MSCI World Index: Fast im Gleichschritt mit dem S&P 500!

Der MSCI World Index hat sich der schwachen Marktdynamik im ersten Halbjahr nicht entziehen können und notiert seit Jahresbeginn mit mehr als 20 Prozent im Minus.

Nach dem kräftigen Erholungsschwung an der Wall Street von letzter Woche sind die Schlüsselindizes in dieser Woche schon wieder auf Talfahrt gegangen. Während Anleger am Montag noch unentschlossen und abwartend agierten, kam es am Dienstag erneut zu starken Kursverwerfungen. Dem vorausgegangen waren aktuelle Daten zum US-Verbrauchervertrauen. Sorgen vor einer weiter wachsenden Inflation und zunehmenden Rezessionsrisiken haben das Vertrauen im Juni auf ein 16-Monats-Tief zurückkommen lassen.

Zusätzlich belastet wird das Marktsentiment durch Aussagen einiger hochrangiger Vertreter der Federal Reserve Bank, die sich für schnellere Zinserhöhungen aussprechen, um der Inflation Herr zu werden. Einem Bericht zufolge befürwortet die Präsidentin der Cleveland Federal Reserve Bank, Loretta Mester, bei der nächsten offiziellen Fed-Sitzung im Juli eine weitere Zinserhöhung um 75 Basispunkte, sofern die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen unverändert bleiben.

Zuspruch bekommt Mester von ihren Kollegen aus San Francisco (Mary Daly) und New York (John Williams), die sich ebenfalls für rasche Zinserhöhungen aussprachen. Befürchtungen, dass es durch den restriktiven Kurs der Fed und die steigenden Kreditkosten zu einem massiven wirtschaftlichen Abschwung kommen könnte, traten die beiden Notenbanker entschieden entgegen.

Der Markt reagiert auf solche Aussagen sehr sensibel

Der Markt reagiert dennoch sehr sensibel auf derartige Äußerungen. Das haben die vergangenen Wochen immer wieder gezeigt. Der breit gefasste S&P 500 steuert auf den größten Kursrückgang in der ersten Jahreshälfte seit dem Jahr 1970 zu. Zu Monatsbeginn hatte sich der Index um mehr als 20 Prozent von seinem Höchststand von Anfang Januar entfernt und war damit nach der allgemein verbreiteten Definition in einen Bärenmarkt übergegangen.

Gegenüber dem letzten Schlusskurs aus dem Jahr 2021 betragen die Verluste derzeit rund 20,2 Prozent, was ebenfalls einen Bärenmarkt signalisiert. In der ersten Jahreshälfte 1970 war der S&P 500 sogar um gut 21 Prozent zurückgekommen.

Außerdem steuern alle drei Schlüsselindizes (Dow Jones, S&P 500, Nasdaq 100) erstmals seit dem Jahr 2015 auf einen zweiten Quartalsverlust in Folge zu. Im Dow belaufen sich die Abschläge seit Jahresbeginn auf etwas mehr als 15 Prozent, der besonders zinssensitive Nasdaq 100 notiert sogar mit mehr als 29 Prozent im Minus.

Quelle: Onvista.de

MSCI World befindet sich ebenfalls in einem Bärenmarkt

Der MSCI World Index konnte sich der Abwärtsdynamik angesichts der starken Gewichtung des US-Aktienmarktes ebenfalls nicht entziehen. Er befindet sich in etwa auf dem Niveau des S&P 500 und notiert etwas mehr als 20 Prozent unterhalb des letzten Höchststandes von Anfang Januar. Demnach befindet sich auch der MSCI World Index in einem Bärenmarkt.

Obwohl der Aktienindex global ausgerichtet ist und die Kursentwicklung von etwa 1.520 Einzelwerten aus 23 Industrieländern abbildet, liegt der Hauptfokus eindeutig auf den USA. Hintergrund ist, dass sich die Gewichtung der einzelnen Industriestaaten nach der Marktkapitalisierung der jeweiligen Aktienmärkte richtet und der US-Markt der mit Abstand größte ist. Entwicklungsländer und Schwellenländer wie China, Brasilien und Indien finden keine Berücksichtigung im MSCI World Index.

US-Markt macht gut 68 Prozent im MSCI World aus

Per 28. Juni erreichte der US-Markt einen Anteil von 68,07 Prozent. Mit großem Abstand dahinter folgen Japan mit einem Anteil von 6,15 Prozent und Großbritannien (UK) mit einem Anteil von 4,44 Prozent. Der deutsche Aktienmarkt ist derzeit mit einem Gewicht von 2,21 Prozent im MSCI World vertreten und belegt damit den siebten Platz.

