MMD: Marktbericht – März – 2022

07.03.2022 – Noch nie in den letzten 77 Jahren war die Lage in Europa so ernst wie in diesen Tagen. Es herrscht wieder Krieg in Europa. Russlands völkerrechtswidriger Angriff auf die Ukraine sowie die Spirale von Gewalt und Drohungen machen uns alle fassungslos und unserer eigenen Ohnmacht mehr als bewusst. Fast jeder fragt sich, ob Präsident Putin tatsächlich eine Wiederherstellung der Sowjetunion mit dem entsprechenden Einfluss auf die früheren Mitglieder des Warschauer Pakts anstrebt und wo sein Machthunger eine Grenze finden wird.

Seit der Annektierung der Krim 2014 herrscht in der Ostukraine ein „verdeckter Krieg“. Mit der russischen Anerkennung der Unabhängigkeit der sogenannten "Volksrepubliken Donezk und Luhansk" am 21.02.2022, deren militärischer Besetzung sowie dem Vormarsch der Russen in ukrainisches Gebiet ist endgültig Völkerrecht gebrochen worden.

Die EU, die USA, Kanada, Großbritannien und weitere Staaten haben jeweils eigene Pakete von Sanktionen gegen Russland und die besetzten Gebiete in der Ukraine verhängt. In einer Krisensitzung hat der Europäische Rat die militärische Aggression Russlands gegen die Ukraine verurteilt. Die Staats- und Regierungschefs verständigten sich zudem auf ein Sanktionspaket gegen Russland, das sogar von der traditionell neutralen Schweiz übernommen wurde. Die Strafmaßnahmen zielen auf die russische Wirtschaft und die politische Elite. Sie umfassen insbesondere fünf Bereiche:

-Finanzsektor: 70% des russischen Bankenmarktes und wichtige staatliche Unternehmen – auch im Verteidigungsbereich – werden von den wichtigsten Kapitalmärkten und inzwischen auch vom SWIFT- System abgeschnitten. Besonders einschneidend ist, dass auch die russische Zentralbank betroffen ist.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei AMC Entertainment?

-Energiesektor: Es werden Exportverbote verhängt, die es Russland unmöglich machen sollen, sei- ne Ölraffinerien zu modernisieren.

-Transportsektor: Der Verkauf von Flugzeugen und Ausrüstung an russische Fluggesellschaften wird verboten. Etliche Länder haben Überflugverbote für russische Flugzeuge verhängt, zuletzt auch die USA.

-Industriesektor: Der Zugang Russlands zu wichtigen Technologien wie Halbleitern oder moderner Software wird beschränkt.

-Visavergabe: Diplomaten und verwandte Gruppen sowie Geschäftsleute verlieren ihren privilegierten Zugang zur Europäischen Union.

Die Sanktionen werden nicht unverzüglich wirken, aber US-Ökonomen rechnen im 2. Quartal mit einem Einbruch der russischen Wirtschaft um 20%. Es kann aber niemand ausschließen, dass es zu Störungen der Energieversorgung aus Russland kommt. Ein weiterer Anstieg der Energiepreise würde die Inflation anschieben und die europäische Konjunktur belasten. Es passieren aktuell Dinge in Europa und auch in Deutschland, die noch vor wenigen Tagen unvorstellbar waren. Wir erleben einen Wendepunkt der seit Jahrzehnten verfolgten Friedens- und Abrüstungspolitik. Die EU will der Ukraine Waffen und Ausrüstung für EUR 500 Mio. liefern.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Plug Power sichern: Hier kostenlos herunterladen

