Metallis bestätigt bahnbrechendes geologisches Modell im Porphyr-Korridor Cliff-Miles, das zu einem beindruck...

Quelle: IRW Press

METALLIS MOBILZES DRILL RIG TO TEST CONDUCTORS AT THUNDER NORTH

1. Februar 2022, Vancouver BC: Metallis Resources Inc. (TSX-V: MTS; OTCQB: MTLFF; FWB: 0CVM) (das „Unternehmen“ oder „Metallis“) freut sich, die Ergebnisse seines Bohrprogramms 2021 (das „Programm“) in seinem Konzessionsgebiet Kirkham (das „Konzessionsgebiet“), das sich zu 100 % im Besitz des Unternehmens befindet, bekanntzugeben. Kirkham liegt im Herzen des ergiebigen Bergbaucamps Eskay im Golden Triangle im nordwestlichen British Columbia. Das Bergbaucamp Eskay ist für seine abwechslungsreiche Metallogenie bekannt, die durch die früher produzierenden Goldminen Eskay Creek und Snip Gold, Seabridges Porphyr-Vorkommen KSM und Pretiums Goldmine Brucejack, die kürzlich für 3,5 Milliarden Dollar an Newcrest Mining Ltd. verkauft wurde, verdeutlicht wird.

Fiore Aliperti, President und CEO von Metallis, erläuterte: „Ergebnisse aus dem Programm 2021 sind der Sprung vorwärts, nach dem wir suchen, und bedeuten einen wichtigen Durchbruch in der geologischen Modellierung des Porphyr-Korridors Cliff-Miles. Besonders wichtig sind die bedeutenden Fortschritte, die unser Team in der Definition eines beachtlichen Goldsystems nahe der Oberfläche im Porphyr-Korridor Cliff-Miles machte. Dank des verbesserten Verständnisses modellierte das technische Team eine wichtige 600 Meter tiefe, Halbgraben-Struktur mit einer silifizierten, goldreichen subvertikalen Feeder-Zone entlang der Verwerfung Adam mit lateral extensiven, halb geschmeidigen, goldhaltigen Nebengängen, die den Korridor jetzt noch weiter nach Osten erweitert als bisher angenommen“.

Zusammenfassung und Highlights des Programms

Das Programm bestand aus 7 tiefen Bohrlöchern über insgesamt 4.785 Meter („m“). Die Bohrlöcher wurden zur Erweiterung des großen, 2 Kilometer langen Porphyr-Systems Cliff-Miles angelegt. Insbesondere war das Programm auf ein Cluster von IP-Anomalien und das Tiefenpotenzial der Mineralisierung ausgerichtet. (Siehe Pressemeldung vom 8. September 2020). Es ist von besonderer Bedeutung, dass alle Bohrlöcher lange Abschnitte gut mineralisierten Monzonit-Porphyrs und eine Reihe silifizierter, siliziklastischer Gesteine mit hochgradigem Gold durchteuften (siehe Tabelle-1 unten).

Abschnitte hochgradiger Goldmineralisierung innerhalb von stockwerkartig zerklüfteten Porphyrintrusionen und Wirtsgestein gefunden (z. B. ergab KH21-45 1,05 g/t AuEq über 43 Meter ab Oberfläche). Die geologische Interpretation unterstütze die Identifizierung eines neuen Modells des Porphyr-Systems Cliff-Miles, das in einer verwerfungsgebundenen Halbgraben-Struktur mit mehreren Sub-Blöcken liegt (Klicken Sie hier zur Kartenansicht). Die Graben-Struktur wird der extensiven Tektonik im Golden Triangle zugeschrieben, das eine der bestbekannten Gold-Porphyr-Vorkommen und epithermalen Gold-Vorkommen, wie z. B. den weltbekannten Porphyr-Cluster KSM und das Goldvorkommen Valley of the Kings, enthält (Board et al., 2020). Der abgefallene Block im Halb-Graben besteht aus Vulkangestein, Fließgestein und Kalkgestein der Hazelton-Gruppe. Ertragreicher Texas Creek-Monzonit dringt in dieses Gestein ein und bringt mineralisierte hydrothermale Flüssigkeiten mit sich. Die Mineralisierung in jedem Block wird durch eine sub-vertikale Feeder-Zone (oder „Trunk“-Zone) und lateral extensive Nebengänge in einer leicht nach Osten geneigten Stratigrafie repräsentiert. Siehe Querschnitte in den Links unten.

