Microsoft: Ein unglaublicher Hammer!

116

Was deutet der Relative Strength Index an?

Wer die Dynamik eines Aktienkurses bewerten will, kann auf den prominenten Relative Strength-Index zurückgreifen, den RSI. Hiernach wird für einen Zeitraum von 7 Tagen (oder für 25 Tage als RSI25) das Verhältnis von Auf- und Abwärtsbewegungen auf einen Abstand von 0 bis 100 normiert. Der Microsoft-RSI ist mit einer Ausprägung von 73,33 Grundlage für die Bewertung als „Sell“. Der RSI25 beläuft sich auf 35,56, woraus für 25 Tage eine Einstufung als „Hold“ resultiert. Dieses Gesamtbild führt zu einem Rating „Sell“.

Dies empfehlen Analysten für Microsoft

Von Analysten wird die Microsoft-Aktie aktuell mit „Buy“ bewertet. Dieses Rating setzt sich aus 32 „Buy“-, 0 „Hold“- und 0 „Sell“-Bewertungen zusammen, welche in den letzten zwölf Monaten abgegeben wurden. Kürzerfristig ergibt sich dieses BildInnerhalb eines Monats liegen 17 Buy, 0 Hold, 0 Sell-Einschätzungen vor. Damit aber ist die Aktie zuletzt mit einem „Buy“ zu bewerten. Legt man die durchschnittliche Kursprognose der Analysten zugrunde (287,23 USD) hat das Wertpapier ein Aufwärtspotential von 13,9 Prozent (ausgehend vom letzten Schlusskurs, 252,18 USD), was einer „Buy“-Empfehlung entspricht. Alles in allem erhält Microsoft eine „Buy“-Bewertung für diesen Abschnitt der Analyse.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Microsoft?

Welche Dividendenrendite ist derzeit drin?

Wer aktuell in die Aktie von Microsoft investiert, kann bei einer Dividendenrendite in Höhe von 0,88 % gegenüber dem Durchschnitt der Branche Software einen geringeren Ertrag in Höhe von 0,75 Prozentpunkten erzielen. Damit fallen die Dividenden des Unternehmens nur leicht niedriger aus, womit sich die Bewertung „Hold“ für die Ausschüttungspolitik des Konzerns ergibt.

Fundamentalanalyse zu Microsoft

Das KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) beträgt aktuell 26,58 und liegt mit 83 Prozent unter dem Branchendurchschnitt (BrancheSoftware) von 155,81. Die Aktie ist damit aus heutiger Sicht unterbewertet. Deshalb erhält Microsoft auf dieser Stufe eine „Buy“-Bewertung.

Sollten Microsoft Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Microsoft jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Microsoft Aktie.



Microsoft Forum

0 Beiträge
(2014) Über ihre ausländischen Tochterunternehmen sind Microsoft und Hewlett Packard offenbar Milli
0 Beiträge
eher weniger, dass du ein persönliches Problem mit Gates hast. Wer mag den Typen schon. Aber Microso
0 Beiträge
Quelle: tube.querdenken-711.de LInk: https://tube.querdenken-711.de/videos/watch/a63be8b9-e65a-4d66
509 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Microsoft per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)