Nebenwerte aktuell: Neuer CEO bei Bilfinger

Neulich teilte die Bilfinger SE mit: Es soll einen neuen Vorstandsvorsitzenden geben!

Mit Wirkung zum 1.3.2022 ist demnach Herr Dr. Thomas Schulz vom Aufsichtsrat des Unternehmen zum neuen Vorstandsvorsitzenden bestellt worden.

Noch arbeitet er allerdings bei einem Unternehmen in Dänemark. Doch er hat zugestimmt, nachdem sein aktueller Arbeitgeber für die vorzeitige Aufhebung des dortigen Anstellungsverhältnisses für Ende Februar 2022 das „OK“ gab.

Bilfinger: Damit herrscht bei dem Punkt jetzt Klarheit.

Denn seit Jahresanfang gab es keinen Vorstandsvorsitzenden bzw. CEO, wie das inzwischen auch im deutschsprachigen Europa gerne heißt.

Damals hatte Thomas Blades „im gegenseitigen Einvernehmen“ sein Amt niedergelegt. Da hätte ich gerne mal zugehört, was da intern besprochen worden ist.

Seitdem führte Christina Johansson neben ihrem Amt als Finanzvorstand (oder heißt es Finanzvorständin?) zusätzlich das Amt der Vorstandsvorsitzenden. Klingt nach einer anstrengenden Zeit für Frau Johansson.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Bilfinger?

Doch wie gesagt, ab 1.3.2022 soll dann der neue Vorstandsvorsitzende sein Amt antreten.

Das Unternehmen Bilfinger finde ich grundsätzlich interessant. Ich muss gedanklich aufpassen, es nicht noch „Bilfinger + Berger“ sage, so wie ich das Unternehmen damals bei der „Telebörse“ (mit dem grandiosen Friedhelm Busch) kennenlernte. Nun könnten es aber schon 20 Jahre her sein, dass sich das Unternehmen zu „Bilfinger“ umbenannte…

Und war es damals ein Baukonzern, so ist die heutige Bilfinger SE ein Industriedienstleister. Instandhaltungen, Inspektionen, Kunden in der Pharma- und auch Gas-Branche, aber auch Betrieb von Brücken oder der Bau von Autobahnen…

…es ist zumindest für mich nicht leicht, hier den Überblick über die Aktivitäten des Unternehmens zu behalten.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Bilfinger sichern: Hier kostenlos herunterladen

Per 30.6.2021 hatte Bilfinger rund 3,2 Mrd. Euro Aktiva in der Bilanz. Davon übrigens ein großer Teil an „Cash“ = Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente, nämlich ca. 732 Mio. Euro.

Finanziert waren die Aktiva unter anderem mit rund 1,2 Mrd. Euro Eigenkapital.

 Im 1. Halbjahr 2021 hatte Bilfinger je Aktie einen Gewinn von 0,57 Euro erzielt, nach tiefroten Zahlen im Vorjahreszeitraum (da waren es -2,09 Euro/Aktie).

Von diesen 0,57 Euro Gewinn/Aktie stammten wiederum 0,47 Euro/Aktie aus „fortzuführenden Aktivitäten“, und die restlichen 0,10 Euro/Aktie aus „nicht fortzuführenden Aktivitäten“.

Zur Ergebnisverbesserung trug die schöne Umsatzentwicklung bei. So lagen die Umsätze bei Bilfinger im 1. Halbjahr 2021 mit rund 1,8 Mrd. Euro signifikant über denen des Vorjahreszeitraums (ca. 1,7 Mrd. Euro).

Hingegen sank ein Kostenblock: Die Vertriebs- und Verwaltungskosten betrugen in H1 2021 rund 143 Mio. Euro, nach rund 162 Mio. Euro im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Mit freundlichem Gruß!

Michael Vaupel

Diplom-Volkswirt / M.A.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Bilfinger-Analyse vom 23.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich Bilfinger jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Bilfinger-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Bilfinger-Analyse vom 23.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Bilfinger. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Bilfinger Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Bilfinger
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Bilfinger-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...

