Nebenwerte aktuell: Carl Zeiss Meditec mit starken Zahlen

Einen „Rekordumsatz“ meldete Carl Zeiss Meditec zuletzt für das abgeschlossene Geschäftsjahr.

Moment, wir sind doch noch im Dezember? Korrekt – aber bei Carl Zeiss Meditec weicht das Geschäftsjahr vom Kalenderjahr ab. Das vorige Geschäftsjahr ist das „Geschäftsjahr 2020/2021“ und endete am 30.9.2021.

Übrigens: Dieses Jahr gab es eine Geburtstagsfeier – denn vor 175 Jahren gründete Carl Zeiss sein Unternehmen in Jena.

Wie es sich für ein deutsches Unternehmen gehört, findet sich im deutschsprachigen Geschäftsbericht auf Seite 1 ein englischsprachiger Slogan, Zitat: „Challenge the limits of imagination.“

Wie auch immer – die Zahlen für das Geschäftsjahr 2020/2021 können sich sehen lassen. Konkret: Der Umsatz kletterte im genannten Zeitraum auf rund 1,6 Mrd. Euro. Das war ein Plus von 23,3% gegenüber dem Wert des Geschäftsjahres davor. Wenn die Währungseffekte herausgerechnet werden, dann lag das Plus noch höher, und zwar bei 26,5%.

Was ich gut finde: Das Auftragsvolumen kletterte noch stärker. Und die Aufträge von heute bzw. gestern sind größtenteils die Umsätze von morgen! Der Auftragseingang stieg um 29,1% auf 1,7 Mrd. Euro.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Carl Zeiss Meditec?

Währungsbereinigt lag das Plus bei 32,6%. Damit stiegen die Auftragseingänge nicht nur stärker als die Umsätze, sondern deren Volumen lag auch über der Höhe der Umsätze.

Es gibt eine Kennzahl namens book-to-bill-ratio, welche das Verhältnis von Auftragseingängen zu Umsätzen misst und in diesem Fall über 1 liegt, was ich positiv bewerte.

Und es kommt noch besser: Beim operativen Ergebnis gemessen am Ebit (= Ergebnis vor Zinsen und Steuern) gab es sogar einen noch deutlicheren Sprung, auf 374 Mio. Euro (nach 178 Mio. Euro im Geschäftsjahr davor).

Die ohnehin schon gute Ebit-Marge von 13,3% im Geschäftsjahr 2019/2020 stieg damit auf 22,7% im Geschäftsjahr 2020/2021.

Zum Erfolg trugen beide Geschäftsbereiche bei. Besonders gut lief es aber im Bereich „Ophthalmic Devices“. Da hieß es +26,8% auf knapp 1,3 Mrd. Euro Umsatz. Was ich da gut fand: Das Geschäft mit wiederkehrenden Umsätzen (Verbrauchsmaterialien, Serviceleistungen) brummte da offensichtlich.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Carl Zeiss Meditec sichern: Hier kostenlos herunterladen

Der kleinere Geschäftsbereich „Microsurgery“ lief ebenfalls gut, das Umsatzplus sah da mit 13,4% auf knapp 400 Mio. Euro indes bescheidener aus.

Carl Zeiss Meditec: Und regional gesehen?

Da lief es in Asien klasse. Die höchsten Wachstumsraten gab es für Carl Zeiss Meditec den neuen Zahlen zufolge in China und Südkorea. Schöne Sache – aber man sollte im Hinterkopf behalten, dass sich das natürlich in dort schlechten Zeiten auch negativ für den Gesamtkonzern bemerkbar machen wird.

Und die Region APAC, in der China und Südkorea enthalten sind, macht mit inzwischen knapp 0,8 Mrd. Euro einen bedeutenden Teil der gesamten Umsätze von Carl Zeiss Meditec aus.

Und die Prognose des Unternehmens für das Geschäftsjahr 2021/2022? Da soll die Ebit-Marge zwischen 19 und 20% liegen, was etwas niedriger wäre als im vorigen Geschäftsjahr, aber weiterhin ein super wert. Und auch „mittelfristig“ soll sich diese Marge auf einem „Niveau nachhaltig oberhalb von 20% etablieren“, so Carl Zeiss Meditec.

