x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Nebenwerte aktuell: Uniper – eine Einordnung!

Nach der Nachricht, dass der „Bund“ 99% an Uniper übernimmt, ging es mit dem Aktienerstmal erstmal – abwärts.

Auf einen Blick:
  • Massive Änderung bei Uniper
  • Kleinaktionäre werden massiv verwässert
  • Der Bund soll im Endeffekt 99% halten

Mein erster Gedanke: Wieso eigentlich 99%? Was ist denn mit den Kleinaktionären, die halten aktuell doch mehr als 1%, wie ist da die Vorgehensweise? Auf der Internetseite von Uniper wird (allerdings per 31.12.21) folgende Aktionärsstruktur angegeben: Fortum 77,96%, Institutionelle Investoren 15,67% und Privatanleger 6,37%. Laut Uniper waren per Ende des 2021 Geschäftsjahres ca. 280.000 (!) Aktionärinnen und Aktionäre bei Uniper ins Aktienregister eingetragen.

Fortum wiederum ist bekanntlich ein finnischer Stromerzeuger, der in den nordischen Ländern, Baltikum, Russland, Polen…tätig ist oder war. Besonderheit da: Die finnische Regierung hält 50,8% an Fortum.

Und wer weiß, vielleicht hätte dann die finnische Regierung Fortum unterstützt, wenn Fortum seine Mehrheitsbeteiligung Uniper unterstützt hätte.

Uniper: Doch jetzt soll offensichtlich der deutsche Steuerzahler übernehmen.

Die Übernahme der genannten Mehrheit von 99% soll so erfolgen: Zunächst einmal verweist Uniper in einer Mitteilung dazu auf das „Stabilisierungspaket vom 22. Juli“. Da war eine Kapitalerhöhung von ca. 300 Mio. Euro vorgesehen, außerdem ein „Pflichtwandelinstrument“ in beachtlichem Volumen von 7,7 Mrd. Euro.

Vorige Woche dann die Mitteilung, dass es eine massive Kapitalerhöhung geben soll.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei ITM Power?

Und zwar soll die Kapitalerhöhung ein Volumen von 8 Mrd. Euro haben, Bezugspreis 1,70 Euro je Aktie. Das wären dann rund 4,7 Mrd. neue Uniper Aktien.

Die Besonderheit: Es soll kein Bezugsrecht für bestehende Aktionäre geben. Da stellt sich mir aktienrechtlich die Frage, wie das überhaupt gehen soll. Hat Uniper ein so hohes genehmigtes Kapital, ist da der Bezugsrechtsausschluss festgehalten worden? Ich habe diesen Punkt mangels Zeit nicht weiter recherchiert, es würde mich aber wundern, wenn so hohes genehmigtes Kapital besteht.

Jedenfalls sollen die bestehenden Aktionäre kein Bezugsrecht haben und die neuen ca. 4,7 Mrd. (genau, Milliarden) neuen Uniper Aktien sollen komplett an den Bund gehen. Der soll dann 1,70 Euro je Aktie zahlen.

Hinzu kommt: Es gibt offensichtlich eine Einigung des Bundes mit Fortum. Fortum wird demnach die gehaltenen Uniper Aktien ebenfalls für 1,70 Euro je Aktie an den Bund verkaufen.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu PowerTap Hydrogen Capital sichern: Hier kostenlos herunterladen

Durch die Kapitalerhöhung wird sich die Zahl der Uniper Aktien also massiv erhöhen. Es kommt dann zu dem, was im Börsenjargon „Verwässerung“ genannt wird.

Die Kleinaktionäre, die Ende 2021 6,37% hielten, werden ebenso wie die Institutionellen Investoren stark „verwässert“. Wenn deren Anteile bildlich gesprochen ein Glas Wein waren, dann wird das jetzt in einen großen Behälter Wasser geschüttet (= neue Aktien).

Im Endeffekt wird der Bund laut Uniper so 99% an Uniper halten. Ohne, dass es zu einem squeeze-out gekommen ist, einfach durch den Verwässerungseffekt.

Und da der Bund für die neuen Aktien 1,70 Euro je Aktie zahlen soll und auch Fortum 1,70 Euro je Aktie erhält, war es kein Wunder, dass sich der Kurs der gehandelten Aktien (die zukünftig dann nur noch ca. 1% der gesamten Aktien ausmachen) deutlich gen Süden entwickelte.

Marktkapitalisierung = Zahl der Aktien multipliziert mit dem Aktienkurs.

Mit freundlichem Gruß!

Michael Vaupel

Diplom-Volkswirt / M.A.

