Microsoft-Aktie: Setzt Verkäufe in Russland aus!

Wedbush sieht minimale Auswirkungen des Rückgangs auf die US-Tech-Industrie

Microsoft Corp(NASDAQ:MSFT) hat den Verkauf von Produkten und Dienstleistungen in Russland ausgesetzt, da das Unternehmen den Einmarsch des Landes in die Ukraine verurteilt, berichtet Bloomberg.

Überblick

Microsoft arbeitete eng mit den Regierungen der USA, der Europäischen Union und Großbritanniens zusammen und stoppte mehrere Aspekte seiner Geschäfte in Russland in Übereinstimmung mit den koordinierten Sanktionsregeln.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Microsoft?

Microsoft sagte, dass sein „wichtigster Arbeitsbereich mit Sicherheit der Schutz der ukrainischen Cybersicherheit ist“.

Microsoft hat sich bereit erklärt, den ukrainischen Behörden bei der Abwehr russischer Angriffe zu helfen, wie z. B. dem jüngsten Angriff auf einen bedeutenden ukrainischen Fernsehsender. Anfang dieser Woche hatte Microsoft die Nachrichten-Apps der staatlich kontrollierten russischen Nachrichtenagentur RT aus seinem App Store entfernt.

Analystenmeinung

Dan Ives, Analyst bei Wedbush Securities, geht davon aus, dass noch mehr Technologieunternehmen „angesichts der schrecklichen Gräueltaten in der Ukraine an diesem Wochenende den Stecker ziehen werden“.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Microsoft sichern: Hier kostenlos herunterladen

Ives geht davon aus, dass der Rückzug nur minimale Auswirkungen auf die US-Tech-Branche haben wird, denn selbst im schlimmsten Fall würde ein Rückzug auf breiter Front nur einen Umsatzrückgang von 1 bis 2 % bedeuten.

„Angesichts der herzzerreißenden Invasion Russlands in der Ukraine, die sich vor den Augen der Weltöffentlichkeit abspielt, ist dies ein Schritt, den die Börse gerne begrüßen würde“, schrieb Ives.

Kursentwicklung: MSFT-Aktien wurden bei der letzten Überprüfung am Freitag um 2,70% niedriger bei 287,93 $ gehandelt.

Sollten Microsoft Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Microsoft jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Microsoft-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Microsoft-Analyse vom 11.08.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Microsoft. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Microsoft Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Microsoft
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Microsoft-Analyse an

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Handel mit Aktienoptionen: Strategien für Einsteiger

Aktienoptionen zählen zu den Derivaten und stellen einen Kontrakt zwi...
Microsoft
US5949181045
280,30 EUR
-0,05 %

Mehr zum Thema

Plug Power erhält großen Auftrieb durch Inflationsreduzierungsgesetz und $40B+ Microsoft Chance, sagen bullische Analysten
Benzinga | Mi

Plug Power erhält großen Auftrieb durch Inflationsreduzierungsgesetz und $40B+ Microsoft Chance, sagen bullische Analysten

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Mi Microsoft: Mittelfristige Aufwärtsbewegung weiter intakt! Andreas Opitz 33
Innerhalb der Monate Mai, Juni und Juli konnten sich die Bullen der Microsoft-Aktie durchsetzen und eine kleine Bodenbildung initiieren. Im Rahmen dieser kam es am 28. Juli zum Ausbruch über die relevante Widerstandsmarke. Seitdem bewegt sich die Aktie auf einem Mehrmonatshoch. Die Möglichkeit, dass die Kurse zunächst weiter steigen, ist recht groß. Als nächster relevanter Widerstandsbereich kommt die Marke von…
Di Microsoft Aktie: Das nennen wir mal wirklich gute Nachrichten! Aktien-Broker 127
Microsoft in der fundamentalen Analyse Je niedriger das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) einer Aktie ist, desto preisgünstiger erscheint sie auf den ersten Blick. Wachstumsaktien weisen meist ein höheres KGV auf. Microsoft liegt mit einem Wert von 26,58 unter dem Durchschnitt der Vergleichsbranche. Der genaue Abstand beträgt aktuell 81 Prozent bei einem durchschnittlichen KGV der Branche "Software" von 140,37. Durch das verhältnismäßig niedrige…
Anzeige Microsoft: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 8602
Wie wird sich Microsoft in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Microsoft-Analyse...
Fr Microsoft: Weniger ist mehr! Andreas Göttling-Daxenbichler 15
Dass die jüngsten Zahlen von Microsoft trotz der diversen Krisen nicht enttäuschten, hat der Softwarekonzern zu nicht unwesentlichen Teilen seinen Geschäften im Cloudsegment zu verdanken. Entsprechend hoch fallen die Bemühungen aus, in diesem Bereich weiter zu wachsen und sich gegenüber Google und Amazon zu behaupten. In Zukunft sollen gleichzeitig die Betriebskosten gesenkt werden, wie beim Fachportal "golem.de" zu lesen ist.…
03.08. Microsoft und Activision Blizzard: Sony versucht querzuschießen! Andreas Göttling-Daxenbichler 15
Es war eine der ganz großen Überraschungen im laufenden Jahr: um seine XBox-Plattform zu stärken, strebt Microsoft den Kauf des Spielegiganten Activision Blizzard an, der unter anderem mit Spielereihen wie Call of Duty Jahr für Jahr Milliardenumsätze generiert. Noch gibt es für den Deal allerdings keine Genehmigung und ob eine solche erteilt wird, ist alles andere als sicher. Zwar regte…

Microsoft Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Microsoft-Analyse vom 11.08.2022 liefert die Antwort