Da sich die Aktie auf 10-Jahres-Sicht mehr als verzehnfacht hat, ist die Frage, wieviel an positiven Nachrichten und Aussichten da eigentlich im Kurs „drin“ ist.

Marktkapitalisierung = Zahl der Aktien multipliziert mit dem Aktienkurs.

Mit freundlichem Gruß!

Michael Vaupel

Diplom-Volkswirt / M.A. 

Carl Zeiss Meditec kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Carl Zeiss Meditec jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Carl Zeiss Meditec-Analyse.

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...

Klarstellung
Und auch hier gilt: Dies ist meine rein subjektive Einschätzung und keine Aufforderung an Sie, diese Aktie zu verkaufen oder zu kaufen. Betrachten Sie meine Zeilen als Gedankenanstoß, nicht mehr und nicht weniger. Es geht um Ihr Geld - verantwortlich dafür sind Sie ganz alleine.

Zum Autor
Michael Vaupel, Diplom-Volkswirt und Historiker (M.A.), Autor mehrerer Fachbücher. Seine Einstellung: „Gewinn um jeden Preis verachte ich. Natürlich möchte ich Gewinner-Investments und profitable Trades empfehlen. Doch keineswegs solche, welche die Umwelt oder die Gemeinschaft schädigen.“ Sein Finanzblog ist lesenswert: http://www.ethische-rendite.de

Carl Zeiss Meditec
DE0005313704
122,70 EUR
2,17 %

Mehr zum Thema

Carl Zeiss Meditec-Aktie: War das hier wirklich zuzutrauen?
Volker Gelfarth | 15.05.2022

Carl Zeiss Meditec-Aktie: War das hier wirklich zuzutrauen?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
14.05. Ganz schlecht Carl Zeiss Meditec! Aktien-Broker 206
Was die Stimmung der Anleger erwarten lässt Das Anleger-Sentiment ist ein wichtiger Stimmungsindikator für die Einschätzung einer Aktie. Zuletzt stand auch die Aktie von Carl Zeiss Meditec im Fokus der Diskussionen in den sozialen Medien. Dabei wurden vor allem und mehrheitlich positive Meinungen veröffentlicht. Allerdings beschäftigte sich der Meinungsmarkt in den vergangenen Tagen weder stark mit positiven noch negativen Themen…
13.05. Carl Zeiss Meditec-Aktie: Sensationell! DPA 92
Starke Leistung Carl Zeiss Meditec hat in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2021/22 einen Umsatz von 855,4 Mio. EUR (Vorjahr: 767,4 Mio. EUR) erzielt, was einem Anstieg von 11,5 % (währungsbereinigt: +10,7 %) gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Noch stärker als der Umsatz stieg der Auftragseingang, der um 30,7 % auf 1.062,3 Mio EUR (Vorjahr: 812,9 Mio EUR) zulegte. Das…
Anzeige Carl Zeiss Meditec: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 4810
Wie wird sich Carl Zeiss Meditec in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Carl Zeiss Meditec-Analyse...
22.04. Carl Zeiss Meditec Aktie: Wer das nicht weiß, hat was verpasst! Aktien-Broker 86
Carl Zeiss Meditec: Wie reagieren die Anleger? Die Stimmungslage in sozialen Netzwerken war in den vergangenen Tagen neutral. An drei Tagen war die Diskussion vor allem von positiven Themen geprägt, während an vier Tagen die negative Kommunikation überwog. In den vergangenen ein, zwei Tagen unterhielten sich die Anleger dagegen verstärkt über positive Themen in Bezug auf das Unternehmen Carl Zeiss…
22.03. Carl Zeiss Meditec wird immer uninteressanter … Aktien-Broker 122
Fundamentalanalyse spricht für Carl Zeiss Meditec Mit einem aktuellen KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) von 52,39 liegt Carl Zeiss Meditec unter dem Branchendurchschnitt (56 Prozent). Die Branche "Gesundheitswesen Ausrüstung und Zubehör" weist einen Wert von 117,96 auf. Die Aktie ist damit aus heutiger Sicht unterbewertet und erhält eine "Buy"-Bewertung auf der Basis fundamentaler Kriterien. Carl Zeiss Meditec - die aktuelle Dividendenrendite Das Verhältnis…