Neuste Artikel

09:00 Vonovia-Aktie: Was für ein Horrorjahr!Peter Wolf-Karnitschnig
Für die Vonovia-Aktie wird das Jahr 2022 als Horrorjahr in die Unternehmensgeschichte eingehen. Seit Jahresbeginn hat sich der Aktienkurs des Immobilienkonzerns halbiert. Anfang Oktober fiel die Vonovia-Aktie auf ein neues Fünfjahrestief. Seitdem hat sich der Kurs zwar um gut 20 Prozent erholt, aber in den letzten Tagen ist die Aufwärtsbewegung bereits wieder zum Erliegen gekommen. Warum ist der Horror für…
08:53 TUI-Aktie: Das könnte Ihnen gefallenStefan Salomon
TUI sieht sich selbst auf einem guten Weg. Diese Einschätzung wird zwar nicht unbedingt von den Analysten geteilt. Doch der neue Vorstandschef Sebastian Ebel machte erst vor kurzem in einem Interview mit der FAZ deutlich, dass der Reisekonzern gut dasteht und eine Normalisierung des Geschäfts durchaus machbar erscheint. Das neue Geschäftsjahr betrachtet TUI-Chef Ebel zuversichtlich. Nun ist es sicherlich Aufgabe…
08:38 Orpea-Aktie: Ist der Ruf erst mal ruiniert…Alexander Hirschler
Die Orpea-Aktie hat wahrlich ein desaströses Jahr hinter sich. Zum jetzigen Zeitpunkt belaufen sich die Kursverluste auf über 92 Prozent. Bei Orpea handelt es sich um ein französisches Unternehmen, das einer der größten kommerzielle Betreiber von Pflege- und Altenheimen in Europa ist. Das Unternehmen unterhält 1156 Einrichtungen mit über 90 Tausend Betten in 23 Ländern in Europa, Lateinamerika und Asien.…
08:35 Varta-Aktie: Das sind SignaleBernd Wünsche
Varta hat auch zum Abschluss der alten Woche eine kleine Enttäuschung hingelegt. Der Titel verlor minimal. Damit ist eine wichtige Kursstufe unterkreuzt worden. Varta befindet sich in einem schwachen Trend. Banken sehen es offenbar ebenso wie Analysten Mit der JP Morgan und mit Berenberg haben im Verlauf der letzten Tage gleich zwei Banken die Aktie von Varta gleichfalls schwach eingestuft.…
08:25 NEL ASA-Aktie: Neuer Hype - Geht es weiter aufwärts?Stefan Salomon
Die jüngsten Nachrichten sind positiv für NEL ASA. Wasserstoff gewinnt bei den Börsianern wieder an Interesse. Der ehemalige Hype um die Wasserstoff-Werte aus den Jahren 2019 bis Anfang 2021 könnte gar eine Neuauflage erfahren. Denn Wasserstoff ist Zukunft – hinsichtlich Klimawende sowie der notwendigen Abkehr von fossilen Brennstoffen. Diese Ansicht wird nun nochmals untermauert. Große Player entdecken Wasserstoff für sich…
08:00 Plug Power: Das Warten auf Nachrichten!Lisa Feldmann
Liebe Leser, in der letzten Woche berichteten unsere Autoren, was es derzeit bei der Plug Power Aktie Neues gibt. Ihre Analysen in der Zusammenfassung: Der Stand! Es geht wieder abwärts bei der Aktie von Plug Power, obwohl es nach den neuesten Zahlen zunächst gut ausgesehen hatte. Die Entwicklung! Nachdem am 8. November die Quartalszahlen veröffentlicht wurden ging es zunächst nach…
08:00 Deutsche Bank-Aktie: Den Turbo gezündet!Peter Wolf-Karnitschnig
Nachdem es in den ersten neun Monaten des Jahres nicht besonders gut für die Deutsche Bank-Aktie an der Börse lief, hat die Aktie seit Anfang Oktober den Turbo gezündet. Seitdem legte das Papier um gut 35 Prozent zu. Was befeuert derzeit den Kurs der Deutschen Bank-Aktie? Überraschend gute Zahlen Es sind überraschend gute Ergebnisse. Mit ihren Zahlen zum dritten Quartal…
07:53 Allianz-Aktie: Wochenrückblick KW47finanztrends.de
Allianz beendet die Woche mit einem Plus von 0,98 % (Endpreis: 205,35 EUR). Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Nachrichten der vergangenen Tage: Bernd Wünsche ? Freitag, 25.11. 23:13 Allianz-Aktie: Starke Kooperation Allianz und DHL kooperieren - Aktie läuft ohnehin gut Kooperation zwischen Allianz und DHL Allianz im Aufwärtsmarsch Zinsentwicklung kommt Allianz zugute Weiterlesen Stefan Salomon ? Mittwoch, 23.11. 07:53 Allianz-Aktie:…
07:38 Paion-Aktie: Das sollten Anleger beachten!Alexander Hirschler