Das Geld wird den Planungen zufolge aus der sogenannten Europäischen Friedensfazilität kommen, einem neuen Finanzierungsinstrument der EU, das auch genutzt werden kann, um die Fähigkeiten von Streitkräften in Partnerländern zu stärken. Für den Zeitraum von 2021 bis 2027 ist die Friedensfazilität mit rund EUR 5,0 Mrd. ausgestattet. Unklar ist allerdings, wie Waffen und anderes Material unbeschadet zu den ukrainischen Truppen gelangen sollen. Diskutiert wird eine Lieferung über Polen, wodurch auch Deutschland noch ein Stückchen näher ins Zentrum des Geschehens rückt. Dies passiert aber ohnehin nachdem Bundeskanzler Scholz eine 180 Grad Wende vollzogen hat. Es wurde nicht nur die Lieferung deutscher Waffen in die Ukraine über Drittstaaten zugesagt, sondern auch angekündigt, den deutschen Verteidigungshaushalt deutlich aufzustocken und das NATO-Ziel von 2% der Wirtschaftsleistung eines Landes für die Verteidigung in den nächsten Jahren sogar übererfüllen zu wollen. Es scheint, dass der Westen zur Friedenssicherung in Europa neue Konzepte „erweiterter Abschreckung“ entwickeln und die sichtbaren Sicherheitslücken schließen will. Wir alle können nur hoffen, dass diese Weichenstellungen noch rechtzeitig genug erfolgen und nicht nur zu einer weiteren Eskalation beitragen.

Im Februar ist der DAX von 15.471 auf 13.883 am Tag des Kriegsausbruchs gefallen, um letztlich mit 14.461 (- 6,53%) zu schließen. Eine parallele Bewegung hat der S&P 500 (TR) erlebt, der ebenfalls am 24. Februar seinen Monats-Tiefpunkt erreicht hat, aber letztlich nur -2,99% unter Vormonat ausläuft. Der japanische Nikkei 225 hat sich nach einem Tief bei 25.828 zum Monatsende wie- der auf 26.526,8 erholt und schließt damit lediglich – 1,76% unter Vormonat.

Die Rendite der 10-jährigen deutschen Bundesanleihe liegt am Monatsende bei +0,17% nachdem sie zwischenzeitlich sogar auf +0,32% gestiegen war. Auch die Rendite der 5-jährigen (-0,16%) liegt deutlich über Vormonat (-0,27%). Die 10-jährigen US-Staatsanleihen notieren zum Monatsende bei +1,87% nachdem sie zwischenzeitlich die 2% touchiert hatten.

Der Ölpreis (Brent) stieg im Februar ungebremst in Richtung der magischen Marke von 100$ und beendet den Monat mit einem Plus von +9,75% bei 97,70 USD/b. Der Preis für Gold sprang im Zuge der Eskalation des Russland-Ukraine-Konflikts auf rund 1.975 US-Dollar je Feinunze – das höchste Niveau seit Anfang September 2020. Der Goldpreis stieg letztlich um +5,76% auf 1.909,28 USD, während der Silberpreis um 5,48% zulegte und bei 24,35 USD ausläuft (jeweils je Feinunze).

Der Kurs des Euro in Relation zum Schweizer Franken steht bei 1,03 (statt 1,04 CHF im Vormonat). Beim Wechselkurs zum Britischen Pfund bleibt es bei unveränderten 0,84 GBP ebenso wie zum USD bei 1,12 EUR/USD. Auch in Relation zum Yen ist der Euro mit 129,01 EUR/JPY nahezu unverändert (129,33 EUR/JPY im Vormonat).

Wir wünschen Ihnen und uns nicht nur eine entspannte Lektüre, sondern vor allem eine baldige Rückkehr zu einem Frieden in ganz Europa!

Lesen Sie mehr im MMD-Marktbericht März 2022.

Finden Sie hier weitere News und Informationen zu den Vermögensverwaltenden Fonds und Produkten von MMD.


Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre AMC Entertainment-Analyse vom 18.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich AMC Entertainment jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen AMC Entertainment-Analyse.

Trending Themen

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...

Tiny Home & Co: Ist DIES die Zukunft?

Eine der probatesten Methoden zum Vermögensaufbau ist die I...

Die Pixel-Watch: Ist das etwas für Sie?

Der Tech-Riese Google hat bestätigt, dass der Konzern diese...

