Nel ASA-Aktie: Einfach mitgerissen!

1582

Es war ein schwarzer Tag für Nel ASA an der Börse: Bis zum Börsenschluss am Dienstag brachen die Papiere des norwegischen Wasserstoffspezialisten um fast 15 Prozent ein, 2,06 Euro standen am Ende nur noch auf dem Kurszettel. Alle Zugewinne seit dem November sind bei der Nel-Aktie dahin. Der Absturz war vordergründig die Folge der am Dienstag vorgelegten Quartalszahlen. Möglicherweise aber hat ein Wettbewerber Nel ASA einfach mit nach unten gerissen – wie die die gesamte Branche.

Nel ASA steigert Umsatz und Verluste

Denn gestern hatte auch Brennstoffzellen-Veteran Ballard Power seinen Quartalsbericht vorgelegt – und einen herben Umsatzeinbruch ausgewiesen. Die Akte des kanadische Unternehmens verlor in der Folge gleich 20 Prozent. Ganz anders dagegen Nel ASA: Die Norweger erzielten im ersten Quartal 2021 einen Umsatz von 156,9 Millionen NOK (rund 15,7 Millionen Euro), das war ein deutliches Plus von 24 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal.

Das EBITDA allerdings lag mit 74,3 Millionen NOK (etwa 7,43 Millionen Euro) weiter im Minus, im Vergleichsquartal hatte Nel ASA 64,6 Millionen NOK und damit etwas weniger Verlust eingefahren. Nel weist das bereinigte EBITDA nicht mehr separat aus, „es entstehen jedoch weiterhin einmalige Kosten“, wie man betont. Viel bedeutender wohl: Der Auftragsbestand endete für Nel ASA auf Rekordniveau von umgerechnet knapp 108 Millionen Euro, was einem Anstieg um mehr als 80 Prozent gegenüber dem ersten Quartal 2020 entspricht.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei NEL ASA?

Neuer Auftrag von H2 Energy für Nel

Den jüngsten Auftrag hatte Nel ASA erst am Montag gemeldet: Nel Hydrogen Electrolyser habe von H2 Energy eine Bestellung über einen 2 MW MC400-Elektrolyseur erhalten, ließ man wissen. „Dies ist ein neuer Meilenstein bei der Entwicklung einer kommerziellen Infrastruktur für grünen Wasserstoff, der deutlich zeigt, dass Wasserstoff für schwere Nutzfahrzeuge heute Realität ist“, betonte Raymond Schmid, VP Vertrieb und Marketing EMEA, Nel Hydrogen Electrolyser. Genützt hat es der Nel-Aktie bislang wenig.

 

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre NEL ASA-Analyse vom 06.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich NEL ASA jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur NEL ASA Aktie.



NEL ASA Forum

0 Beiträge
mal nicht rausgehen ! drinn bleiben ! man ärgert sich nur um jeden cent wenn es wieder hoch läuft !
0 Beiträge
H 2 bubbles auf breiter Front. Back to pole position ist noch ein langer Weg
0 Beiträge
mittel und kurzfristig warten bis ein paar Tage ein Boden gefunden ist.
4467 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu NEL ASA per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)