Nel ASA
NLLSF
1,28 EUR
-3,43 %

Nel ASA-Aktie: Glück im Unglück!?

Die Nel ASA-Aktie ist am Freitag in einem schwachen Gesamtmarkt unter Druck geraten, konnte sich aber oberhalb der wichtigen 200-Tage-Linie halten.

Neue Corona-Ängste haben der Börse am Freitag einen schweren Schlag verpasst. Hiervon konnten sich nur wenige Titel entziehen. Die Wasserstoffbranche, die am Donnerstag noch deutliche Zugewinne erzielte, geriet ebenfalls schwer unter Druck. Bei der Aktie des norwegischen Elektrolyse-Spezialisten Nel ASA führte dies an der heimatlichen Börse zu Abschlägen von 4,21 Prozent. Aus dem Handel verabschiedete sich das Papier mit einem Kurs von 17,990 norwegischen Kronen (NOK).

Nel ASA-Aktie hält sich oberhalb des EMA200

Positiv zu werten ist die Tatsache, dass sich die Aktie auf Schlusskursbasis oberhalb der wichtigen 200-Tage-Linie (EMA200) halten konnte, die in dieser Woche zunächst unterschritten und am Donnerstag zurückerobert wurde. Für die kommende Woche lässt dies auf weiter steigende Kurse hoffen. Sofern die Märkte wieder zur Ruhe kommen. Denn eigentlich hatte der Markt nach einer Pause zuletzt wieder Aufwärtsimpulse gesendet.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Nel ASA?

Der Index vollzieht eine Pullback-Bewegung

Der E Mobilität Wasserstoff Index, der neun aussichtsreiche Wasserstoffaktien vereint, darunter auch die Aktie von Nel ASA, war in dieser Woche im Rahmen einer Gegenbewegung bis zum Ausbruchspunkt von 500 Punkten zurückgekommen und anschließend wieder nach oben gestiegen. Das deutete auf eine erfolgreiche und den Ausbruch bestätigende Pullback-Bewegung hin. Allerdings wurde der Index am Freitag mit Abschlägen von fast 6 Prozent ebenfalls heftig abgestraft.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nel ASA-Analyse vom 23.01. liefert die Antwort:

Wie wird sich Nel ASA jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Nel ASA Aktie.