Neuste Artikel

DatumAutor
10:42 SAP-Aktie: Die Unruhe wächst! Peter Wolf-Karnitschnig
Die Performance der SAP-Aktie war in den letzten Monaten ein einziges Trauerspiel. Seit Jahresbeginn hat die Aktie des Software-Riesen rund ein Viertel ihres Wertes eingebüßt und sich damit deutlich schlechter geschlagen als der Vergleichsindex DAX. Mit einem aktuellen Kurs von ca. 93 Euro ist sogar das Dreijahrestief von Anfang 2020 bei 89 Euro nicht mehr weit entfernt. Was läuft gegenwärtig…
10:41 TUI-Aktie: So schnell kann’s gehen! Achim Graf
Da war die Aktie von TUI seit einiger Zeit wieder gut unterwegs. Von einem Kurs von nur noch knapp über 2,50 Euro waren die Papiere des Touristikkonzerns im Laufe des Dienstags bis auf 2,89 Euro nach oben gezogen – ein Plus von rund 15 Prozent in nur wenigen Tagen. Es war die Reaktion der Märkte auf die erwarteten Gewinne bei…
10:38 Apple-Aktie: Diese Aufgaben liegen vor den Bullen! Alexander Hirschler
Die Apple-Aktie ist im Zuge des jüngsten Sell-offs an den Börsen – speziell im Tech-Bereich – massiv unter Druck geraten und in der vergangenen Woche auf ein Tief bei 138,80 Dollar abgesackt. Der dortige horizontale Support hat die Käufer wieder an den Markt zurückgeholt. Aktuell läuft eine Erholungsbewegung, die den Kurs nun wieder an die 150-Dollar-Marke herangeführt hat. Diesen Widerstand…
10:33 Hot Stock-Aktie Steinhoff: Eine Katastrophe? Bernd Wünsche
Liebe Leser, Steinhoff ist am Mittwoch fast schon katastrophal in die neue Börsenwoche gestartet. Das Unternehmen hat einen Abschlag in Höhe von -3,7 % hinnehmen müssen. Die Notierungen sind damit in den vergangenen vier Wochen um -13 % nach unten durchgereicht worden. Fällt jetzt eine Entscheidung für Investoren? Steinhoff: Das ist dran Die Aktie hat seit dem Topf in diesem…
10:15 Cloudflare-Aktie: Was für ein Horror! Peter Wolf-Karnitschnig
Die Entwicklung der Cloudflare-Aktie war in den vergangenen Monaten der reinste Horror für Aktionäre. Seit Jahresbeginn hat der Betreiber einer globalen Cloud-Plattform über 50 Prozent an Wert verloren. Seit dem Allzeithoch im November letzten Jahres hat sich der Wertverlust der Cloudflare-Aktie sogar auf fast 75 Prozent summiert. Was treibt Anleger in Scharen aus der einst gehypten Tech-Aktie? Zinsen vs. Wachstum…
09:50 Microsoft-Aktie: Time to buy? Peter Wolf-Karnitschnig
Der Kursverlauf der Microsoft-Aktie war seit Jahresbeginn von zahlreichen Ups and Downs geprägt. Bislang konnte die Aktie des Tech-Riesen keinen eindeutigen Trend finden. Mit einem aktuellen Kurs von 252 Euro notiert die Microsoft-Aktie nur hauchdünn über ihrem Jahrestief aus dem Februar bei 243 Euro. Ist das eine Gelegenheit, in die Aktie einzusteigen? Viele erfolgreiche Standbeine Die meisten Analysten sind nach…
09:41 Europäische Aktien: Es geht los! DPA
Der deutsche DAX führt die Rallye an Die europäischen Aktienmärkte werden am Mittwoch angesichts der starken Einzelhandelsumsätze in den USA und des Rückgangs der regionalen Arbeitslosenzahlen voraussichtlich positiv eröffnen. Allerdings dürfte die Stimmung auch durch die aggressiven Äußerungen der US-Notenbank zur Senkung der Inflation belastet werden. Am Dienstag hatten die europäischen Märkte vor dem Hintergrund niedriger Arbeitslosenzahlen aus Frankreich und…
09:38 Verbio Vereinigte Bioenergie-Aktie: Nach dem Crash - wie geht es nun weiter? Alexander Hirschler
Die Papiere des Biokraftstoffherstellers Verbio Vereinigte Bioenergie sind zuletzt innerhalb weniger Tage von einem Hoch bei 88,10 Euro bis auf 41,60 Euro zurückgefallen, damit im Wert also um mehr als die Hälfte eingebrochen. Was war passiert? Dahinter steckten politische Aussagen von Umweltministerin Lemke und Entwicklungsministerin Schulze. Die beiden Politikerinnen haben gefordert, die Produktion von Biosprit aus Getreide und Pflanzenöl zu…
09:38 Deutsche Familienversicherung: 37% Wachstum! DPA
Unternehmensnachrichten Q1 2022 - Zwischenbilanz - Beitragseinnahmen wachsen im ersten Quartal 2022 um 37% - Kosteneinsparungen und Effizienzgewinne durch höher skaliertes Geschäftsmodell - Weitere Innovationen bei Produkten und Prozessen angestoßen - Deutliche Verbesserung des Konzernergebnisses vor Steuern auf 1,4 Mio EUR (Vorjahr: -0,1 Mio EUR) - Ausblick 2022 bestätigt: Erreichen der Gewinnzone bei deutlichem Wachstum der Beitragseinnahmen erwartet Die DFV…
09:35 Hensoldt-Aktie: Immer noch Luft nach oben! Peter Wolf-Karnitschnig
Nachdem die Hensoldt-Aktie Anfang Mai verstärkt unter Verkaufsdruck geriet und über 15 Prozent an Wert einbüßte, konnte sie sich in den letzten Tagen wieder stabilisieren. Trotzdem ist das Allzeithoch aus dem März inzwischen 22 Prozent entfernt. Ist die Aktie des Rüstungselektronikherstellers zu hoch gestiegen? Die Analysten sind bullish Nein, wenn es nach Meinung der Analysten von Morgan Stanley und der…
09:33 Dermapharm Holding Aktie: Super Start! DPA
Ausgezeichneter Start ins Geschäftsjahr 2022 - Konzernumsatz steigt um 9,1% auf 231,6 Mio. EUR - Bereinigtes Konzern-EBITDA steigt um 17,9% auf 75,1 Mio. EUR - Neu akquirierte C³-Gruppe trägt erstmals zu Umsatz und Ergebnis bei - Anhaltend hohe Nachfrage nach Produkten zur Stärkung des Immunsystems - Vorstand bestätigt Ausblick für das Gesamtjahr 2022: Konzernumsatz soll um 10-13% steigen, EBITDA um…
09:28 Exasol Aktie: Ausblick für 2022 unverändert! DPA
Vorläufige Q1 2022 Ergebnisse ebenfalls bestätigt FER +28,5% gegenüber Q1 2021 - Operatives Ergebnis (adj. EBITDA) verbessert sich in Q1 2022 auf -3,8 Mio. Euro (Q1 2021: -4,5 Mio. Euro) - Liquide Mittel bei 26,6 Mio. Euro zum 31.3.2022 (31.12.2021: 27,2 Mio. Euro). Die Exasol AG(ISIN DE000A0LR9G9), ein globales Technologieunternehmen und Anbieter einer leistungsstarken Analysedatenbank, hat heute den geprüften Konzernabschluss…
09:00 Shell-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen? Andreas Opitz
Der Ölpreis ist aufgrund der weltweiten Anspannungen gestiegen. Hier ist der Krieg Russlands gegen die Ukraine zu nennen, aber auch die Lockdownmaßnahmen in China. Alles in allem herrscht eine seltsame Gemengelage. Nichtsdestotrotz können Konzerne wie Shell von den hohen Ölpreisen profitieren. In diesem Artikel soll nun geklärt werden, ob es sich lohnt, die Shell-Aktie jetzt zu kaufen. Um zu überprüfen,…
08:45 BrainChip Holdings-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen? Andreas Opitz
Das Unternehmen hat angekündigt, eine neue Partnerschaft mit Edge Impulse geschlossen zu haben. Edge Impulse konzentriert sich auf die Bereitstellung erstklassiger Machine-Learning-Funktionen für Sensor-, Audio- und Computer-Vision-Anwendungen für industrielle und kommerzielle Anwendungen. Das sind mal gute Neuigkeiten! In diesem Artikel soll nun aber geklärt werden, ob es sich lohnt, die BrainChip Holdings-Aktie jetzt zu kaufen. Um zu überprüfen, ob ein…
08:38 Plug Power-Aktie: Die Erholung läuft - das ist jetzt zu tun! Alexander Hirschler
Die Papiere des US-Wasserstoffunternehmens Plug Power haben in den vergangenen Wochen noch einmal massiv an Wert verloren. Allein im Monat April brachen die Kurse um 26,53 Prozent ein. Für den Monat Mai stehen zum jetzigen Zeitpunkt ebenfalls bereits Abgaben von über 23 Prozent zu Buche. Zwischenzeitlich lag das Minus sogar bei knapp 40 Prozent. Was ist passiert? In der vergangenen…