Merck Aktie: Kann die Dividende überzeugen?

Dividende von Merck im Vergleich

Merck hat mit einer Dividendenrendite von 1,06 Prozent momentan einen leicht niedrigeren Wert als der Branchendurchschnitt (1.62%). Die Differenz zu vergleichbaren Werten aus der „Arzneimittel“-Branche beträgt -0,56. Aufgrund dieser Konstellation erhält die Merck-Aktie in dieser Kategorie eine „Hold“-Bewertung.

Merck: Die Bullen sind am Drücker

Eine Betrachtung der charttechnischen Entwicklung einer Aktie mithilfe des gleitenden Durchschnitts kann dazu genutzt werden, den aktuellen Trend des Wertpapiers zu ermitteln. Schauen wir uns den gleitenden Durchschnitt des Schlusskurses der Merck-Aktie aus den letzten 200 Handelstagen an. Dieser Wert beträgt aktuell 188,67 EUR. Damit liegt der letzte Schlusskurs (179,9 EUR) auf ähnlichem Niveau (Unterschied -4,65 Prozent). Wir bewerten die Aktie auf dieser Basis damit als „Hold“ Wie sieht diese Rechnung aus, wenn man den gleitenden Durchschnitt auf Basis der letzten 50 Handelstage bestimmt? Für diesen Wert (170,08 EUR) liegt der letzte Schlusskurs über dem gleitenden Durchschnitt (+5,77 Prozent). Somit ergibt sich in diesem Fall eine andere Bewertung der Merck-Aktie, und zwar ein „Buy“-Rating. Die Merck-Aktie wird für die einfache Charttechnik in Summe somit mit einem „Buy“-Rating versehen.

Wie ist die aktuelle Stimmungslage unter Anlegern?

Aktienkurse lassen sich neben den harten Faktoren wie Bilanzdaten auch durch weiche Faktoren wie die Stimmung einschätzen. Unsere Analysten haben Merck auf sozialen Plattformen betrachtet und gemessen, dass die Kommentare bzw. Befunde überwiegend positiv gewesen sind. Allerdings haben die Nutzer der sozialen Medien rund um Merck in den vergangenen zwei Tagen vor allem negative Themen aufgegriffen. Damit erhält die Aktie für diese Betrachtung die Einstufung „Hold“. Desweiteren wurde diese Analyse durch die Betrachtung von Handelssignalen angereichert. Dabei stehen neun konkret berechnete Signale zur Verfügung (5 „Sell“, 4 „Buy“), woraus sich auf der Ebene der Handelssignale eine „Sell“ Bewertung ergibt. Damit kommt die Redaktion zu dem Befund, dass Merck hinsichtlich der Stimmung als „Hold“ eingestuft werden muss.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Merck?

Merck: Das aktuelle Stimmungs-Barometer

Während der letzten Wochen war eine Zunahme negativer Kommentare über Merck in Social Media zu beobachten. Das Stimmungsbarometer der Marktteilnehmer zeigte in den roten Bereich. Die Aktie erhält von der Redaktion deshalb eine „Sell“-Bewertung. Die Intensität bzw. vereinfacht ausgedrückt die Häufigkeit der Beiträge zu einer Aktie liefert Anzeichen dafür, ob das Unternehmen aktuell viel oder wenig im Fokus der Anleger steht. Über Merck wurde deutlich mehr diskutiert als normal, außerdem ist eine steigende Aufmerksamkeit zu verzeichnen. Dies führt zu einem „Buy“-Rating. Insgesamt bekommt die Aktie dadurch ein „Sell“-Rating.

Aktie fundamental derzeit unterbewertet

Das aktuelle Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von Merck liegt bei einem Wert von 23,71. Die Aktie liegt damit im Vergleich zu Werten aus der Branche „Arzneimittel“ (KGV von 39,86) unter dem Durschschnitt (ca. 41 Prozent). Aus Sicht fundamentaler Kriterien ist Merck damit unterbewertet und erhält folglich eine „Buy“-Bewertung auf dieser Stufe.

Wie entwickelt sich der RSI?

