozent an. Nel müsste irgendwo in der Mitte liegen, um den Bullen wieder Rückenwind zu verleihen.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Nel ASA?

Was mit der schwer angeschlagenen Nel ASA-Aktie geschieht, hängt nun zu weiten Teilen davon ab, was der Konzern den Anlegern am 19. August präsentieren wird. Genau vorhersehen lässt sich das nie. Die Stimmung ist aber merklich angespannt und es ist gut möglich, dass es im Vorfeld zunächst zu einer weiteren Verkaufswelle kommt.

Kaum noch Luft für die Nel ASA-Aktie

Zu hoffen ist für die Anteilseigner, dass Nel die Erwartungen der Märkte zumindest erfüllen kann. Sollte das nämlich nicht der Fall sein, könnte der Titel den Boden unter den Füßen verlieren. Die letzten charttechnischen Unterstützungen, die einen Sturz in Pennystock-Gefilde verhindern können, liegen in direkter Nähe zum Schlusskurs der vergangenen Woche bei 1,42 Euro.

Mittlerweile hat das Papier nicht nur sämtliche Zugewinne der Ende 2020 gestarteten Rallye aus der Hand gegeben, sondern notiert auch im Jahresvergleich 21 Prozent tiefer. Es spricht also alles für eine negative Tendenz, umso wichtiger ist es jetzt, endlich mit positiven Nachrichten gegenzusteuern.

Sollten Nel ASA Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Nel ASA jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Nel ASA Aktie.



Nel ASA Forum

0 Beiträge
https://www.fool.de/2021/09/18/nel-asas-fortschritt-beim-bau-der-wasserstoff-gigafactory-und-weitere
0 Beiträge
wann der Kurs steigt oder gefallen ist. Social Trading findet woanders statt.
0 Beiträge
sanboy  Nel Asa 14:57
Leider sind die Norweger so, ...es wird nicht viel über positive Sachen geredet und bumm,,,, dann ko
4467 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Nel ASA per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)