Münchener Rück-Aktie: Anleger sollten dies wissen!

Unser Analystenteam hat Münchener Rück auf Basis dieser Bewertung am Markt einer Analyse zugeführt.

Insgesamt 7 Faktoren führen zu den einzelnen Einschätzungen als „Buy“, „Hold“ oder „Sell“. Daraus wird im letzten Schritt eine Gesamteinschätzung ermittelt.

1. Sentiment und Buzz: Starke positive oder negative Ausschläge in der Internet-Kommunikation lassen sich mit unserer Analyse präzise und frühzeitig erkennen. Die Stimmung hat sich für Münchener Rück in den vergangenen Wochen jedoch deutlich eingetrübt. Die Aktie bekommt von uns dafür eine „Sell“-Bewertung. Die Diskussionsstärke misst die Aufmerksamkeit der Marktteilnehmer in den sozialen Medien. Für Münchener Rück haben unsere Programme in den letzten vier Wochen keine außergewöhnliche Aktivität gemessen. Münchener Rück bekommt dafür eine „Hold“-Bewertung. Insgesamt wird die Aktie auf dieser Stufe daher mit einem „Sell“ bewertet.

2. Anleger: Aktienkurse lassen sich neben den harten Faktoren wie Bilanzdaten auch durch weiche Faktoren wie die Stimmung einschätzen. Unsere Analysten haben Münchener Rück auf sozialen Plattformen betrachtet und gemessen, dass die Kommentare bzw. Befunde überwiegend negativ gewesen sind. Allerdings haben die Nutzer der sozialen Medien rund um Münchener Rück in den vergangenen ein bis zwei Tagen vor allem positive Themen aufgegriffen. Damit erhält die Aktie für diese Betrachtung die Einstufung „Hold“. Desweiteren wurde diese Analyse durch die Betrachtung von Handelssignalen angereichert. Dabei stehen sieben konkret berechnete Signale zur Verfügung (5 „Buy“, 2 „Sell“), woraus sich auf der Ebene der Handelssignale eine „Buy“ Bewertung ergibt. Damit kommt die Redaktion zu dem Befund, dass Münchener Rück hinsichtlich der Stimmung als „Hold“ eingestuft werden muss.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Münchener Rück?

3. Fundamental: Die Aktie von Münchener Rück gilt nach dem Maßstab des Kurs-Gewinn-Verhältnisses (KGV) als unterbewertet. Denn: Das KGV liegt mit 11,46 insgesamt 29 Prozent niedriger als der Branchendurchschnitt im Segment „Versicherung“, der 16,21 beträgt. Vor diesem Hintergrund erhält die Aktie aus Sicht der fundamentalen Analyse die Einstufung „Buy“.

4. Relative Strength Index: Wer die Dynamik eines Aktienkurses bewerten will, kann auf den prominenten Relative Strength-Index zurückgreifen, den RSI. Hiernach wird für einen Zeitraum von 7 Tagen (oder für 25 Tage als RSI25) das Verhältnis von Auf- und Abwärtsbewegungen auf einen Abstand von 0 bis 100 normiert. Der Münchener Rück-RSI ist mit einer Ausprägung von 75,88 Grundlage für die Bewertung als „Sell“. Der RSI25 beläuft sich auf 63,83, woraus für 25 Tage eine Einstufung als „Hold“ resultiert. Dieses Gesamtbild führt zu einem Rating „Sell“.

5. Branchenvergleich Aktienkurs: Münchener Rück erzielte in den vergangenen 12 Monaten eine Performance von -5,66 Prozent. Ähnliche Aktien aus der „Versicherung“-Branche sind im Durchschnitt um 6,86 Prozent gestiegen, was eine Underperformance von -12,52 Prozent im Branchenvergleich für Münchener Rück bedeutet. Der „Finanzen“-Sektor hatte eine mittlere Rendite von 557,29 Prozent im letzten Jahr. Münchener Rück lag 562,95 Prozent unter diesem Durchschnittswert. Die Unterperformance sowohl im Branchen- als auch im Sektorvergleich führt zu einem „Sell“-Rating in dieser Kategorie.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Münchener Rück sichern: Hier kostenlos herunterladen

6. Technische Analyse: Der Durchschnitt des Schlusskurses der Münchener Rück-Aktie für die letzten 200 Handelstage liegt aktuell bei 248,3 EUR. Der letzte Schlusskurs (217 EUR) weicht somit -12,61 Prozent ab, was einer „Sell“-Bewertung aus charttechnischer Sicht entspricht. Schauen wir auf den Durchschnitt aus den letzten 50 Handelstagen. Für diesen (234,67 EUR) liegt der letzte Schlusskurs ebenfalls unter dem gleitenden Durchschnitt (-7,53 Prozent Abweichung). Die Münchener Rück-Aktie wird somit auch auf dieser kurzfristigeren Basis mit einem „Sell“-Rating bedacht. Unterm Strich erhält erhält die Münchener Rück-Aktie damit für die einfache Charttechnik ein „Sell“-Rating.