Dave Dupre, VP of Exploration, bemerkte: „Geleitet von einem klassischen Zonenmodell war unsere erste Zielsetzung im Programm 2021 die Suche nach verbesserten Kupfer- / Gold-Porphyr-Gehalten in der Tiefe. Mitten im Programm verlagerte das geologische Team seinen Fokus auf die goldreichen, überlagerten Kieselzonen. Dies führte zu beeindruckenden Ergebnissen aus Bohrloch KH21-45“. Er fügte hinzu: „Wir sind hochzufrieden mit der erfolgreichen Anwendung unseres neuen geologischen Modells, das vier strukturelle Sub-Blöcke in Cliff-Miles und eine östliche Erweiterung der oberflächennahen Goldmineralisierung darstellt. Derzeit finden Arbeiten zur Verbesserung des Verständnisses und der Bewertung einzelner Blöcke auf vertikale und laterale Erweiterung für diese kommende Saison statt“.

Die kieseligen Goldzonen zeigen bemerkenswerte Kontinuität. Die Goldzone im Sub-Block Miles hat eine Mächtigkeit von ungefähr 150 Metern, eine Länge von mindestens 1.000 Metern und eine Tiefe von 600 Metern. Sie ist entlang des Streichens und in die Tiefe offen. Der Sub-Block Miles weist mächtige Zonen goldreicher Mineralisierung auf, mit den folgenden Highlights:

– KH21-45 mit 0,43 AuEq über 220,7 Meter – ab Oberfläche

einschl. 1,05 g/t AuEq über 43 Meter – ab Oberfläche

– KH20-37 mit 0,42 g/t AuEq über 175 Meter – 400 Meter unter der Oberfläche

einschl. 1,24 g/t AuEq über 32 Meter – 400 Meter unter der Oberfläche

– MD09-05 mit 0,36 g/t AuEq über 86,5 Meter – 200 m unter der Oberfläche

Bedeutende Bohrabschnitte aus dem Bohrprogramm 2021 sind unten dargestellt (Tabelle 1), und alle Cliff-Miles-Bohrlöcher sind in der Website enthalten. (Klicken Sie hier für die vollständige Tabelle).

Tabelle 1

Bohrloch-Nr.

von (m)

bis (m)

Länge (m)

AuEq* (g/t)

Au (g/t)

Cu (%)

Ag (g/t)

Mo (ppm)

KH21-39

231,80

316,70

84,90

0,27

0,13

0,10

0,76

17,45

414,00

444,80

30,80

0,24

0,15

0,06

0,29

22,13

KH21-40

181,40

235,00

53,60

0,24

0,21

0,02

0,49

13,35

374,75

552,00

177,25

0,34

0,29

0,02

0,96

16,43

einschließl.

374,75

396,85

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Metallis?

22,10

0,49

0,47

0,01

0,31

3,70

einschließl.

519,60

552,00

32,40

0,82

0,78

0,01

1,64

2,10

KH21-41

51,10

375,00

323,90

0,24

0,14

0,07

0,45

38,09

einschließl.

51,10

96,30

45,20

0,36

0,31

0,03

0,89

24,63

KH21-42

78,00

169,50

91,50

0,38

0,33

0,03

0,38

17,05

einschließl.

78,00

108,00

30,00

0,63

0,60

0,02

0,22

10,98

436,00

644,00

208,00

0,36

0,18

0,13

0,93

38,27

einschließl.

451,00

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Metallis sichern: Hier kostenlos herunterladen

565,60

114,60

0,38

0,18

0,15

0,98

33,28

KH21-43

79,10

254,80

175,70

0,23

0,17

0,04

0,37

27,28

einschließl.

79,10

119,80

40,70

0,55

0,51

0,03

0,38

16,31

584,00

660,00

76,00

0,30

0,27

0,01

0,20

8,73

einschließl.

584,00

589,60

5,60

4,01

3,69

0,20

2,75

118,53

KH21-44

77,00

423,70

346,70

0,25

0,13

0,08

0,69

31,85

KH21-45

5,30

226,00

220,70

0,43

0,34

0,06

0,90

19,19

einschließl.

5,30

63,00

57,70

0,78

0,74

0,02

1,60

6,76

Einschließl.

8,00

51,00

43,00

1,05

1,00

0,02

2,14

9,07

358,00

504,00

146,00

0,30

0,24

0,04

0,48

11,66

*Goldäquivalent-Werte („AuEq“) dienen nur Vergleichszwecken. Die Berechnungen sind nicht gedeckelt und es wird eine Gewinnungsrate von 100 % unterstellt, da keine metallurgischen Daten verfügbar sind. Die folgenden Metallpreise wurden zur Berechnung des Goldäquivalentwertes (g/t AuEq) verwendet: 1.700 USD/Unze Gold, 20 USD/Unze Silber, 3,0 USD/Pfund Kupfer & 9,0 USD/Pfund Mo. Die bisherigen Bohrdaten reichen nicht aus, um die wahre Mächtigkeit der Mineralisierungszone feststellen zu können. Die zusammengesetzten Proben werden unter Annahme eines fiktiven Cutoff-Gehalts von 0,20 g/t Au-Äqu. und einer maximalen internen Verdünnung von zehn Metern für die porphyrartige Mineralisierung bestimmt. Eine Deckelung nach oben wurde nicht angewendet.

Geologie des Porphyr-Korridors Cliff-Miles:

Das Unternehmen führte zum ersten Mal drei ausgerichtete Kernbohrlöcher aus, die zur Messung von Richtungseigenschaften in Gestein verwendet werden und routinemäßig in der Messung von Eigenschaften wie Einbettung, Brüchen und Erzgängen Anwendung finden. Diese Technik ermöglichte dem Unternehmen, Geometrien der Verwerfungen, Porphyr-Intrusionen und litho-stratigrafischen Einheiten einzugrenzen. Die neueste 3 D-Modellierung und Interpretation der Bohranalysen 2021 enthüllten, dass die nahe der Oberfläche entdeckte überlagerte Goldmineralisierung dem Unternehmen und künftigen Explorationsprogrammen beachtliches positives Potenzial bietet.

Der gesamte, 4 Kilometer lange Porphyr-Korridor Cliff-Miles ist jetzt in 4 Sub-Blöcke unterteilt, die durch ähnliche Alterierungs- und Mineralisierungsmuster, alle entlang des plutonischen Gesteins und des nach Osten geneigten Gesteins der Hazelton-Gruppe, charakterisiert sind. Die Feeder-(Trunk-)Zone im Westen und mehrere Horizonte goldreicher Mineralisierung sind entlang der frühen mittleren Porphyr-Gänge („MP“) begrenzt. Der späte Mineral-Porphyr („CP) besteht in einem einzelnen Gang am westlichsten Rand des Systems: KH21-40 und frühere Bohrlöcher durchteuften jedoch einen zweiten CP-Gang im Osten, was auf das Vorhandensein weiterer gut mineralisierter Porphyr-Gänge im Osten und in der Tiefe hinweist.

Block Miles

Der nördlichste Block Miles wird als eine Halbgraben-Struktur identifiziert, in der Bohrloch KH21-45 einen bedeutenden Abschnitt von Goldmineralisierung durchteufte, mit Highlights von 220,7 Metern mit 0,43 g/t AuEq, einschließlich 43 Meter mit 1,5 g/t AuEq. (Klicken Sie hier für Querschnitte des Blocks Miles). Die goldreiche Mineralisierung in KH21-45 ist mit hoch silifiziertem Kalk-Schluffstein, Sandstein und Stockworks gebrochener Porphyr-Intrusionen verbunden und bestätigt eine vertikale Erweiterung der Goldzone um 600 Meter, entdeckt in KH20-37, die 1,21 g/t Au über 32 Meter in einem mächtigeren Abschnitt mit 0,68 g/t Au über 83 Meter ergab (Siehe Pressemeldung vom 10. Februar 2021). Die Goldzone in diesem Block weist eine Mächtigkeit von ungefähr 150 Metern auf und bleibt nach Norden über weitere 500 Meter offen, wo historische Bohrlöcher und Schlitzproben 0,5 bis 2,5 g/t Au ergaben und die vertikale und laterale Kontinuität der Goldzone bestätigten, die in weiteren Programmen geprüft werden wird.

