Nebenwerte aktuell: SAF-HOLLAND – Zahlen und Ausblick!

In den vergangenen Wochen haben eine ganze Reihe von Unternehmen vorläufige Zahlen für Q4 2021 bzw. das Gesamtjahr 2021 veröffentlicht.

Die geprüften Zahlen folgen zwar meist erst später (März oder April) – doch üblicherweise geben die vorläufigen Zahlen schon darüber Auskunft, wohin die Reise 2021 beim jeweiligen Unternehmen ging.

So auch bei SAF-HOLLAND. Auch die haben vorige Woche ihre vorläufigen Zahlen für 2021 veröffentlicht. Und ich fand die neuen Zahlen insgesamt gemischt bis recht gut.

SAF-HOLLAND – einige Eckdaten:

Im 4. Quartal 2021 hat SAF-HOLLAND Umsätze von 322 Mio. Euro erzielt. Das lag erheblich über dem Wert des Vorjahresquartals (250,8 Mio. Euro) und auch etwas über dem Wert des Vorquartals (316,6 Mio. Euro).

Die Produktionskapazitäten sollen „sehr hoch“ ausgelastet gewesen sein. Die Erklärung dafür ist so banal wie naheliegend: „Die hohe Nachfrage“.

Die Profitabilität hat sich aber nicht so deutlich verbessert, im Gegenteil. Denn das bereinigte Ebit lag mit ca. 22 Mio. Euro in Q4 2021 nur wenig über dem Wert von Q4 2020 (20,3 Mio. Euro). Der Umsatz stieg also deutlich stärker.

Und im Vergleich zum bereinigten Ebit des Q3 2021 (24,3 Mio. Euro) gab es im 4. Quartal 2021 sogar einen Rückgang.  (Ebit = Ergebnis vor Zinsen und Steuern)

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei SAF-HOLLAND?

Stark gestiegene Umsätze, weniger stark gestiegenes Ebit – das bedeutet, dass die Ebit-Marge sank. Und in der Tat: Sie lag im 4. Quartal 2021 bei knapp 7%, nach 8,1% im Vorjahresquartal.

Das ist gewiss kein schlechter Wert, angesichts der hohen Nachfrage und der hohen Auslastung hätte ich aber eher auf einen Anstieg der Ebit-Marge getippt.

Die erste Reaktion an der Börse auf die neuen Zahlen war allerdings eher positiv. Vielleicht liegt das auch am Ausblick, den es zusammen mit den vorläufigen Zahlen von SAF-Holland gab.

Denn da hieß es, dass 2022 für SAF-HOLLAND voraussichtlich ein „positives Marktumfeld“ bieten wird. Man profitiere von Trends wie „Digitalisierung und verstärkte Mobilität“ oder „zunehmende Urbanisierung“. SAF-HOLLAND verweist da zum Beispiel auf das eigene Telematik-System („TrailerMaster“).

Aber: Die Entwicklung der Lieferketten sowie der Preise für „Stahl, Energie und Fracht“ sei schwer zu prognostizieren. Da gibt es also Risiken. Und gerade im 1. Quartal 2022 wird eine recht hohe Kostenbelastung gesehen.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu SAF-HOLLAND sichern: Hier kostenlos herunterladen

Insgesamt aber schaue man „positiv in das neue Jahr“. Die Kapazitäten seien in 2022 bisher „gut bis sehr gut ausgelastet“.

Den Geschäftsbericht 2021 sowie eine konkretere Prognose für 2022 soll es dann am 17. März 2022 geben.

SAF-HOLLAND: Kurz noch der Blick auf die Schulden.

Am 31.12.2020 lag den Unternehmensangaben zufolge die Nettofinanzverschuldung bei 196,7 Mio. Euro. Ein Jahr später = 31.12.2021 waren es rund 198 Mio. Euro, also wenig Veränderung da.

Gewiss, da das Ebitda (= Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) gestiegen ist, hat sich der Verschuldungsgrad deutlich auf 1,58 verbessert.

Der Verschuldungsgrad ist das Verhältnis der Nettofinanzschulden zum Ebitda.

Aber hier gilt es natürlich genau hinzuschauen. So kann das Ebitda steigen, und dennoch kann die Finanzlage schlecht sein. Ein Unternehmen, das hoch verschuldet ist und hohe Abschreibungen hat, kann einen Anstieg beim „Ebitda“ vorweisen – und dennoch einen deutlich negativen Cash Flow.

Insgesamt fand ich die Meldung von SAF-HOLLAND gemischt bis recht gut.

Marktkapitalisierung = Zahl der Aktien multipliziert mit dem Aktienkurs.

Mit freundlichem Gruß!

Michael Vaupel

Diplom-Volkswirt / M.A.

Sollten SAF-HOLLAND Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich SAF-HOLLAND jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen SAF-HOLLAND-Analyse.

Trending Themen

Fed-Chef Jerome Powells Meinung zu Kryptowäh...

Am Mittwoch begann der Vorsitzende der US-Notenbank Jerome P...

Kommt demnächst ein Krypto-Phone auf den Mar...

Technologieriesen wie Apple und Samsung bekommen möglicherw...