7. Dividende: Aus der gezahlten Dividende und dem jeweiligen Kurs errechnet sich die Dividendenrendite. Münchener Rück weist derzeit eine Dividendenrendite von 4,58 % aus. Diese Rendite ist niedriger als der Branchendurchschnitt („Versicherung“) von 79,05 %. Mit einer Differenz von lediglich 74,47 Prozentpunkten ergibt sich daraus die Einstufung als „Sell“ bezüglich der ausgeschütteten Dividende.

Damit erhält die Münchener Rück-Aktie (insgesamt über alle 7 bewerteten Faktoren betrachtet) ein „Sell“-Rating.

Sollten Münchener Rück Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Münchener Rück jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Münchener Rück-Analyse.

Trending Themen

Kein Krypto? Wie Sie mit Bitcoin Zinsen verdienen können!

Microsoft Gründer Bill Gates hat erklärt, dass er keine Kr...

Silber: Ultra-Potenzial dank Energiewende – so können Sie profitieren!

Hand aufs Herz: Wenn Sie an Silber denken, was kommt Ihnen d...

Wasserstoff-Aktien: Treibt der Nasdaq 100 auch Nel Asa und Co.?

An den Aktienmärkten ging es am Freitagmorgen wieder etwas ...

Investitionen in Immobilien

Großanleger haben den Markt für gewerbliche Immobilien fas...

Bitcoin: Folgt ein massiver Aufschwung?!

Kryptowährungen, angeführt von Bitcoin, haben ein regelrec...

S&P 500-Aktien: Schreck bei Alphabet, Apple und co.

Der S&P 500 ist derzeit vergleichsweise stabil. Die Tech...

Dividenden-Aktien aus dem MSCI World: Altria und Philip Morris marschieren

Altria Group ist eines der spektakuläreren Dividendenwerte ...

Rheinmetall-Aktie: Mega-Potenzial abseits der Waffen – ein Überblick!

Es war ein Kursrausch, der seinesgleichen sucht: Zwischen En...

Wie man in Start-ups investiert

Sie würden auf einer Goldmine stehen, wenn Sie nur 1.000 Do...
Münchener Rück
DE0008430026
228,60 EUR
1,24 %

Mehr zum Thema

Münchner Rück-Aktie: Hier müssen Investoren reinschauen!
Ethan Kauder | Sa

Münchner Rück-Aktie: Hier müssen Investoren reinschauen!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
10.05. Münchener Rück-Aktie: Steigende Zahlen! DPA 224
Positive Ergebnisse  Der deutsche Rückversicherer Münchener Rück Gruppe (0KFE.L) hat am Dienstag mitgeteilt, dass sein Gewinn im ersten Quartal auf 608 Millionen Euro von 589 Millionen Euro im Vorjahr gestiegen ist. Das operative Ergebnis belief sich auf 780 Millionen Euro, nach 798 Millionen Euro vor einem Jahr. Die gebuchten Bruttobeiträge stiegen deutlich um 15,7 % auf 16,83 Milliarden Euro (Vorjahr: 14,55…
02.05. Müchener Rück-Aktie: Keine Entspannung in Sicht! Alexander Hirschler 98
Die Papiere des Rückversicherers Munich Re sind im Februar/Anfang März im Zuge der zunehmenden geopolitischen Spannungen und der russischen Invasion in der Ukraine deutlich zurückgefallen. Am 8. März wurde ein Tief bei 205,10 Euro markiert. Im Rahmen einer Erholungsbewegung stiegen die Kurse zum Ende des Monats auf ein Hoch bei 249,2 Euro und stellten damit den Kontakt zur 200-Tage-Linie (EMA200)…
Anzeige Münchener Rück: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 5834
Wie wird sich Münchener Rück in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Münchener Rück-Analyse...
25.04. Münchener Rück-Aktie: Eine sichere Bank! Peter Wolf-Karnitschnig 164
Wie der Referenzindex DAX hatte auch die Münchener Rück-Aktie bislang noch kein gutes Börsenjahr 2022. Seit Jahresbeginn ist der Kurs der Rückversicherung um ca. elf Prozent gesunken. In den letzten drei Jahren konnten Investoren angesichts der massiven Kurseinbrüche im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie und dem Ukraine-Krieg kaum Rendite mit der Münchener Rück-Aktie erwirtschaften. Hat der Rückversicherer überhaupt noch Aufwärtspotenzial? Gute…
24.04. Münchener Rück Aktie: Gut, wenn Sie noch investiert sind! Aktien-Broker 360
Das Stimmungsbarometer ist im Tief Aktienkurse lassen sich neben den harten Faktoren wie Bilanzdaten auch durch weiche Faktoren wie die Stimmung einschätzen. Unsere Analysten haben Münchener Rück auf sozialen Plattformen betrachtet und gemessen, dass die Kommentare bzw. Befunde überwiegend negativ gewesen sind. Zudem haben die Nutzer der sozialen Medien rund um Münchener Rück in den vergangenen zwei Tagen vor allem…