Klarstellung
Und auch hier gilt: Dies ist meine rein subjektive Einschätzung und keine Aufforderung an Sie, diese Aktie zu verkaufen oder zu kaufen. Betrachten Sie meine Zeilen als Gedankenanstoß, nicht mehr und nicht weniger. Es geht um Ihr Geld - verantwortlich dafür sind Sie ganz alleine.

Zum Autor
Michael Vaupel, Diplom-Volkswirt und Historiker (M.A.), Autor mehrerer Fachbücher. Seine Einstellung: „Gewinn um jeden Preis verachte ich. Natürlich möchte ich Gewinner-Investments und profitable Trades empfehlen. Doch keineswegs solche, welche die Umwelt oder die Gemeinschaft schädigen.“ Sein Finanzblog ist lesenswert: http://www.ethische-rendite.de

Bilfinger
DE0005909006
27,62 EUR
-0,58 %

Mehr zum Thema

Bilfinger-Aktie: Grund zur Freude?
Volker Gelfarth | So

Bilfinger-Aktie: Grund zur Freude?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Mi Bilfinger-Aktie: Ein weiterer Kaufgrund! Alexander Hirschler 188
Die Bilfinger-Aktie präsentierte sich bereits im Vorfeld der Q1-Zahlen auf dem Weg nach unten, das vorgelegte Zahlenwerk brachte den Kurs dann aber erst so richtig ins Wanken. Letztlich verlor der Wert knapp 13 Prozent und durchbrach nicht nur die 200-Tage-Linie (EMA200), sondern darüber hinaus auch noch den Aufwärtstrend von Mitte Juli 2021. Bilfinger schreibt rote Zahlen Dabei fielen die Zahlen…
13.05. Bilfinger-Aktie: Was den Anlegern an den Geschäftszahlen nicht gefiel! Maximilian Weber 218
Allein in dieser Woche sackte die Bilfinger-Aktie um 32 % ab. Zuvor war der Kurs des Unternehmens im Gegensatz zum gesamten Aktienmarkt in den vergangenen Monaten konstant angestiegen. Der brutale Abverkauf in dieser Woche macht die Gewinne aus den vergangenen 12 Monaten nichtig. Bilfinger schreibt Verluste trotz Umsatzwachstum Es ist keine schöne Woche für Bilfinger-Anleger. Zwar verkündete das Unternehmen ein…
Anzeige Bilfinger: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 6983
Wie wird sich Bilfinger in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Bilfinger-Analyse...
26.04. Bilfinger-Aktie: Aktuell bestimmen die Bären wo es langgeht Dr. Bernd Heim 260
Unzweifelhaft müssen die Bullen deshalb zur Kenntnis nehmen, dass die seit dem 7. März laufende Aufwärtsbewegung zunächst gestoppt wurde. Die Bilfinger-Aktie ist in eine Konsolidierung übergegangen und diese zeichnet sich durchaus durch eine hohe Dynamik aus. Besonders im heutigen Handel waren die Abgaben mit einem Minus von 2,28 Prozent recht hoch und der Kurs fiel bis zum Abend von 37,64…
26.04. Bilfinger-Aktie: Ein strahlendes Geschäft! Marco Schnepf 224
In einem ehemaligen Salzbergwerk in der Nähe von Braunschweig befindet sich seit Jahrzehnten ein Lager für radioaktiv kontaminierte Abfälle. In jener Schachtanlage „Asse II“ lagert auf drei Sohlen in 13 Kammern radioaktiver Abfall in etwa 126.000 Metallfässern. Diese sollen in den nächsten Jahren unter Einsatz von Spezialmaschinen geborgen werden, um den eingelagerten radioaktiven Müll zu behandeln und ordnungsgemäß nach heutigem…

Bilfinger Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Bilfinger-Analyse vom 23.05.2022 liefert die Antwort

Bilfinger Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz