Nel ASA-Aktie: Jetzt auf den Zug aufspringen?

Der norwegische Brennstoffzellenanbieter Nel ASA hat in der vergangenen Woche seine Zahlen zum abgelaufenen zweiten Quartal vorgelegt und den Umsatz gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum gesteigert. Wie das Unternehmen mitteilte, stiegen die Erlöse von 148,6 auf 163,7 Mio. norwegische Kronen (NOK). Auf operativer Ebene verzeichnete der Wasserstoffplayer einen Verlust von 149,1 Mio. NOK. Außerdem erfuhr die Beteiligung am amerikanischen E-Lastwagenbauer Nikola eine positive Marktwertberichtigung in Höhe von 40 Mio. NOK.

An der Börse kam es zunächst zu weiteren Anteilsverkäufen, doch seit Wochenbeginn scheinen die Käufer wieder Zugriff zu bekommen. Nachdem der Wert am Montag bereits um 2,48 Prozent zulegen konnte, geht es an diesem Dienstag im frühen Handel sogar um gut 5 Prozent nach oben. Das könnte ein Hinweis auf eine erfolgreiche Bodenbildung im Bereich der 13-NOK-Marke sein. Aktuell notiert der Anteilsschein bei 14,535 NOK. Das Chartbild ist neutral einzuschätzen, da der Kurs nun wieder knapp oberhalb der 50-Tage-Linie (EMA50) verläuft, der Supertrend aber weiterhin einen Bärenmarkt anzeigt.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Nel ASA?

Die bisherige Performance könnte Aufschluss darüber geben, wie sich die Aktie im weiteren Jahresverlauf noch entwickelt. Gemessen am Jahreseinstandspreis notiert die Aktie immer noch mit fast 50 Prozent im Minus. Im historischen Vergleich bedeutet dies eine starke Underperformance, da sich die durchschnittliche Rendite (bei Berücksichtigung aller seit dem Jahr 2006 erzielten Renditen) auf 26,25 Prozent beläuft. Aus der mittleren Rendite leitet sich ein Zielwert von 35,56 NOK ab. Statistisch gesehen könnte es für die Aktie also noch kräftig nach oben gehen und die Rendite am Ende des Jahres über 75 Prozentpunkte höher ausfallen. Daraus ergibt sich ein Kaufsignal.

Was sagen die Analysten zur Nel ASA-Aktie?

Aus Sicht der covernden Analysten liegt der faire Wert der Aktie durchschnittlich bei 21,375 NOK (umgerechnet 2,05 Euro) und damit fast 47 Prozent oberhalb des aktuellen Kursniveaus. Das Anlagevotum fällt bullisch aus. Zurzeit wird der Titel von 16 Analysten beobachtet, von denen 8 für Buy, einer für Overweight, 2 für Hold und 5 für Sell plädieren. Dies führt zu einem weiteren Kaufsignal.

Unter dem Strich erhält die Nel ASA-Aktie 2,5 von 3 Punkten und ist damit insgesamt bullisch einzuschätzen. Hier könnte sich ein Investment also trotz der charttechnischen Lage durchaus lohnen. Die Statistik, das positive Analystenvotum und die jüngste Tendenz sprechen für die Aktie. Langfristig gesehen verfügt der Wert vermutlich über großes Erholungspotenzial.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nel ASA-Analyse vom 18.09. liefert die Antwort:

Wie wird sich Nel ASA jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Nel ASA Aktie.



Nel ASA Forum

0 Beiträge
https://www.fool.de/2021/09/18/nel-asas-fortschritt-beim-bau-der-wasserstoff-gigafactory-und-weitere
0 Beiträge
wann der Kurs steigt oder gefallen ist. Social Trading findet woanders statt.
0 Beiträge
sanboy  Nel Asa 14:57
Leider sind die Norweger so, ...es wird nicht viel über positive Sachen geredet und bumm,,,, dann ko
4467 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Nel ASA per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)