Microsoft-Aktie: Eine neue Chance?

Die Microsoft-Aktie hat schon bessere Tage erlebt, allerdings blicken die Anleger unverändert auf große Chancen in der Zukunft.

Die Microsoft-Aktie hatte im laufenden Jahr bisher nicht wirklich viel zu lachen. Die immer wieder aufflammenden Zinssorgen setzten dem Tech-Sektor teils schwer zu und ließen auch das Papier des Windows-Herstellers steil in Richtung Süden drehen. Bisher lautet das Fazit auf Kursverlusten von 12,3 Prozent seit Jahresbeginn.

Dennoch ist die Aktie dadurch alles andere als uninteressant. Zum einen bleibt der langfristige Aufwärtstrend aus charttechnischer Sicht noch immer aktiv. Zum anderen könnten sich durch das aktuelle Weltgeschehen ganz neue Möglichkeiten für den Software-Giganten ergeben, wobei der Krieg zwischen Russland und der Ukraine eine ganz entscheidende Rolle spielen könnte.

Krieg an mehreren Fronten

Der wird nicht nur mit Bomben und Gewehren geführt, sondern auch mit Bits und Bytes. Gerade Russland ist für seine Armada an Hackern bekannt, die nicht nur in der Ukraine wüten und gerne mal kritische Infrastruktur ins Visier nehmen. Erst vor wenigen Tagen gab es Gerüchte über einen großangelegten russischen Cyberangriff auf Deutschland.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Microsoft?

Getan hat sich in dieser Hinsicht zwar eher wenig. Allerdings werden sowohl Unternehmen als auch Regierungen im Westen in Zukunft das Thema sehr wahrscheinlich besonders ernstnehmen, nachdem Russland sein enormes Aggressionspotenzial in beängstigender Weise zur Schau gestellt hat. Microsoft gilt im Bereich der Cybersecurity als führen und dürfte davon profitieren.

Kann das der Microsoft-Aktie weiterhelfen

Bisher scheint das die Aktionäre aber noch nicht sonderlich zu interessieren, was wohl auch am Umsatz in diesem Bereich liegt. Der lag im Jahr 2020 bei 10 Milliarden US-Dollar und bewegte sich für Microsofts Verhältnisse damit eher im Bereich „Ferner liefen“.

Beachtlich ist allerdings das Wachstum, welches schon vor dem Ukraine-Krieg erzielt werden konnte. Gut möglich also, dass sich hier gerade eine neue Chance entwickelt, während die Microsoft-Aktie so günstige wie schon lange nicht mehr zu haben ist. Das ist freilich noch kein Garant für die nächste Kursexplosion, in jedem Fall aber eine interessante Entwicklung, die Anleger durchaus im Auge behalten dürfen.

Microsoft kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Microsoft jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Microsoft-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Microsoft-Analyse vom 22.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Microsoft. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Microsoft Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Microsoft
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Microsoft-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Microsoft
US5949181045
239,55 EUR
0,21 %

Mehr zum Thema

Microsoft-Aktie: Der Klügere gibt nach?
Cemal Malkoc | Sa

Microsoft-Aktie: Der Klügere gibt nach?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Sa Microsoft-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen? Andreas Opitz 3102
Microsoft ist ein weltweit agierendes Unternehmen. Jüngst kam es allerdings zu Wettbewerbs-Beschwerden. Hintergrund ist, dass der europäische Cloud-Anbieter OVH Beschwerde in Brüssel eingereicht hat. Er sah sich durch die Lizenzbedingungen benachteiligt. Wie wird es hier weitergehen? In diesem Artikel soll nun aber geklärt werden, ob es sich lohnt, die Microsoft-Aktie jetzt zu kaufen. Um zu überprüfen, ob ein Kauf angebracht…
Fr Microsoft-Aktie: Die „grüne“ Wolke kommt! Marco Schnepf 146
Microsoft setzt sich für mehr Nachhaltigkeit ein: Wie der US-Tech-Gigant kürzlich mitteilte, werde die sogenannte „Cloud Sustainability“ ab dem 1. Juni verfügbar sein. Demnach will Microsoft seinen Kunden mit dieser neuen Cloud-Lösung dabei helfen, deren Emissionen zu erfassen und zu managen. Dadurch könnten die Kunden ihre Nachhaltigkeitsziele schneller erreichen, so der Tech-Riese. Neben der Erfassung des eigenen Treibhausaustoßes sollen Nutzer…
Anzeige Microsoft: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 7806
Wie wird sich Microsoft in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Microsoft-Analyse...
Di Microsoft-Aktie: Attraktive Einstiegskurse, aber ... Alexander Hirschler 278
Der starke Verkaufsdruck an den Märkten hat auch vor der Aktie des Softwaregiganten Microsoft keinen Halt gemacht. In der vergangenen Woche rutschten die Kurse unter die horizontale Unterstützung bei 270 Dollar und markierten ein Tief bei 250,02 Dollar. Das war der niedrigste Stand seit Anfang Juni 2021. Auch wenn sich die Aktie am Freitag mit einem Gewinn von 2,26 Prozent…
09.05. Microsoft-Aktie: Aktien im Sinkflug! Benzinga 266
Ankündigung der Fed-Zinserhöhung Die Aktien mehrerer Unternehmen aus dem breiteren Technologiesektor, einschließlich der Microsoft Corporation (NASDAQ:MSFT), werden inmitten der Marktschwäche niedriger gehandelt, da die Händler weiterhin die Ankündigung der Fed-Zinserhöhung vom Mittwoch verarbeiten. Ein Anstieg der Treasury-Renditen hat die Technologie- und Wachstumswerte belastet. Leitzins um 0,5 % angehoben Die US-Notenbank hat am vergangenen Mittwoch ihren Leitzins um 0,5 % auf…

Microsoft Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Microsoft-Analyse vom 22.05.2022 liefert die Antwort

Microsoft Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz