Nebenwerte aktuell: Klöckner – klingt gut, oder?

„Operatives Jahresergebnis noch stärker erwartet“ – das meldete die Klöckner & Co SE (kurz „Klöckner“) diese Woche.

Das klingt natürlich gut. Um die Neuigkeit etwas einzuordnen: Bereits Ende Juli hatte Klöckner mitgeteilt, für das Geschäftsjahr 2021 das „stärkste operative Jahresergebnis seit Börsengang“ zu erreichen (= Prognose).

Die vorläufigen Zahlen für das 1. Halbjahr 2021 hatten da bereits ein Rekordergebnis von 401 Mio. Euro Ebitda (= Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) gezeigt.

Klöckner – damals lautete die Prognose:

In Q3 2021 soll es ein Ebitda „vor wesentlichen Sondereffekten“ von 200-230 Mio. Euro geben.

Und für das Gesamtjahr soll dieser Wert bei 650-700 Mio. Euro liegen.

Wie gesagt: Das wäre dann laut Klöckner der beste Wert seit dem Börsengang der Aktie im Jahr 2006.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Klöckner?

Nun ist das mit dem Ebitda vor wesentlichen Sondereffekten so eine Sache. Denn zum einen, was sind diese „wesentlichen Sondereffekte“?

Und zum Zweiten, da Zinsen, Steuern und Abschreibungen herausgerechnet werden, kann es ganz unten unter dem Strich beim Nettoergebnis ganz anders aussehen.

Doch so oder so – ein neuer Rekordwert beim Ebitda vor wesentlichen Sondereffekten klingt für sich genommen natürlich gut, wenn die anderen Faktoren wie Zinsergebnis und Abschreibungen und Steuern sich nicht wesentlich verändert haben.

Nun aber der Sprung zur neuen Nachricht von dieser Woche, derzufolge das operative Jahresergebnis „noch stärker erwartet“ wird, wie Klöckner mitteilte.

Im 3. Quartal soll das Ebitda vor wesentlichen Sondereffekten nun nicht mehr bei 200-230 Mio. Euro liegen, so die bisherige Prognose. Stattdessen sollen es nun 260-280 Mio. Euro werden – mithin 50 Mio. Euro mehr.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Klöckner sichern: Hier kostenlos herunterladen

Und für das Gesamtjahr? Wie weiter vorne geschrieben, lag da die bisherige Prognose von Klöckner bei einem bereinigten Ebitda vor Sondereinflüssen von 650-700 Mio. Euro.

Nun sollen es „rund 800 Mio. Euro“ werden, was mindestens 100 Mio. über der bisherigen Prognose liegen würde.

Nicht schlecht, Herr Specht!Das ist „nur“ eine Prognose. Die tatsächlichen Zahlen für Q3 2021 soll es dann am 3. November 2021 geben.

Nun gilt es aber abzuwägen. Die Klöckner-Aktie hat sich auf Jahres-Sicht in etwa verdoppelt. Bei einem so zyklischen Wert wie einem Stahl-Händler (was Klöckner im Grunde genommen ist) steige ich grundsätzlich lieber dann ein, wenn der Zyklus „im Tal“ ist und damit oft auch der Kurs im Keller.

Derzeit ist das Gegenteil der Fall. Andererseits könnte sich hier auch auf dem erhöhten Kursniveau auf Basis von einem günstigen KGV (einstellig?) durchaus noch mehr Potenzial ergeben.

Ich selbst sehe diese Faktoren widersprüchlich und stehe selbst deshalb hier derzeit abwartend der Aktie gegenüber.

Mit freundlichem Gruß!

Michael Vaupel

Diplom-Volkswirt / M.A.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Klöckner-Analyse vom 23.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich Klöckner jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Klöckner-Analyse.

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...

Klarstellung
Und auch hier gilt: Dies ist meine rein subjektive Einschätzung und keine Aufforderung an Sie, diese Aktie zu verkaufen oder zu kaufen. Betrachten Sie meine Zeilen als Gedankenanstoß, nicht mehr und nicht weniger. Es geht um Ihr Geld - verantwortlich dafür sind Sie ganz alleine.

Zum Autor
Michael Vaupel, Diplom-Volkswirt und Historiker (M.A.), Autor mehrerer Fachbücher. Seine Einstellung: „Gewinn um jeden Preis verachte ich. Natürlich möchte ich Gewinner-Investments und profitable Trades empfehlen. Doch keineswegs solche, welche die Umwelt oder die Gemeinschaft schädigen.“ Sein Finanzblog ist lesenswert: http://www.ethische-rendite.de

Klöckner
DE000KC01000
11,02 EUR
0,46 %

Mehr zum Thema

Kloeckner-Aktie: Was Sie wissen sollten
Ethan Kauder | 16.04.2022

Kloeckner-Aktie: Was Sie wissen sollten

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
11.04. Encavis Aktie, Kloeckner & Aktie und Deutz AG Aktie: Darüber diskutiert heute die Börsenwelt für den SD... Sentiment Investor 320
Der Wert des SDAX wird momentan mit 14360.9 Punkten angegeben (Stand 17:40 Uhr) und ist somit unverändert. Der Umfang der Anleger-Diskussionen im SDAX liegt derzeit bei 55 Prozent (wenig los), die Stimmung ist leicht positiv. Über welche Werte diskutieren die Anleger aktuell und welche Trends lassen sich in der Diskussion identifizeren?Ganz klar im Fokus der Anleger stehen aktuell Encavis, Kloeckner…
08.04. Klöckner-Aktie: Übertroffene Erwartungen! DPA 116
Was Sie wissen müssen Der deutsche Stahl- und Metallkonzern Klöckner & Co SE (KCO) hat im ersten Quartal 2022 ein deutlich höheres operatives Ergebnis (EBITDA) vor wesentlichen Sondereffekten erzielt als ursprünglich erwartet, was auf eine konsequente Margen-vor-Menge-Strategie und ein diszipliniertes Management des Nettoumlaufvermögens zurückzuführen ist. Das vorläufige EBITDA vor wesentlichen Sondereffekten im ersten Quartal 2022 beläuft sich auf 201 Millionen…
Anzeige Klöckner: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 3564
Wie wird sich Klöckner in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Klöckner-Analyse...
07.04. Klöckner&Co-Aktie: Klöckner nun Marktführer? DPA 164
Als erstes Unternehmen weltweit hat Klöckner & Co seine Netto-Null-Kohlenstoff-Reduktionsziele im regulären Prozess als wissenschaftlich fundiert nach den neuesten Standards der Science Based Targets Initiative (SBTi) bestätigen lassen. Nach der erfolgreichen Validierung der kurzfristigen Ziele vor einigen Wochen wurden nun auch die langfristigen und die Netto-Null-Ziele offiziell genehmigt. Alle Reduktionsziele basieren somit auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und stehen im…
07.04. Aareal Bank Aktie, Kloeckner & Aktie und Deutsche Pfandbriefbank Aktie: Aktuelle Trendsignale aus dem SDAX... Sentiment Investor 278
Der Wert des SDAX wird aktuell mit 14221.1 Punkten angegeben (Stand 09:05 Uhr) und ist damit unverändert. Der Umfang der Anleger-Diskussionen im SDAX liegt derzeit bei 197 Prozent (leicht erhöht), die Stimmung ist leicht negativ. Welche Trends lassen sich aktuell bei den am meisten diskutierten Aktien erkennen?Vor allem über diese drei Aktien wird aktuell an der Börse heiß diskutiert: Aareal…