USA Japan UK Kanada Frankreich Schweiz Deutschland
Gewicht 68,07% 6,15% 4,44% 3,61% 3,14% 2,86% 2,21%

Zusammensetzung im MSCI World Index nach Ländern

Die Zusammensetzung unterliegt Schwankungen und richtet sich nach der Entwicklung der einzelnen Aktienmärkte. Da es keinerlei Restriktionen gibt, besteht die Möglichkeit, dass die US-Position sogar noch größer wird. So verwundert es auch nicht, dass es sich bei den zehn größten Positionen ausschließlich um US-Titel handelt, die bereits 17 Prozent der Gesamtkapitalisierung ausmachen.

Mit einem ETF an der Wertentwicklung des MSCI World Index partizipieren

Viele börsengehandelte Indexfonds, sogenannte ETFs, bilden die Wertentwicklung des MSCI World entsprechend ab und geben Anlegern eine gute Möglichkeit für eine passive Investition in den Aktienindex. Die Historie zeigt, dass sich eine solche Anlage durchaus bezahlt machen kann und zum langfristigen Vermögensaufbau geeignet ist. Über einen Zeitraum von zehn Jahren hat der MSCI World eine annualisierte Rendite von 8 Prozent erwirtschaftet.

In den letzten 51 Jahren verbesserte sich der MSCI World durchschnittlich um 7,4 Prozent pro Jahr. Legt man diesen Bewertungsmaßstab für die künftige Rendite zugrunde, würde eine Einmalanlage von 10.000 Euro in 50 Jahren fast 355.000 Euro wert sein. Und das bei einem vergleichsweise geringen Risiko.

MSCI World Index nicht gegen Börsencrashs gefeit

Allerdings ist selbst ein breit diversifizierter Aktienindex wie der MSCI World nicht gefeit gegen Börsencrashs. Der schlechteste Einstiegszeitpunkt wäre im September 2020 gewesen. Damals platzte die Technologieblase („Dotcom-Bubble“), was den MSCI World um 54 Prozent in die Tiefe rauschen ließ. Danach dauerte es ganze 13 Jahre und 6 Monate, bis die Verluste wettgemacht werden konnten.

Auch die Weltwirtschaftskrise ab Ende 2007 setzte den MSCI World schwer unter Druck. Seinerzeit korrigierte der Index um 48 Prozent und benötigte 5 Jahre und 3 Monate, um die Talsohle zu durchschreiten. Deutlich schneller gelang dies nach dem Corona-Crash im Frühjahr 2020, als der Index in der Spitze etwa ein Drittel verlor. Damals waren die Verluste aber bereits innerhalb eines Jahres wieder aufgeholt.

Langfristige Investoren müssen sich indes kaum Sorgen machen. Unabhängig von den erwähnten Börsenturbulenzen haben Anleger, die mindestens 15 Jahre in den MSCI World investiert waren, in den vergangenen Jahrzehnten stets eine positive Rendite erzielen können.

  • Nach der Erholung in der vergangenen Woche gerät die Wall Street diese Woche wieder unter Druck
  • Schwache US-Verbraucherdaten und forsche Töne von Fed-Vertretern schlagen den Anlegern auf die Stimmung
  • MSCI World Index notiert seit Jahresbeginn etwas mehr als 20 Prozent im Minus
  • US-Markt spielt eine große Rolle – Gewicht liegt aktuell bei 68 Prozent
  • Langfristige Investoren sind mit einem ETF auf den MSCI World Index sehr gut gefahren

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nel ASA-Analyse vom 11.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich Nel ASA jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Nel ASA-Analyse.

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Handel mit Aktienoptionen: Strategien für Einsteiger

Aktienoptionen zählen zu den Derivaten und stellen einen Kontrakt zwi...

Neuste Artikel

DatumAutor
01:24 Nimm den Elon Musk": Ford-CEO Jim Farley hebt Vorsprung der EV-Pickups hervor Benzinga
Tesla Inc (NASDAQ:TSLA) CEO Elon Musk wurde am Mittwoch von Ford Motor Company (NYSE:F) CEO Jim Farley mit einem lockeren Spruch bedacht, nachdem Farley eine strategische Investition in die Solarindustrie angekündigt hatte. Was geschah: Am Mittwoch nahm Farley Musk aufs Korn, als er ein Solarenergieprojekt mit DTE Energy Co (NYSE:DTE) vorstellte. Der leichtfertige Seitenhieb sollte den elektrischen Pickup von Ford, den F-150 Lightning,…
01:08 Könnten Windeln für Erwachsene der Schlüssel zum Aufspüren des Bevölkerungszusammenbruchs sein? Elon Musk... Benzinga
Der CEO von Tesla Inc (NASDAQ:TSLA), Elon Musk, sagt, dass das Verhältnis von Erwachsenenwindeln zu Babywindeln eine wichtige Kennzahl ist, wenn es darum geht, den Zusammenbruch der Bevölkerung zu verfolgen. Was geschah: Bei einem kürzlichen Auftritt im Podcast “Full Send” sprach Musk über die Langlebigkeit der heutigen Bevölkerung und sagte: “Die Menschen leben länger, das ist der einzige Grund, warum…
00:12 Disney+ folgt Netflix mit Preiserhöhungen und kündigt Starttermin für werbefinanzierten Plan an Benzinga
Das Medienunternehmen Walt Disney Co (NYSE:DIS) hat am Mittwoch nach Börsenschluss die Finanzergebnisse für das dritte Quartal bekannt gegeben. Das Unternehmen gab auch ein Veröffentlichungsdatum und Preispläne für seinen werbefinanzierten Disney+ Plan bekannt.> Was geschah: Disney kündigte an, dass seine mit Spannung erwartete werbegestützte Streaming-Plattform Disney+ am 8. Dezember 2022 in den USA starten wird. “Mit unserem neuen werbefinanzierten Disney+-Angebot und…
Mi 12 Aktien des Gesundheitswesens, die sich im nachbörslichen Handel am Mittwoch bewegen Benzinga
  Gewinner Die Aktien von T2 Biosystems (NASDAQ:TTOO) stiegen am Mittwoch nachbörslich um 24,1% auf $0,2. Das Handelsvolumen für dieses Wertpapier schloss bei 54,8 Millionen, was 360,5% des durchschnittlichen Tagesvolumens der letzten 100 Tage entspricht. Die Marktkapitalisierung des Unternehmens liegt bei $33,6 Millionen. Inotiv (NASDAQ:NOTV) Aktien stiegen um 13,26% auf $23,48. Der Marktwert der ausstehenden Aktien liegt bei $599,0 Millionen.…
Mi 12 Aktien der Informationstechnologie, die sich am Mittwoch nachbörslich bewegen Benzinga
  Gewinner Matterport (NASDAQ:MTTR) Aktien stiegen am Mittwoch nachbörslich um 14,1% auf $5,92. Dieses Wertpapier wurde mit einem Volumen von 2,4 Millionen Aktien gehandelt, was 40,2% des durchschnittlichen Volumens der letzten 100 Tage entspricht. Der Marktwert der ausstehenden Aktien liegt bei $1,6 Milliarden. Das Unternehmen ' s, Q2 Ergebnis kam heute. Evolv Technologies (NASDAQ:EVLV) Aktien stiegen um 9,99% auf $3,3.…
Mi Walmart Whale Trades für August 10 Benzinga
  Jemand, der viel Geld ausgeben kann, hat eine pessimistische Haltung zu Walmart (NYSE:WMT) eingenommen. Und das sollten Einzelhändler wissen. Wir haben das heute bemerkt, als die große Position in der öffentlich zugänglichen Optionshistorie auftauchte, die wir hier bei Benzinga verfolgen. Ob es sich dabei um eine Institution oder nur um eine wohlhabende Einzelperson handelt, wissen wir nicht. Aber wenn…
Mi Exxon Mobil Walhandel gesichtet Benzinga
  Ein Wal, der viel Geld ausgeben kann, hat eine auffallend bullische Haltung zu Exxon Mobil eingenommen. Bei der Betrachtung der Optionshistorie für Exxon Mobil (NYSE:XOM) haben wir 63 seltsame Trades entdeckt. Betrachten wir die Besonderheiten jedes einzelnen Handels, so lässt sich feststellen, dass 53 % der Anleger ihre Geschäfte mit bullischen Erwartungen und 46 % mit bärischen Erwartungen eröffneten.…
Mi Disney Q3 Earnings Highlights: Umsatz und Gewinn pro Aktie schlagen, 152,1 Millionen Disney+ Abonnenten und me... Benzinga
