Microsoft-Aktie: Jetzt kann die Erholung kommen!

Die Microsoft-Aktie ist in den vergangenen Tagen ebenfalls unter Druck geraten. Nun gibt es von der Kriegsfront Signale einer Entspannung, die die Märkte aufatmen lassen.

Erneute Zinssorgen und die zunehmenden Spannungen im Ukraine-Konflikt haben die Märkte in den vergangenen Tagen in Atem gehalten und deutliche Verkaufsimpulse erzeugt. Dieser Dynamik konnte sich auch die Aktie des US-Softwareriesen Microsoft nicht entziehen. Sie fiel zum Ende der vergangenen Woche unter die 200-Tage-Linie (EMA200) zurück.

Microsoft-Aktie testet charttechnischen Support

Am Montag kam es zum Test der charttechnischen Unterstützung von 291,55/292,35 Dollar, die von den Anlegern verteidigt wurde. Im Tagesverlauf wurden zwar Tiefstkurse von 291,35 Dollar erreicht, beendet wurde der Handel aber deutlich oberhalb dieser Marke bei einem Kurs von 295 Dollar.

Signale der Entspannung

Auch die Indikatoren für den heutigen Dienstagshandel sehen positiv aus. Vorbörslich notiert der Wert mit 1,72 Prozent im Plus und könnte damit vor einem Wiederanstieg über die 300-Dollar-Marke und den EMA200 stehen. In der Ukraine-Krise gibt es Signale der Deeskalation, nachdem Russland einen Teilabzug seiner Truppen angekündigt hat. Das sorgt bereits bei den großen Börsenbarometern (DAX, EuroStoxx 50) in Europa für große Erleichterung, die Wall Street steht ebenfalls vor einer kräftigen Erholung.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Microsoft?

Steht die Microsoft-Aktie vor einer Erholung?

Sollten sich die geopolitische Lage weiter beruhigen, dürfte auch die Microsoft-Aktie vor einer starken Erholungsbewegung stehen. Die jüngsten Quartalszahlen fielen sehr positiv aus und haben die Erwartungen der Analysten übertroffen. Außerdem hat das Unternehmen mit der Übernahme des Spieleentwicklers Activision Blizzard einen hervorragenden Deal mit Blick auf seine Gaming-Sparte getätigt.

Auf diese Marken kommt es nun an

Aus charttechnischer Sicht wird es darum gehen, nach der 200-Tage-Linie auch die 50-Tage-Linie (EMA50) zurückzuerobern, die seit Jahresbeginn oberhalb des Kurses angesiedelt ist. Der EMA50 kommt dem Kurs entgegen und befindet sich aktuell bei 312,14 Dollar. Horizontale Widerstände begegnen der Aktie bei 304,69/305,84 Dollar und bei 315,12/317,25 Dollar.

Sollten Microsoft Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Microsoft jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Microsoft-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Microsoft-Analyse vom 24.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Microsoft. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Microsoft Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Microsoft
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Microsoft-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Microsoft
US5949181045
238,00 EUR
-2,46 %

Mehr zum Thema

Microsoft-Aktie: Schöne neue Welt?
Andreas Göttling-Daxenbichler | 11:46

Microsoft-Aktie: Schöne neue Welt?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Sa Microsoft-Aktie: Der Klügere gibt nach? Cemal Malkoc 558
Die Microsoft-Aktie hat in der vergangenen Handelswoche weiter nachgegeben. Der Aktienkurs sank um weitere 2,83 Prozent. In diesem Monat hat die Microsoft-Aktie bereits 11,5 Prozent verloren. Dennoch steht der Tech-Riese operativ sehr gut da. Experten sind überzeugt, dass die Cloud-Offensive Früchte tragen wird. Die Kombination aus Cloud-Services und mehr Nachhaltigkeit soll dazu beitragen. So soll ab dem 1. Juni die…
Mi Microsoft-Aktie: Time to buy? Peter Wolf-Karnitschnig 224
Der Kursverlauf der Microsoft-Aktie war seit Jahresbeginn von zahlreichen Ups and Downs geprägt. Bislang konnte die Aktie des Tech-Riesen keinen eindeutigen Trend finden. Mit einem aktuellen Kurs von 252 Euro notiert die Microsoft-Aktie nur hauchdünn über ihrem Jahrestief aus dem Februar bei 243 Euro. Ist das eine Gelegenheit, in die Aktie einzusteigen? Viele erfolgreiche Standbeine Die meisten Analysten sind nach…
Anzeige Microsoft: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 4619
Wie wird sich Microsoft in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Microsoft-Analyse...
09.05. Microsoft-Aktie: Aktien im Sinkflug! Benzinga 272
Ankündigung der Fed-Zinserhöhung Die Aktien mehrerer Unternehmen aus dem breiteren Technologiesektor, einschließlich der Microsoft Corporation (NASDAQ:MSFT), werden inmitten der Marktschwäche niedriger gehandelt, da die Händler weiterhin die Ankündigung der Fed-Zinserhöhung vom Mittwoch verarbeiten. Ein Anstieg der Treasury-Renditen hat die Technologie- und Wachstumswerte belastet. Leitzins um 0,5 % angehoben Die US-Notenbank hat am vergangenen Mittwoch ihren Leitzins um 0,5 % auf…
09.05. Microsoft Corp-Aktie: Weltweiter Wirtschaftsabschwung! Benzinga 618
Microsoft Corp (NASDAQ:MSFT) Mitbegründer Bill Gates sagt, dass die Kombination aus dem Russland-Ukraine-Krieg, den verbleibenden Auswirkungen der COVID-Pandemie und steigenden Zinsen einen weltweiten Wirtschaftsabschwung auslösen könnte. Folgen der Auswirkungen Im CNN’s “Fareed Zakaria GPS” am Sonntag sagte Gates, die kombinierten Auswirkungen des Krieges, der Pandemie und der geldpolitischen Straffung der Zentralbanken kämen zu einer Zeit, in der “die Staatsverschuldung bereits…

Microsoft Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Microsoft-Analyse vom 24.05.2022 liefert die Antwort

Microsoft Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz