x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Nasdaq 100: Hoffen auf die Fed und China!

Der Nasdaq 100 hat sich in den vergangenen Wochen von seine Tiefpunkten lösen können, befindet sich aber weiterhin im Abwärtstrend.

Auf einen Blick:
  • Wall Street startet mit Abgaben in die neue Woche
  • NASDAQ 100 befindet sich weiter im Abwärtstrend
  • Weniger aggressive Geldpolitik und China-Öffnung als potenzielle Kurstreiber

Die Wall Street startet schwerfällig in die neue Woche. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte verliert zum Wochenauftakt 1,52 Prozent an Wert, nachdem die Zeichen bereits vorbörslich auf “Verkaufen” standen. Für den marktbreiten S&P 500 geht es derweil um 1,92 Prozent gen Süden. Der Technologieindex NASDAQ 100 büßt im späten Handel 1,9 Prozent ein.

Anleger warten auf neue Impulse und Argumente, um die jüngste Rallye fortzusetzen. Auf dem Programm stehen zum Wochenauftakt die November-Daten für den Dienstleistungssektor. “Wenn die heutigen Daten niedriger ausfallen, dann bedeutet das nur, dass es einen Grund mehr gibt, zu glauben, dass eine Rezession nicht mehr weit entfernt ist”, kommentierte Peter Cardillo, Marktstratege bei Spartan Capital Securities.

Konsolidierung statt neuer Abwärtstrend

Die robusten Arbeitsmarktdaten vom Freitag hatten die drei großen Börsenbarometer bereits in der vergangenen Woche ausgebremst und zu neuen Inflations- und Zinssorgen geführt. “Wir hatten eine schöne Rally, und das gibt den Anlegern die Möglichkeit, Gewinne mitzunehmen und ihr Portfolio zum Jahresende hin neu zu justieren”, so Cardillo. Er geht aber eher von einer Konsolidierung als von einer neuen Verkaufsphase aus. “Ich glaube nicht, dass dies der Beginn eines Abwärtstrends ist, sondern eher eine kleine Pause.”

Nasdaq 100 und S&P 500 weiter im Abwärtstrend

Der Dow  Jones hat sich die Pause nach einer wochenlangen Rallye und dem Anstieg um 20 Prozent auch redlich verdient. Im S&P 500 fielen die Zuwächse mit 17,4 Prozent nicht ganz so üppig aus. Der Auswahlindex Nasdaq 100 ist von seinen Tiefpunkten um 16 Prozent nach oben gestiegen. Während der US-Leitindex drauf und dran ist in einen neuen Bullenmarkt einzuschwenken, sieht es bei den beiden anderen Benchmarks noch nicht ganz so positiv aus. Sowohl der S&P 500 als auch der Nasdaq 100 befinden sich weiterhin im Abwärtstrend.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei NASDAQ 100?

Der S&P 500 ist just auf Höhe der Trendlinie in den vergangenen Tagen nach unten gedreht und droht nun auch wieder unter die 200-Tage-Linie (EMA200) zu kippen. Im Nasdaq 100 sind die Anstiege bislang nur bis zur 12.000-Punkte-Marke vorgedrungen, die noch nicht auf nachhaltiger Basis durchbrochen wird. Bei 12.081 Punkten befindet sich das 50 %-Fibonacci-Retracement des Abwärtsschwungs von Mitte August. Auch dieser Horizontalwiderstand sorgt für nachlassende Kaufbereitschaft.

NASDAQ 100 Chart
1T
1W
3M
6M.
1J
5J
max