Der Mediengigant The Walt Disney Company (NYSE:DIS) hat am Mittwoch nach Börsenschluss die Finanzergebnisse für das dritte Quartal veröffentlicht. Hier’s ein Blick an, wie die company’s Parks Segment und direkt-zu-Verbraucher Segment durchgeführt.> Was geschah: Disney meldete für das dritte Quartal einen Umsatz von 21,5 Mrd. $, ein Plus von 26 % im Vergleich zum Vorjahr. Die Gesamtsumme übertraf die Schätzung…
Mi Was 5 Analystenbewertungen über Allogene Therapeutics zu sagen haben Benzinga
  In den letzten 3 Monaten haben 5 Analysten ihre Meinung zur Aktie von Allogene Therapeutics (NASDAQ:ALLO) veröffentlicht. Diese Analysten sind in der Regel bei großen Wall Street Banken angestellt und haben die Aufgabe, das Geschäft eines Unternehmens zu verstehen, um vorherzusagen, wie sich eine Aktie im kommenden Jahr entwickeln wird.   Bullish Einigermaßen optimistisch Gleichgültig Geradezu bärisch Bearish Gesamtbewertung…
Mi Was haben Wale mit BP zu tun? Benzinga
  Ein Wal, der viel Geld ausgeben kann, hat eine auffallend bullische Haltung zu BP eingenommen. Bei der Betrachtung der Optionshistorie für BP (NYSE:BP) haben wir 16 seltsame Trades entdeckt. Betrachten wir die Besonderheiten der einzelnen Geschäfte, so lässt sich feststellen, dass 68 % der Anleger ihre Geschäfte mit bullischen Erwartungen und 31 % mit bärischen Erwartungen eröffneten. Von den…
Mi Analyse der FedEx Short Interest Benzinga
  FedEx (NYSE:FDX) Leerverkäufe in Prozent des Streubesitzes sind seit dem letzten Bericht um 6,33% gefallen. Das Unternehmen meldete kürzlich, dass es 3,54 Millionen leerverkaufte Aktien hat, was 1,48% aller regulären Aktien entspricht, die für den Handel verfügbar sind. Auf der Grundlage des Handelsvolumens würden Händler durchschnittlich 1,5 Tage benötigen, um ihre Short-Positionen zu decken Warum Short-Interesse wichtig ist Das Leerverkaufsinteresse…
Mi ON Semiconductor Walfanggeschäfte gesichtet Benzinga
  Ein Wal mit viel Geld zum Ausgeben hat eine auffallend bärische Haltung zu ON Semiconductor eingenommen. Bei der Betrachtung der Optionshistorie für ON Semiconductor (NASDAQ:ON) haben wir 11 seltsame Trades entdeckt. Betrachten wir die Besonderheiten der einzelnen Trades, so lässt sich feststellen, dass 36% der Investoren ihre Trades mit bullischen Erwartungen und 63% mit bärischen Erwartungen eröffneten. Von den…
Mi Ein Blick auf die jüngsten Leerverkäufe von Global Payments Benzinga
  Global Payments (NYSE:GPN) Leerverkäufe in Prozent des Streubesitzes sind seit dem letzten Bericht um 16,98% gefallen. Das Unternehmen meldete kürzlich, dass es 3,67 Millionen leerverkaufte Aktien hat, was 1,32% aller regulären Aktien entspricht, die für den Handel verfügbar sind. Auf der Grundlage des Handelsvolumens würden Händler im Durchschnitt 2,2 Tage benötigen, um ihre Short-Positionen zu decken Warum Short-Interesse wichtig ist…
Mi Donald Trump und 5 andere Geschäftsbosse, die ihr Recht auf den fünften Verfassungszusatz geltend machten Benzinga
Einen Tag nach der Razzia des Federal Bureau of Investigation in seiner Residenz in Mar-a-Lago, FL, berief sich der ehemalige Präsident Donald Trump am Mittwoch bei einer geplanten Befragung durch Anwälte des New Yorker Generalstaatsanwalts auf sein Recht auf den fünften Verfassungszusatz. Die Befragung ist Teil einer mehrjährigen Untersuchung, bei der es um die Frage geht, ob die Trump Organization…
Mi Vorbörsliche Vorbereitung: Charting der Erholung des Finanzsektors Benzinga
Während sich viele Sektoren von den jüngsten Tiefstständen entfernt haben, gab es auch einige Nachzügler. Einer dieser Sektoren war der Finanzsektor S&P Select Financial SPDR Fund (NYSE: XLF). Während der PreMarket Prep-Sendung am Mittwoch bezeichnete Greg Harmon, der Gründer von Dragonfly Capital Management, den Sektor als einen, der das Potenzial hat, sich der Rallye anzuschließen. Rückzug vom Allzeithoch: So wie der S&P…