S&P 500: Diese 3 Aktien sind Ihre Comeback-Ch...

Der S&P 500 ist der wohl wichtigste Aktienindex der Welt...

Insiderhandel: Manager verkaufen 5 Aktien im ...

Die US-Goldfutures wurden am Freitag niedriger gehandelt. In...

Die Aktie des Tages: Hapag-Lloyd – jetzt ka...

Liebe Leser, Hapag-Lloyd leidet unter den gestiegenen Preise...

Bitcoin & Aktien: Kurserholung – aber sie s...

Im letzten Newsletter, vor einer Woche, thematisierte ich de...

Bitcoin: Die Optimisten sind nicht totzukrieg...

Bekanntlich legte der Bitcoin in jüngster Vergangenheit ein...

Akanda-Aktionäre tauschen Vorstandsmitgliede...

Die besorgten Aktionäre der Akanda Corp. (NYSE: AKAN) haben...

Warum Palantir die Gesamtmärkte hinter sich ...

Palantir Technologies Inc. (NYSE: PLTR) schoss am Mittwoch u...

Klarstellung
Und auch hier gilt: Dies ist meine rein subjektive Einschätzung und keine Aufforderung an Sie, diese Aktie zu verkaufen oder zu kaufen. Betrachten Sie meine Zeilen als Gedankenanstoß, nicht mehr und nicht weniger. Es geht um Ihr Geld - verantwortlich dafür sind Sie ganz alleine.

Zum Autor
Michael Vaupel, Diplom-Volkswirt und Historiker (M.A.), Autor mehrerer Fachbücher. Seine Einstellung: „Gewinn um jeden Preis verachte ich. Natürlich möchte ich Gewinner-Investments und profitable Trades empfehlen. Doch keineswegs solche, welche die Umwelt oder die Gemeinschaft schädigen.“ Sein Finanzblog ist lesenswert: http://www.ethische-rendite.de

SAF-HOLLAND
DE000SAFH001
6,79 EUR
2,04 %

Mehr zum Thema

SAF-HOLLAND-Aktie: Wie geht es in Zukunft weiter mit SAF-Holland?
Volker Gelfarth | So

SAF-HOLLAND-Aktie: Wie geht es in Zukunft weiter mit SAF-Holland?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
08.06. SAF-HOLLAND SE-Aktie: Große Veränderungen! DPA 19
Schauen Sie rein SAF-HOLLAND SE bietet den Aktionären der schwedischen Haldex AB ("Haldex") an, alle ausgegebenen und ausstehenden Aktien von Haldex für 66 SEK (entspricht 6,30 EUR* zum Wechselkurs vom 7. Juni 2022) je Aktie in bar zu erwerben, was einem Gesamtwert des Angebots von rund 3,209 Mrd. SEK (307 Mio. EUR) für die Aktien von Haldex entspricht. Dies ist…
20.05. SAF-HOLLAND SE-Aktie: Dividendenausschüttung beschlossen! DPA 11
Hauptversammlung 2022 erfolgreich abgeschlossen Die SAF-HOLLAND SE ('SAF-HOLLAND'), einer der weltweit führenden Anbieter von Trailer- und Truckkomponenten, hat gestern ihre ordentliche Hauptversammlung 2022 erfolgreich abgeschlossen. Aufgrund der schwer prognostizierbaren Pandemie-Situation hatten Management Board und Aufsichtsrat bei der Einberufung der Hauptversammlung entschieden, diese virtuell ohne physische Anwesenheit der Aktionäre in Frankfurt am Main abzuhalten. Registrierte Aktionäre konnten die Hauptversammlung über einen…
Anzeige SAF-HOLLAND: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 1342
Wie wird sich SAF-HOLLAND in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle SAF-HOLLAND-Analyse...
10.05. SAF-HOLLAND-Aktie: Umsatz in Q1 2022 auf Rekordniveau! DPA 27
Positive Ergebnisse - Konzernumsatz mit 370 Mio. EUR auf Rekordniveau (+29,4% ggü. Vorjahr) - Bereinigte EBIT-Marge von 6,4% vorübergehend durch Zusatzkosten für Stahl, Fracht und Energie belastet - Capex-Quote aufgrund des hohen Umsatzes bei 1,4 % - Verschuldungsgrad saisonal bedingt leicht gestiegen von 1,58x auf 1,66x - Umsatzprognose für das Gesamtjahr 2022 angehoben, EBIT-Marge auf 6,5% bis 7,0% präzisiert Q1…
09.05. SAF-HOLLAND SE-Aktie: Wilfried Trepels zum Interims-CFO ernannt! DPA 10
Unternehmensnachrichten Wilfried Trepels war bereits von 2005 bis 2016 Chief Financial Officer der SAF-HOLLAND S.A. und wird für die Bereiche Finanzen, Rechnungswesen und Controlling, Interne Revision, IT, Recht und Compliance sowie Investor Relations, Corporate & ESG Communications verantwortlich sein. Dr. Martin Kleinschmitt, Vorsitzender des Aufsichtsrats der SAF-HOLLAND SE, sagt: 'Unmittelbar nachdem Frau Koljonen den Wunsch geäußert hat, das Unternehmen zu…