Meta Platforms: Nach den Zahlen – droht jetzt der nächste Crash?

Am Donnerstag zählte die Aktie der Facebook-Mutter Meta Platforms zu den schwächsten Performern am US-Markt. Hintergrund sind schwache Zahlen und ein mauer Ausblick.

Zu den schwächsten Performern in den Benchmark-Indizes Nasdaq 100 und S&P 500 zählten am Donnerstag die Papiere des Facebook-Konzerns Meta Platforms. Das Unternehmen hatte am Mittwochabend nach Börsenschluss seine Bücher geöffnet und über die Zahlen zum abgelaufenen Quartal berichtet. Wie das Unternehmen mitteilte, gingen die Umsätze leicht um ein Prozent auf 28,8 Mrd. Dollar zurück. Es handelte sich um den ersten Umsatzrückgang seit dem Börsengang 2012.

Damit wurden auch die Erwartungen der Wall Street verfehlt, die nach schwachen Vorgaben von Twitter und Snap auch bei Meta Platforms mit mauen Zahlen gerechnet hatten. Doch selbst die niedrigen Erwartungen konnte man nicht erfüllen. Die scheidende Top-Managerin, COO Sheryl Sandberg, begründete den Rückgang neben geringeren Werbebudgets rund um den Globus auch mit dem starken Dollar, der zu einer ungünstigen Umrechnung von Auslandseinnahmen geführt hat.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Meta Platforms?

Meta Platforms mit mauer Prognose

Gleichwohl bleibt festzuhalten, dass sich der Branchenprimus im Geschäft mit Werbeanzeigen, die Google-Mutter Alphabet, deutlich besser geschlagen hat. Auch dies dürfte Facebook bzw. Meta weiter zusetzen. So verwundert es auch nicht, dass das Unternehmen sehr verhalten auf das laufende Quartal blickt und auch hier einen Umsatzrückgang miteinkalkuliert. Die Prognosespanne reicht von 26 bis 28,5 Mrd. Dollar. Zum Vergleich: im dritten Quartal des vergangenen Jahres erzielte Meta einen Umsatz von knapp 28,3 Mrd. Dollar.

Die Aktie rauscht in den Keller

An der Börse lassen die Anleger ihrem Frust freien Lauf und drücken den Kurs im Tagesverlauf bis auf 154,85 Dollar in den Keller. Damit befindet sich die Aktie wieder in unmittelbarer Nähe zum bisherigen Korrekturtief von 154,25 Dollar, das in der zweiten Junihälfte markiert wurde. Sollte es an dieser Stelle zu einem Break nach unten kommen, drohen der Aktie weitere Abgaben in Richtung des Corona-Crashtiefs von 137,10 Dollar.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Meta Platforms-Analyse vom 13.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich Meta Platforms jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Meta Platforms-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Meta Platforms-Analyse vom 13.08.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Meta Platforms. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Meta Platforms Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Meta Platforms
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Meta Platforms-Analyse an

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Risikomanagement für aktive Trader

Der Aktienhandel ist für jeden Anleger mit dem Risiko verbunden, fina...
Meta Platforms
US30303M1027
175,86 EUR
2,13 %

Mehr zum Thema

Meta: Kein Fettnäpfchen wird ausgelassen!
Andreas Göttling-Daxenbichler | Do

Meta: Kein Fettnäpfchen wird ausgelassen!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Di Meta Platforms Aktie: Jetzt kommen die Kaufsignale! Aktien-Broker 24
RSI macht nun Hoffnung für Aktie von Meta Platforms Der Relative-Stärke-Index (auch Relative Strength Index, abgekürzt RSI) wird in der technischen Analyse verwendet um einzuschäten, ob ein Titel überkauft oder überverkauft ist. Überkaufte Titel könnten demzufolge kurzfristig eher Kursrücksetzer sehen während bei überverkauften Titeln eher Kursgewinne möglich sind. Für diesen Punkt der Analyse ziehen wir den RSI auf 7- und…
Di Meta und Intel: Den Letzten beißen die Hunde! Andreas Göttling-Daxenbichler 12
Die Sorgen um den Tech-Sektor sind zwar noch nicht gänzlich verschwunden. Sie sind aber eine ganze Ecke kleiner geworden, sodass viele Titel sich zuletzt deutlich erholen konnten. Viele der Größen aus dem Sektor konnten die Verluste seit Jahresbeginn zu weiten Teilen wieder ausgleichen. Zu verdanken ist das sowohl guten Zahlen für das zweite Quartal als auch einem zufriedenstellenden Ausblick für…
Anzeige Meta Platforms: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 5844
Wie wird sich Meta Platforms in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Meta Platforms-Analyse...
03.08. Meta: Die Zweifel sind groß! Andreas Göttling-Daxenbichler 25
Zum ersten Mal seit Börsengang musste Meta im zweiten Quartal des laufenden Jahres einen Umsatzrückgang vermelden und sorgte damit für eine unangenehme Überraschung bei den Aktionären. Dass die Nutzerzahlen bei Facebook nicht weiter gesunken sind, war da nur ein äußerst schwacher Trost. Schließlich spielt die Musik längst woanders. An der Börse stand die Meta-Aktie schon zuvor unter Druck, was viele…
30.07. Meta Platforms-Anleger dürften mehr als glücklich sein! Aktien-Broker 14
Meta Platforms: Wie ist die Stimmungslage der Anleger? Die Diskussionen rund um Meta Platforms auf Plattformen der sozialen Medien geben ein deutliches Signal zu den Einschätzungen und Stimmungen rund um den Titel wider. Derzeit häufen sich in den Kommentaren und Meinungen in den beiden vergangenen Wochen insgesamt die positiven Meinungen. Im Gegensatz dazu wurden in den vergangenen Tagen überwiegend negative…

Meta Platforms Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Meta Platforms-Analyse vom 13.08.2022 liefert die Antwort