Mercantile Bank Aktie: Wie fällt die Rendite im Marktvergleich aus?

Mercantile Bank im Branchenvergleich: Wer schlägt wen?

Mercantile Bank erzielte in den vergangenen 12 Monaten eine Performance von 12,77 Prozent. Ähnliche Aktien aus der „Handelsbanken“-Branche sind im Durchschnitt um 10,56 Prozent gestiegen, was eine Outperformance von +2,21 Prozent im Branchenvergleich für Mercantile Bank bedeutet. Der „Finanzen“-Sektor hatte eine mittlere Rendite von 14,57 Prozent im letzten Jahr. Mercantile Bank lag 1,8 Prozent unter diesem Durchschnittswert. Die ähnliche Rendite im Branchen- und Sektorvergleich führt zu einem „Hold“-Rating in dieser Kategorie.

Mercantile Bank – Indikator zeigt Kaufsignal an

Um zu beurteilen, ob ein Wertpapier aktuell „überkauft“ oder „überverkauft“ ist können die Auf- und Abwärtsbewegungen über die Zeit in Relation gesetzt werden. Dies liefert den sogenannten Relative Strength Index (RSI), einen Indikator aus der technischen Analyse welcher im Finanzmarkt häufig eingesetzt wird. Wir bewerten nun Mercantile Bank anhand des kurzfristigeren RSI der letzten 7 Tage sowie des etwas längerfristigen RSIs auf 25-Tage-Basis. Zunächst der 7-Tage-RSIdieser liegt momentan bei 8,8 Punkten, was bedeutet, dass die Mercantile Bank-Aktie überverkauft ist. Demzufolge erhält sie ein „Buy“-Rating. Nun zum RSI25Wie auch beim RSI7 ist Mercantile Bank auf dieser Basis überverkauft (Wert29,03). Das Wertpapier wird für den RSI25 damit ebenfalls mit „Buy“ eingestuft. Damit erhält Mercantile Bank eine „Buy“-Bewertung für diesen Punkt unserer Analyse.

Mercantile Bank – fundamental betrachtet ein Kauf?

Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) in Höhe von 9,24 ist die Aktie von Mercantile Bank auf Basis der heutigen Notierungen 53 Prozent niedriger als vergleichbare Unternehmen aus der Branche „Handelsbanken“ (19,75) bewertet werden. Diese Kennzahl wiederum signalisiert eine Unterbewertung. Damit entsteht aus der Perspektive der fundamentalen Analyse die Einstufung „Buy“.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Mercantile Bank?

Der Chart in der Technischen Analyse

Aus den letzten 200 Handelstagen errechnet sich für die Mercantile Bank-Aktie ein Durchschnitt von 34,71 USD für den Schlusskurs. Der Schlusskurs am letzten Handelstag lag bei 35,44 USD (+2,1 Prozent Unterschied) und wir vergeben daher eine „Hold“-Bewertung aus charttechnischer Sicht. Neben dem 200-Tages-Durchschnitt wird auch der 50-Tages-Durchschnitt oft im Rahmen der Charttechnik analysiert. Für diesen Wert (32,29 USD) liegt der letzte Schlusskurs über dem gleitenden Durchschnitt (+9,76 Prozent). Somit ergibt sich in diesem Fall eine andere Bewertung der Mercantile Bank-Aktie, und zwar ein „Buy“-Rating. Mercantile Bank erhält so insgesamt für die einfache Charttechnik eine „Buy“-Bewertung.

Wie gut ist die Stimmung bei den Anlegern wirklich?

Ein Blick auf die Diskussion in Social Media zeigt folgendes BildDie Marktteilnehmer waren in den letzten Tagen grundsätzlich überwiegend positiv eingestellt gegenüber Mercantile Bank. Die Diskussion drehte sich an allen betrachteten Tagen vor allem um positive Themen, es gab keine negative Diskussion zu verzeichnen. Die neuesten Nachrichten der vergangenen ein bis zwei Tage über das Unternehmen sind ebenfalls hauptsächlich positiv. Auf der Basis unserer Stimmungsanalyse erhält Mercantile Bank daher eine „Buy“-Einschätzung. Insgesamt erhält Mercantile Bank von der Redaktion für die Anlegerstimmung ein „Buy“-Rating.

Welche Chancen bietet die Dividende?

Derzeit schüttet Mercantile Bank nur leicht niedrigere Dividenden aus als der Durchschnitt der Branche Handelsbanken. Der Unterschied beträgt 0,31 Prozentpunkte (3,85 % gegenüber 4,16 %). Wegen dieser geringen Differenz erhält die Dividendenpolitik der Aktie die Einstufung „Hold“.

Sollten Mercantile Bank Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Mercantile Bank jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Mercantile Bank-Analyse.

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Risikomanagement für aktive Trader

Der Aktienhandel ist für jeden Anleger mit dem Risiko verbunden, fina...
Mercantile Bank
US5873761044

Mehr zum Thema

Mercantile Bank Aktie: Q1 Earnings Insights!
Benzinga | 19.04.2022

Mercantile Bank Aktie: Q1 Earnings Insights!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
19.04. Mercantile Bank-Aktie: Ein Blick auf die Gewinn- & Aktienkursentwicklung!Benzinga 2
Analysten schätzen, dass Mercantile Bank einen Gewinn pro Aktie (EPS) von $0,72 ausweisen wird. Die Bullen der Mercantile Bank werden darauf hoffen, dass das Unternehmen nicht nur diese Schätzung übertrifft, sondern auch eine positive Prognose für das nächste Quartal abgibt. Neue Anleger sollten beachten, dass manchmal nicht die Über- oder Unterschreitung des Gewinns den Kurs einer Aktie am stärksten beeinflusst,…
12.03.2021 Erfolgreiche Aktien am Freitag: 52-Wochen-Hochs!Benzinga 100
Vor 10.00 Uhr ET am Freitag erreichten 571 Unternehmen neue 52-Wochen-Hochs. Bemerkenswertes: JPMorgan Chase (NYSE:JPM) war das größte Unternehmen auf Basis der Marktkapitalisierung, das ein neues 52-Wochen-Hoch markierte. Tortoise Energy (NYSE:NDP) war das kleinste Unternehmen, wenn man die Marktkapitalisierung betrachtet, das ein neues 52-Wochen-Hoch erreichte. Entera Bio (NASDAQ:ENTX) war der größte Gewinner und erreichte mit einem Kursanstieg von 93,32% sein…
Anzeige Mercantile Bank: Kaufen, halten oder verkaufen?Finanztrends 7701
Wie wird sich Mercantile Bank in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Mercantile Bank-Analyse...