Bei Paion handelt sich um ein Specialty-Pharma-Unternehmen, das sich auf die Bereiche Anästhesie, ambulante und stationäre Sedierung sowie Intensivmedizin fokussiert und seinen Sitz in Aachen hat. Das Hauptprodukt ist Remimazolam. Das ultrakurz wirkende Benzodiazepin-Sedativum und –Anästhetikum wird intravenös verabreicht und ist bereits in den wichtigsten Märkten zugelassen. Dazu zählen die USA, China, Südkorea und die EU. In den ersten neun…
07:00 Microsoft-Aktie: Besser als andere Tech-Werte?Peter Wolf-Karnitschnig
Mit einem Minus von „nur“ 20 Prozent hat sich die Microsoft-Aktie seit Jahresbeginn deutlich besser geschlagen als so manch anderer Tech-Wert. Was macht den Software- und Cloud-Giganten im Gegensatz zu anderen Tech-Größen so krisenresistent? Die Analysten sind bullish Es ist die Kombination aus breiter Aufstellung und exzellenter Marktpositionierung. Als weltgrößter Softwarehersteller, zweitgrößter Cloudanbieter und exzellenten Positionen in den Bereichen Spielekonsolen,…
06:00 Shop Apotheke-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen?Andreas Opitz
Schaut man sich den operativen Gewinn an, so ist ein leichtes Plus zum letzten Quartal zu erkennen. Dies sollte jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass das Unternehmen weiterhin rote Zahlen schreibt. Die Umsätze können sich stabil im Bereich 2021/2022 halten. Unterdessen kommt der Aktienkurs weiter unter Druck. In diesem Artikel soll geklärt werden, ob es sich lohnt, die Shop Apotheke-Aktie jetzt…
05:45 Deutsche Pfandbriefbank-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen?Andreas Opitz
Bei den Erträgen und Kosten sei der Immobilienfinanzierer mit Gegenwind konfrontiert. Jedoch belässt Analystin Marlene Eibensteiner das Kursziel bei 7,00 EUR. Auch die Einstufung wird auf "Hold" belassen. Der Aktienkurs befindet sich unterdessen langfristig weiterhin unter Druck. In diesem Artikel soll geklärt werden, ob es sich lohnt, die Deutsche Pfandbriefbank-Aktie jetzt zu kaufen. Um zu entscheiden, ob ein Aktienkauf sinnvoll…
05:38 CureVac-Aktie: So leicht lassen sich die Bären nicht vertreiben!Alexander Hirschler
Die Aktie des Tübinger Biotechunternehmens CureVac hat seit Jahresbeginn fast 78 Prozent an Wert verloren. Gegenüber den Höchstständen aus den Jahren 2020 und 2021 belaufen sich die Kursabschläge sogar auf über 94 Prozent. Nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie war das Unternehmen mit großer Hoffnung in die Forschung und Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs zur Bekämpfung der Lungenkrankheit eingestiegen. Doch im Juni…
05:30 Cisco-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen?Andreas Opitz
Wichtig ist es, die übergeordnete Trendrichtung eines Wertpapiers zu kennen. Deshalb nutzen Anleger und Investoren oftmals die 200-Tage-Linie als Gradmesser. Kurse darüber sprechen für einen Bullenmarkt, während Kurse darunter negativ zu werten sind. Aktuell ist es so, dass die Bullen gerade versuchen den langfristig interessanten GD zurückzuerobern. In diesem Artikel soll geklärt werden, ob es sich lohnt, die Cisco-Aktie jetzt…
05:26 BYD-Aktie: Wochenrückblick KW47finanztrends.de
BYD beendet die Woche mit einem Minus von 3,75 % (Endpreis: 177,30 HKD). Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Nachrichten der vergangenen Tage: finanztrends.de ? Freitag, 25.11. 16:19 BYD, NIO und Tesla: Eine verderbliche Kombination? NIO erlebt an der Börse einen Aufwind, während Konkurrent BYD und Tesla aktuell deutlich schwächeln. Erfahren Sie im Video mehr über die Hintergründe. Die Aktie von…

Klarstellung
Und auch hier gilt: Dies ist meine rein subjektive Einschätzung und keine Aufforderung an Sie, diese Aktie zu verkaufen oder zu kaufen. Betrachten Sie meine Zeilen als Gedankenanstoß, nicht mehr und nicht weniger. Es geht um Ihr Geld - verantwortlich dafür sind Sie ganz alleine.

Zum Autor
Michael Vaupel, Diplom-Volkswirt und Historiker (M.A.), Autor mehrerer Fachbücher. Seine Einstellung: „Gewinn um jeden Preis verachte ich. Natürlich möchte ich Gewinner-Investments und profitable Trades empfehlen. Doch keineswegs solche, welche die Umwelt oder die Gemeinschaft schädigen.“ Sein Finanzblog ist lesenswert: http://www.ethische-rendite.de

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)