141,18 EUR
-4,56 %

Moderna-Aktie: Jetzt geht alles ganz schnell!

Die Moderna-Aktie legt auch am Montag weiter zu und präsentiert sich unverändert als einer der größten Gewinner in einer schwierigen Zeit an der Börse.

Es ist erst ein paar Tage her, dass die Omikron-Variante des Coronavirus überhaupt entdeckt wurde. Welche Bedrohung davon ausgeht, ist noch nicht abschließend geklärt, doch schon jetzt fallen die Reaktionen heftig aus. Experten warnen vor einer möglichen Resistenz gegenüber den vorhandenen Impfstoffen.

Wohl auch deshalb verschwendet Moderna keine Zeit dabei, das eigene Vakzin auf die neue Mutante einzustellen. Medienberichten zufolge hat das US-Unternehmen bereits am vergangenen Donnerstag die Arbeiten an einem neuen Impfstoff aufgenommen, welcher im besten Fall schon zu Beginn des neuen Jahres im großen Maßstab produziert werden könnte.

Die Moderna-Aktie legt weiter zu

Bereits am Freitag zeigte sich die Moderna-Aktie als großer Gewinner an den Märkten mit Kurszuwächsen von mehr als 25 Prozent an den hiesigen Börsen. Auch heute wird das Papier von grünen Vorzeichen dominiert, bis zum Vormittag ging es um knappe sechs Prozent weiter aufwärts.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Moderna?

Von Gewinnmitnahmen oder anderweitigen Korrekturen fehlt bisher also noch jede Spur. Sollten die Befürchtungen der Experten sich in den nächsten Tagen oder Wochen als richtig erweisen, dürfte die Rallye sich noch eine Weile fortsetzen, denn in einem solchen Fall winken Moderna weitere Milliardenumsätze – zusätzlich zu den ohnehin schon enormen Einnahmen durch die aktuellen Impfstoffverkäufe.

Die letzte Hoffnung?

Omikron hat der Welt vor Augen geführt, dass die Pandemie noch lange nicht an ihrem Ende ist und auch 2022 eines der beherrschenden Themen sein wird. Mittlerweile können sich daher immer mehr ranghohe Politiker für eine allgemeine Impfpflicht erwärmen, welche nach Ansicht einiger Experten der einzige Weg zu sein scheint, um einen halbwegs geordneten Übergang zur Endemie hinzubekommen.

Österreich hat eine solche Impfpflicht bereits ab Februar beschlossen. Sollten diesem Beispiel noch weitere Länder folgen, wären das gute Nachrichten für Moderna. Der Hersteller dürfte dann noch einmal deutlich mehr Impfstoffdosen absetzen, da die dann auch für Personen benötigt werden, die sich ansonsten nie hätten impfen lassen. Das alles mag noch ins Reich der Spekulation gehören, wird aber mit jedem Tag, an dem die Situation an Dramatik zunimmt, greifbarer.

Moderna kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Moderna jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Moderna Aktie.