264,85 EUR
-1,54 %

Münchener Rückversicherung-Aktie: Gewinnmitnahmen vor dem Wochenende

Die Aktie der Münchener Rückversicherung ermäßigte sich am Freitag um 1,99 Prozent. Dennoch kann die Rallye in der neuen Woche fortgesetzt werden.

Ende November bildete die Münchener Rück-Aktie bei 235,05 Euro ein Doppeltief aus. Es wurde von den Bullen genutzt, um einen neuen Anstieg einzuleiten. Er benötigte im Dezember einige Zeit, ehe der 50-Tagedurchschnitt überwunden werden konnte. Danach startete eine dynamische Aufwärtsbewegung. Sie erreichte am Donnerstag bei 278,75 Euro ein neues Hoch.

Auf diese Marken ist bei der Münchener Rück-Aktie nun zu achten

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Münchener Rück?

Am Montag werden die Anleger zunächst entscheiden müssen, ob die am Freitag eingeleiteten Gewinnmitnahmen fortgesetzt werden. Sicher ist das keineswegs, denn sollte es den Bullen gelingen, die Aktie auf dem kurzfristigen Aufwärtstrend zu stabilisieren, wird eine Fortsetzung der Rallye möglich. Ihr erstes Ziel ist dabei das Jahreshoch bei 278,75 Euro. Wird es nachhaltig überwunden, könnte der Anstieg bis in den Bereich des Hochs vom Februar 2020 bei 284,20 Euro fortgesetzt werden.

Verkaufen die Anleger die Aktie der Münchener Rückversicherung hingegen auch in der neuen Woche, sollte mit einem Rückfall auf das Tief vom 7. Januar bei 267,35 Euro gerechnet werden. Wird es unterschritten, stellt das Hoch vom 3. November bei 260,70 Euro das nächste Ziel dar. Knapp darunter stützen das Hoch vom 23. August bei 259,50 Euro und der 50-Tagedurchschnitt bei 257,85 Euro.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Münchener Rück-Analyse vom 23.01. liefert die Antwort:

Wie wird sich Münchener Rück jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Münchener Rück Aktie.