Block-3

Die Porphyr-Intrusionen im zentralen Block-3 waren entlang der gekrümmten Adam-Verwerfung im Westen eingelagert. Die spätere epithermale Goldüberlagerung (charakterisiert durch 0,49 g/t AuEq über 22,1 Meter in KH21-40 und 0,63 g/t AuEq über 30 Meter in KH21-42) ist mit syn-mineralen Verwerfungen und der Einbettung paralleler Permeabilität in dem nach Osten geneigten Muttergestein der Hazelton-Gruppe verbunden. KH21-42 durchteufte die tiefste, bisher bekannte Quarz-A-Adern-Mineralisierung, mit 0,36 g/t AuEq über 208 Meter, und lässt die Mineralisierung in der Tiefe, entlang des Streichens nach Süden und Südwesten offen, wo Bohrloch KH20-34 1,13 g/t AuEq* über 54 Meter in einem mächtigeren Abschnitt von 0,64 g/t AuEq über 141 Meter durchteufte (Klicken Sie hier für Querschnitte von Block-3).

Block-2

Block-2 ist nach Osten erweitert, wo KH21-39 und KH21-40 mächtige Abschnitte von Goldmineralisierung, einschließlich 84,9 Meter mit 0,27 g/t AuEq bzw. 177,25 Meter mit 0.34 g/t AuEq durchbohrten. Beide Bohrlöcher durchteuften mehrere sub-parallele Porphyr-Gänge in unterschiedlichen Mächtigkeiten von Metern bis zu Hunderten von Metern, die sich ab den Feeder-Gängen nach Osten erstrecken. Die Feeder-Gänge im Westen werden durch typische porphyrartige Mineralisierung charakterisiert, die in KH20-36 durchteuft wurde, mit Ergebnissen von 490,8 Metern mit 0,33 g/t AuEq, einschließlich einer Zone von 56 Metern mit 0,50 g/t AuEq. (Klicken Sie hier für Querschnitte von Block-2).

Block-1

Block-1 definiert die südliche Spitze der Grabenstruktur, die von einer ost-westlichen sinistralen Verwerfung abgeschnitten wird. Dieser Block wird von mehreren durchschneidenden groben Porphyr- (Coarse-Porphyry, „CP“ ) und mittleren Porphyr-Gängen („MP“) mit relativ hochgradiger Kupfer-Gold-Mineralisierung dominiert. Die besten, aus diesem Block berichteten Abschnitte (z. B. 115 Meter mit 0,81 g/t AuEq in KH18-16 und 90 Meter mit 0,80 g/t AuEq in KH17-08) stammen aus dem mittleren Porphyr-Stock („MP“), der in der Tiefe und entlang des Streichens offenbleibt (Klicken Sie hier für Querschnitte von Block-1).

Künftige Explorationspläne

Die sehr ermutigenden Ergebnisse aus dem Jahr 2021 führten zu einem intensivierten Explorationsplan 2022. Frühe Planungen beinhalten ein extensives Programm von Bohrlöchern in geringen Abständen zur Definition der oberflächennahen Goldziele und gleichzeitigen Beurteilung der hochgradigen Kupfer-Gold-Porphyr-Ziele in der Tiefe.

Aufbauend auf den Analyseergebnissen und neuesten 3 D-Modellen bewertet das technische Team von Metallis derzeit die Morphologie und Verbreitung der gut mineralisierten Körper in jedem Strukturblock. Die andauernde 3 D-Voxel-Modellierung der IP- und ZTEM-Anomalien der Resistivität werden zur Unterstützung der Generierung weiterer Bohrziele verwendet, die sich auf das Tiefenpotenzial des Porphyr-System konzentrieren, das bereits bis in eine Tiefe von 600 Metern ab Oberfläche geprüft wurde.

Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle und Analyseprotokolle

Metallis hat ein strenges Qualitätssicherungs- / Qualitätskontrollprogramm (QS/QK) eingeführt, um Best Practices bei der Probenahme und Analyse von Diamantbohrkernen, Oberflächengestein und Böden sicherzustellen. Die Bohrproben, einschließlich der 1 – 3 m langen Abschnitte des HQ- und NQ-Bohrkerns, wurden an die Aufbereitungsanlagen von ALS Global in Terrace und Langley (British Columbia) übergeben, wo die Proben zerkleinert wurden (70 % Siebdurchgang 2 mm). Anschließend wurde eine 250 g schwere Splitterprobe pulverisiert (mehr als 85 % Siebdurchgang 75 µm). Die geochemischen Analysen wurden von ALS Global in Vancouver unter Anwendung des ME-MS61-Verfahrens (Mehrelementanalyse, Aufschluss aus 4 Säuren, ICP-MS) vorgenommen. Die Goldwerte wurden mittels Flammprobe (Au-ICP21) analysiert. Goldgehalte ab 10 g/t wurden anhand einer Flammprobe mit gravimetrischem Abschluss analysiert. Zusätzlich zur internen Qualitätskontrolle bei ALS fügte Metallis dem Gesamtprobenstrom 10 % laborzertifizierte Normproben, Leerproben und Duplikate hinzu.

ALS ist ein weltweit tätiges Prüf-, Inspektions- und Zertifizierungsunternehmen und ein vom Unternehmen unabhängiges Labor mit ISO/IEC 17025:2005-Akkreditierung.

Qualifizierter Sachverständiger

David Dupre, P.Geo, Vice President – Exploration und qualifizierter Sachverständiger im Sinne der Vorschrift National Instrument 43-101, hat die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt.

Über das Konzessionsgebiet Kirkham

Das zu 100 % unternehmenseigene 106 km2 große Konzessionsgebiet Kirkham befindet sich etwa 65 km nördlich von Stewart, BC, im Herzen des produktiven Eskay Camps des Golden Triangle. Das Konzessionsgebiet ist höffig für mehrere Minerallagerstättenarten und befindet sich entlang einer strategischen geologischen Grenze – der „Red-Line“ (rote Linie) am westlichen Rand des Eskay-Rift-Systems im Golden Triangle (nordwestliches British Columbia).

Das Konzessionsgebiet Kirkham grenzt im Norden an das Projekt E & L Nickel Mountain von Garibaldi Resources Corp. und im Osten an den Grundbesitz von Eskay Mining Corp. Das Konzessionsgebiet liegt 12 km von der Mine Eskay Creek und 12 bis 20 km von den KSM-Lagerstätten von Seabridge Gold und der Mine Brucejack, die vor Kurzem von Newcrest Mining übernommen wurde, entfernt.

Über Metallis

Metallis Resources Inc. ist ein in Vancouver ansässiges Unternehmen, das sich auf die Exploration von Gold, Kupfer, Nickel und Silber auf seinem zu 100 % unternehmenseigenen Konzessionsgebiet Kirkham in der Region Golden Triangle im Nordwesten von British Columbia konzentriert. Metallis notiert an der TSX Venture Exchange unter dem Kürzel MTS, an der OTCQB Exchange unter MTLFF und an der Frankfurter Wertpapierbörse unter 0CVM. Das Unternehmen verfügt aktuell über 52.839.878 ausgegebene und ausstehende Stammaktien.

Für das Board of Directors:

/gez./ „Fiore Aliperti“

Chief Executive Officer, President und Director

Kontakt für weitere Informationen:

Tel: +1 604-688-5077

E-Mail: info@metallisresources.com

Webseite: www.metallisresources.com

VORSICHTSHINWEIS IN BEZUG AUF ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN

Diese Pressemitteilung kann Aussagen enthalten, die „zukunftsgerichtete“ Aussagen darstellen, einschließlich Aussagen zu den Plänen, Absichten, Überzeugungen und aktuellen Erwartungen des Unternehmens, seiner Direktoren oder seiner leitenden Angestellten in Bezug auf die zukünftigen Geschäftsaktivitäten und die operative Leistung des Unternehmens. Die Wörter „können“, „würden“, „könnten“, „werden“, „beabsichtigen“, „planen“, „antizipieren“, „glauben“, „schätzen“, „erwarten“ und ähnliche Ausdrücke, soweit sie sich auf das Unternehmen oder dessen Management beziehen, sollen zukunftsgerichteten Aussagen kennzeichnen. Investoren werden darauf hingewiesen, dass solche zukunftsgerichteten Aussagen keine Garantie für zukünftige Geschäftsaktivitäten oder -ergebnisse darstellen und mit Risiken und Ungewissheiten verbunden sind, und dass die zukünftigen Geschäftsaktivitäten des Unternehmens aufgrund zahlreicher Faktoren wesentlich von denen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen können. Solche Risiken, Ungewissheiten und Faktoren werden in den periodischen Einreichungen bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden beschrieben, einschließlich der vierteljährlichen und jährlichen Management's Discussion and Analysis, die auf SEDAR unter www.sedar.com eingesehen werden können. Sollten eines oder mehrere dieser Risiken oder Ungewissheiten eintreten oder sollten sich die Annahmen, die den zukunftsgerichteten Aussagen zugrunde liegen, als falsch erweisen, können die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den hierin beschriebenen beabsichtigten, geplanten, erwarteten, geglaubten, geschätzten oder erwarteten Ergebnissen abweichen.

Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Risiken, Ungewissheiten und Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich abweichen, kann es andere geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie beabsichtigt, geplant, antizipiert, geglaubt, geschätzt oder erwartet ausfallen. Das Unternehmen beabsichtigt nicht und übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren.

Die TSX-Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX-Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung. Die TSX-V hat den Inhalt dieser Pressemitteilung weder genehmigt noch missbilligt.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite

Metallis kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Metallis jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Metallis-Analyse.

Trending Themen

Kein Krypto? Wie Sie mit Bitcoin Zinsen verdienen können!

Microsoft Gründer Bill Gates hat erklärt, dass er keine Kr...

Silber: Ultra-Potenzial dank Energiewende – so können Sie profitieren!

Hand aufs Herz: Wenn Sie an Silber denken, was kommt Ihnen d...

Wasserstoff-Aktien: Treibt der Nasdaq 100 auch Nel Asa und Co.?

An den Aktienmärkten ging es am Freitagmorgen wieder etwas ...

Investitionen in Immobilien

Großanleger haben den Markt für gewerbliche Immobilien fas...

Bitcoin: Folgt ein massiver Aufschwung?!

Kryptowährungen, angeführt von Bitcoin, haben ein regelrec...

S&P 500-Aktien: Schreck bei Alphabet, Apple und co.

Der S&P 500 ist derzeit vergleichsweise stabil. Die Tech...

Dividenden-Aktien aus dem MSCI World: Altria und Philip Morris marschieren

Altria Group ist eines der spektakuläreren Dividendenwerte ...

Rheinmetall-Aktie: Mega-Potenzial abseits der Waffen – ein Überblick!

Es war ein Kursrausch, der seinesgleichen sucht: Zwischen En...

Wie man in Start-ups investiert

Sie würden auf einer Goldmine stehen, wenn Sie nur 1.000 Do...
Metallis
CA59125R1064

Mehr zum Thema

Metallis Resources Inc.: ZTEM identifiziert längliche und tiefe strukturelle Grenze der Hawilson Mineralisierung und bestätigt Raum für zusätzliche Erweiterungen
IRW Press | 07.04.2022

Metallis Resources Inc.: ZTEM identifiziert längliche und tiefe strukturelle Grenze der Hawilson Mineralisierung und bestätigt Raum für zusätzliche Erweiterungen

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
31.03. Metallis ernennt Leiter des Explorationsteams IRW Press 92
Quelle: IRW Press METALLIS MOBILZES DRILL RIG TO TEST CONDUCTORS AT THUNDER NORTH31. März 2022, Vancouver, BC: Metallis Resources Inc. (TSX-V: MTS; OTCQB: MTLFF; FWB: 0CVM) (das „Unternehmen“ oder „Metallis“) freut sich, die Ernennung von Nickolas Dudek, MSc., P.Geo., zum Chief Geologist mit sofortiger Wirkung bekannt zu geben. Herr Dudek wird für die Leitung des Feld-Explorationsteams von Metallis verantwortlich sein,…
03.11.2021 Metallis gibt den Abschluss des Bohrprogramms 2021 in der Liegenschaft Kirkham bekannt IRW Press 128
Quelle: IRW Press METALLIS MOBILZES DRILL RIG TO TEST CONDUCTORS AT THUNDER NORTH3. November 2021 – Vancouver, BC: Metallis Resources Inc. (TSX-V: MTS; OTCQB: MTLFF; FWB: 0CVM) (das „Unternehmen“ oder „Metallis“) gibt heute den Abschluss seines Bohrprogramms 2021 (das „Programm“) auf der Liegenschaft Kirkham (die „Liegenschaft“), die sich zu100 % im Besitz des Unternehmens befindet, bekannt. Das Konzessionsgebiet liegt in…