Microsoft: Weniger ist mehr!

Die Cloud ist einer der größten Wachstumsbereiche für Microsoft. Derzeit stellt der IT-Gigant die Weichen dafür, dass die Gewinne in Zukunft noch höher ausfallen.

Dass die jüngsten Zahlen von Microsoft trotz der diversen Krisen nicht enttäuschten, hat der Softwarekonzern zu nicht unwesentlichen Teilen seinen Geschäften im Cloudsegment zu verdanken. Entsprechend hoch fallen die Bemühungen aus, in diesem Bereich weiter zu wachsen und sich gegenüber Google und Amazon zu behaupten.

In Zukunft sollen gleichzeitig die Betriebskosten gesenkt werden, wie beim Fachportal „golem.de“ zu lesen ist. Demnach soll Hardware in den Rechenzentren von Microsofts Cloud Service Azure künftig nur noch alle sechs Jahre ausgetauscht werden. Bisher gab  es alle vier Jahre frische Hardware.

Das lohnt sich

Microsoft verspricht sich von dem Vorgehen enorme Einsparungen. Jedes Jahr sollen 3,7 Milliarden US-Dollar eingespart werden. 1,1 Milliarden Dollar sollen sich schon in der Bilanz des laufenden Jahres bemerkbar machen. Wenn sich gleichzeitig an anderen Kostenfaktoren nichts ändert, dürfte das also einen netten Schub für die Profite mit dem Cloudgeschäft bieten.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Microsoft?

Entsprechend reagieren die Anleger recht freundlich auf die Meldung, welche die Microsoft-Aktie heute bis zum Nachmittag um immerhin 0,7 Prozent in die Höhe befördern könne. Aus Anlegersicht gibt es auch nichts zu meckern, solange sich an der Funktion der Microsoft-Cloud nichts ändert.

Keine Nachteile für die Nutzer?

Zumindest plant Microsoft damit, dass die Anwender von der Änderung nichts spüren werden. Möglich sei die Änderung unter anderem aufgrund von Software-Optimierungen sowie robusterer Hardware, die schlicht nicht mehr so oft ausgetauscht werden muss. Die Aktionäre sollten darauf hoffen, dass diese Worte den Tatsachen entsprechen. Dann nämlich ließen sich die hohen Einspareffekte vorbehaltlos genießen und zumindest kleine Kursaufschläge wären absolut berechtigt.

Sollten Microsoft Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Microsoft jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Microsoft-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Microsoft-Analyse vom 13.08.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Microsoft. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Microsoft Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Microsoft
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Microsoft-Analyse an

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Risikomanagement für aktive Trader

Der Aktienhandel ist für jeden Anleger mit dem Risiko verbunden, fina...
Microsoft
US5949181045
284,25 EUR
2,10 %

Mehr zum Thema

Plug Power erhält großen Auftrieb durch Inflationsreduzierungsgesetz und $40B+ Microsoft Chance, sagen bullische Analysten
Benzinga | Mi

Plug Power erhält großen Auftrieb durch Inflationsreduzierungsgesetz und $40B+ Microsoft Chance, sagen bullische Analysten

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Mi Microsoft: Mittelfristige Aufwärtsbewegung weiter intakt! Andreas Opitz 36
Innerhalb der Monate Mai, Juni und Juli konnten sich die Bullen der Microsoft-Aktie durchsetzen und eine kleine Bodenbildung initiieren. Im Rahmen dieser kam es am 28. Juli zum Ausbruch über die relevante Widerstandsmarke. Seitdem bewegt sich die Aktie auf einem Mehrmonatshoch. Die Möglichkeit, dass die Kurse zunächst weiter steigen, ist recht groß. Als nächster relevanter Widerstandsbereich kommt die Marke von…
Di Microsoft Aktie: Das nennen wir mal wirklich gute Nachrichten! Aktien-Broker 140
Microsoft in der fundamentalen Analyse Je niedriger das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) einer Aktie ist, desto preisgünstiger erscheint sie auf den ersten Blick. Wachstumsaktien weisen meist ein höheres KGV auf. Microsoft liegt mit einem Wert von 26,58 unter dem Durchschnitt der Vergleichsbranche. Der genaue Abstand beträgt aktuell 81 Prozent bei einem durchschnittlichen KGV der Branche "Software" von 140,37. Durch das verhältnismäßig niedrige…
Anzeige Microsoft: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 6691
Wie wird sich Microsoft in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Microsoft-Analyse...
03.08. Microsoft und Activision Blizzard: Sony versucht querzuschießen! Andreas Göttling-Daxenbichler 15
Es war eine der ganz großen Überraschungen im laufenden Jahr: um seine XBox-Plattform zu stärken, strebt Microsoft den Kauf des Spielegiganten Activision Blizzard an, der unter anderem mit Spielereihen wie Call of Duty Jahr für Jahr Milliardenumsätze generiert. Noch gibt es für den Deal allerdings keine Genehmigung und ob eine solche erteilt wird, ist alles andere als sicher. Zwar regte…
03.08. Microsoft: Das ist eine ganz harte Nuss! Alexander Hirschler 22
Die Microsoft-Aktie befindet sich seit Mitte Juni in einer Aufwärtsbewegung und hat nach der jüngsten Quartalsbilanz noch einmal deutlich zulegen können. Hierdurch konnten mit der 50-Tage-Linie (EMA50) und dem horizontalen Widerstand bei 270 Dollar wichtige charttechnische Hürden durchbrochen werden. Aktuell beißen sich die Anleger jedoch an dem Dreifachwiderstand bestehend aus 200-Tage-Linie (EMA200), der Horizontalen bei 280,25 Dollar sowie dem Abwärtstrend…

Microsoft Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Microsoft-Analyse vom 13.08.2022 liefert die Antwort