Ein bekanntes Mittel aus der technischen Analyse um einzuschätzen, ob ein Titel aktuell „überkauft“ oder „überverkauft“ ist, stellt der Relative Strength Index (RSI) dar. Dieser setzt Kursbewegungen über die Zeit in Relation. Wir betrachten den RSI auf 7- und auf 25-Tage-Basis für Merck. Beginnen wir mit dem 7-Tage-RSI, welcher aktuell 40,41 Punkte beträgt. Das bedeutet, dass Merck momentan weder überkauft noch -verkauft ist. Die Aktie wird somit als „Hold“ eingestuft. Wie sieht es beim 25-Tage-RSI aus? Wie auch beim RSI7 ist Merck auf dieser Basis weder überkauft noch -verkauft (Wert34,9). Das Wertpapier wird für den RSI25 damit ebenfalls mit „Hold“ eingestuft. Merck wird damit unterm Strich mit „Hold“ für diesen Punkt unserer Analyse bewertet.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Merck-Analyse vom 11.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich Merck jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Merck-Analyse.

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Handel mit Aktienoptionen: Strategien für Einsteiger

Aktienoptionen zählen zu den Derivaten und stellen einen Kontrakt zwi...
Merck
DE0006599905
188,05 EUR
1,96 %

Mehr zum Thema

Merck Aktie: Das macht richtig Spaß!
Aktien-Broker | 31.07.2022

Merck Aktie: Das macht richtig Spaß!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
20.05. Merck Aktie: Ist jetzt alles möglich?Aktien-Broker 9
Merck: Wie gut ist die Dividende im Vergleich? Die Dividendenrendite misst das Verhältnis zwischen der Dividende und dem aktuellen Aktienkurs und wird üblicherweise in Prozent angegeben. Die aktuelle Dividendenrendite für Merck beträgt bezogen auf das Kursniveau 1,03 Prozent und liegt mit 0,22 Prozent nur leicht unter dem Mittelwert (1,25) für diese Aktie. Merck bekommt für diese Dividendenpolitik von unseren Analysten…
04.04. Merck & Co: Krisenresistente Pharma-AktieGeVestor Verlag 1
Sind Sie in diesen turbulenten Zeiten auf der Suche nach krisenresistenten Aktien? Dann empfehle ich Ihnen, sich einmal näher in der Pharmabranche umzuschauen, die vollkommen zu Recht als enorm krisensicher gilt. Einen der großen Pharma-Werte – den US-Konzern Merck & Co – möchte ich Ihnen heute näher vorstellen.KurzportraitDer US-Pharmakonzern besitzt ein breites Sortiment an Medikamenten und Impfstoffen. 17 der 20…
Anzeige Merck: Kaufen, halten oder verkaufen?Finanztrends 8914
Wie wird sich Merck in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Merck-Analyse...
02.04. Merck Aktie: Wer abwartet, ist gut beratenAktien-Broker 4
Kann die Dividende im Vergleich überzeugen? Derzeit schüttet Merck nur leicht niedrigere Dividenden aus als der Durchschnitt der Branche Arzneimittel. Der Unterschied beträgt 0,58 Prozentpunkte (1,03 % gegenüber 1,61 %). Wegen dieser geringen Differenz erhält die Dividendenpolitik der Aktie die Einstufung "Hold". Merck hat die Nase vorn Im Vergleich zur durchschnittlichen Jahresperformance von Aktien aus dem gleichen Sektor ("Gesundheitspflege") liegt…
18.03. Merck Aktie: Die Anleger sind bestens gelaunt!Aktien-Broker 3
Wie schneidet Merck bei den Anlegern ab? Die Grundlage des Anleger-Sentiments sind Diskussionen und Interaktionen von Marktteilnehmern in sozialen Medien rund um den Aktienmarkt. Über Merck wurde in den letzten zwei Wochen besonders positiv diskutiert. An 12 Tagen war die Diskussion vor allem von positiven Themen geprägt, während an zwei Tagen die negative Kommunikation überwog. Aktuell, während der vergangenen ein,…