x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Nel ASA-Aktie: Die Verluste gehen weiter, doch es gibt auch Hoffnung!

Die Nel ASA-Aktie befindet sich seit Anfang August in einer massiven Abwärtsschwung. Auch die neue Woche beginnt mit Abgaben. Ein Hammer sorgt nun aber für Hoffnung.

Auf einen Blick:
  • Nel ASA-Aktie befindet sich seit Anfang August in einer Abwärtsbewegung
  • Die Abschläge belaufen sich auf fast 30 Prozent
  • Der Hammer vom Montag könnte eine Trendwende einleiten

Die Aktie des norwegischen Brennstoffzellenherstellers befindet sich seit Anfang August in einem kräftigen Abwärtsschwung. Von Kursen im Bereich der 17,00-NOK-Marke ist es inzwischen bis auf 12,395 NOK hinabgegangen. Das entspricht Abschlägen von 27 Prozent. Nach einer extrem bärischen Woche mit Verlusten von über 13 Prozent beginnt auch die neue Handelswoche mit Abgaben.

An der Heimatbörse in Olso sacken die Notierungen im Tagesverlauf bis auf 12,055 NOK ab und markieren an dieser Stelle ein neues 10-Wochen-Tief. Ein niedrigeres Kursniveau wies der Anteilsschein letztmals Anfang Juli auf. Doch es gibt auch Hoffnung, da auf Höhe des flachen Aufwärtstrends von Ende Januar in einer ersten Reaktion steigendes Kaufinteresse festzustellen ist.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Nel ASA?

Nel ASA-Aktie bildet Hammer aus

Das führt zur Ausbildung eines Hammers. Der Hammer zeichnet sich durch einen langen unteren Schatten und einen wesentlich kleineren Körper aus. Die Bären konnten zwar neue Tiefstkurse herbeiführen, waren aber nicht in der Lage die Aktie auf diesem Niveau zu halten. Stattdessen müssen Käufern an den Markt gekommen sein und ausreichend gekauft haben, sodass die Aktie deutlich oberhalb des Tiefstkurses aus dem Handel gegangen ist.

  • Intraday
  • 1 Woche
  • 1 Mon.
  • 3 Mon.
  • 6 Mon.
  • 1 Jahr
  • 3 Jahre
  • 5 Jahre
  • Max

Kann sich die Aktie nun wieder stabilisieren?

Bildet sich der Hammer in einer Abwärtsphase und folgt auf eine Reihe bärischer Chartkerzen, handelt es sich dabei nicht selten um eine Trendwendeformation. Anleger sollten allerdings auf eine Bestätigung dieses Signals warten. Bei einem Bruch der 12,000-NOK-Marke drohen der Aktie weiterhin Abgaben bis zum nächsten charttechnischer Support bei 11,105 NOK und weiter bis zum 2022er-Tief von 10,500 NOK.

Sollten Nel ASA Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Nel ASA jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Nel ASA-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nel ASA-Analyse vom 29.09.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Nel ASA. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Nel ASA Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Nel ASA
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Nel ASA-Analyse an

Trending Themen

Diese 3 ETFs bieten attraktive Dividenden!

Investoren, die sich nicht sicher sind, welche Aktien sie kaufen sollen, oder die ihr Portfolio mit einem zusätzlichen Sicherheitskonzept ausstatten wollen, kön...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszahlen können!

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben des Aktienmarktes besser verstehen als Warren Buffett. Der milliardenschwere Investor ist be...

Diese 4 Aktien sollten Sie auf dem Schirm haben!

Der S&P 500 begann das Jahr 2022 mit einem Paukenschlag und erreichte am 4. Januar mit 4.818,62 Punkten ein neues Allzeithoch. Dieses Datum markierte den Hö...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger über den Aktienmarkt denken, und diese emotionale Reaktion kann zu einigen volatilen Schwank...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den Ausbruch der Affenpocken zu einem globalen Notfall erklärt und damit die höchste Alarmstufe...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen!

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfach nicht so laufen wie geplant. Vielleicht hat Ihr Portfolio im letzten Quartal einen Rück...

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)