Masterflex-Aktie: Sensationell!

Masterflex mit starkem Wachstum im ersten Quartal 2022 - operatives EBIT steigt um 38,7%.

Dynamisch in das Geschäftsjahr 2022 gestartet

– Deutliches Umsatz- und EBIT-Wachstum im ersten Quartal 2022

– Konzernumsatz steigt um 22,5 % auf 23,9 Mio. Euro

– Operatives Konzern-EBIT mit 3,1 Mio. EUR um 38,7% über Vorjahr

– EBIT-Marge auf 12,8% gesteigert (3M/2022: 11,3%)

– Auftragsbestand steigt weiter auf 26,7 Mio. EUR

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Masterflex?

Die Masterflex SE (ISIN: DE0005492938) ist dynamisch in das Geschäftsjahr 2022 gestartet und hat im ersten Quartal einen Umsatz von 23,9 Mio. Euro erwirtschaftet, nach 19,5 Mio. Euro im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Dies entspricht einer Umsatzsteigerung von 22,5 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Alle von Masterflex adressierten Märkte und Branchen trugen zum Wachstum bei

Besonders stark wuchs Masterflex im ersten Quartal 2022 in Nordamerika und im Luftfahrtgeschäft. Aufgrund des hohen Auftragsbestandes wurden deutlich mehr Hightech-Schläuche verkauft als im Vorjahreszeitraum, der durch die Corona-Pandemie belastet war. Der Auftragsbestand wuchs auch im ersten Quartal weiter zweistellig und erreichte zum 31. März 2022 einen Wert von 26,7 Mio. EUR, verglichen mit 22,9 Mio. EUR zum 31. Dezember 2021. Die anhaltend gute Auftragslage untermauert die Umsatz- und Ergebnisziele für 2022.

Die erfolgreiche Umsetzung des Programms „Back to Double Digit“ (B2DD) zeigt wie geplant ihre volle Wirkung

Dies zeigt sich insbesondere in einer deutlich höheren Profitabilität im ersten Quartal. Das operative Konzern-EBIT lag im ersten Quartal 2022 mit 3,1 Mio. Euro um 38,7 % über dem Wert des Vorjahreszeitraums (3M/2021: 2,2 Mio. Euro). Dies entspricht einer EBIT-Marge im Konzern von 12,8 %, verglichen mit 11,3 % im ersten Quartal 2021. Die Hauptgründe für den Anstieg des EBIT sind Margenverbesserungen aufgrund von Volumenwachstum sowie Kostendisziplin und Produktivitätssteigerungen.

Zudem stieg der Anteil der margenstarken Medizintechnik am Gesamtumsatz auf 18% (3M/2021: 17%). Unter dem Strich stand ein Nettogewinn von 2,1 Mio. Euro, was einem Wachstum von 41,2 % gegenüber dem Vorjahreswert von 1,5 Mio. Euro entspricht. Das Konzernergebnis je Aktie belief sich damit in den ersten drei Monaten auf 0,22 EUR, nach 0,16 EUR im ersten Quartal 2021.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Masterflex sichern: Hier kostenlos herunterladen

Der Vorstandsvorsitzende der Masterflex Group ist begeistert

Dr. Andreas Bastin, Vorstandsvorsitzender der Masterflex Group: ‚Wir haben einen erfolgreichen Start ins Jahr hingelegt. Das erste Quartal untermauert unser Ziel, in diesem Jahr eine zweistellige EBIT-Marge zu erreichen. Darüber hinaus stimmt uns der wachsende Auftragsbestand zuversichtlich, dass sich die positive Entwicklung fortsetzen wird.

Auch wenn insbesondere die geopolitische Lage gewisse Unsicherheiten und Herausforderungen mit sich bringt, vor allem im Hinblick auf die Verfügbarkeit von Rohstoffen und Energiepreisen, stimmt uns die anhaltend gute Auftragslage in Verbindung mit einem aktiven und flexiblen Kostenmanagement für den weiteren Jahresverlauf grundsätzlich optimistisch. Wir sind auf einem guten Weg, unsere für 2022 gesteckten Ziele zu erreichen.‘

Prognose 2022 bekräftigt

Für den Rest des Jahres ist die Corona-Pandemie, abgesehen von vereinzelten Fällen mit erhöhtem Krankenstand an einzelnen Standorten, weniger störend geworden. Allerdings bleiben gewisse Unsicherheiten über den weiteren Verlauf der Covid-19-Pandemie bestehen. Im Hinblick auf den Krieg in der Ukraine gibt es kaum direkte Auswirkungen auf Masterflex, da traditionell nur ein geringes Umsatzvolumen in Russland und der Ukraine erzielt wird. Die indirekten Folgen betreffen vor allem die Energie- und Rohstoffpreise sowie die Verfügbarkeit von Rohstoffen.

Masterflex hat Vorkehrungen getroffen, um diesen Herausforderungen zu begegnen und steht in ständigem Austausch mit kritischen Lieferanten. Trotz aller Herausforderungen deuten Auftragsbestand und Auftragseingang weiterhin auf eine positive Entwicklung im Geschäftsjahr 2022 hin. Angesichts der sehr guten Entwicklung im ersten Quartal bestätigt der Vorstand die Prognose für 2022, die einen Umsatzanstieg auf 83 bis 87 Mio. Euro erwartet. Gleichzeitig bestätigt das Management aufgrund der deutlich verbesserten EBIT-Marge von 12,8% im ersten Quartal das Ziel eines operativen EBIT in einer Bandbreite von 8,3 bis 9,0 Mio. EUR.

Ausgewählte Kennzahlen in TEUR 31.03.2022 31.03.2021 Veränderung Konzernumsatz 23.903 19.512 22,5% EBITDA 4.276 3.404 25,6% EBIT (operativ) 3.058 2.205 38,7% EBIT-Marge (operativ) 12,8% 11,3% EBIT 2.999 2.205 36,0% Konzernergebnis 2.109 1.494 41,2% Konzernergebnis je Aktie (EUR) 0,22 0,16 37,5%

31.03.2022 31.12.2021 Veränderung Konzerneigenkapital 47.222 44.977 5,0% Konzerneigenkapitalquote 57,0% 56,7% Konzernbilanzsumme 82.913 79.286 4,6%

Telefonkonferenz

Heute um 10:00 Uhr (MESZ) findet eine Telefonkonferenz für Medien, Analysten und institutionelle Investoren statt. Die Quartalsmitteilung und eine Unternehmenspräsentation zu den Finanzzahlen für das erste Quartal 2022 werden auch auf www.masterflexgroup.com im Bereich Investor Relations veröffentlicht.

Über Masterflex SE

Die Masterflex Group ist ein Experte für die Entwicklung und Herstellung anspruchsvoller Verbindungs- und Schlauchsysteme. Mit 14 operativen Einheiten in Europa, Amerika und Asien ist der Konzern nahezu weltweit vertreten. Aktuelle Wachstumstreiber sind Internationalisierung, Innovation, operative Exzellenz und Digitalisierung. Die Masterflex-Aktie (GSIN 549293) ist seit dem Jahr 2000 im Prime Standard der Deutschen Börse notiert.

Masterflex kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Masterflex jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Masterflex-Analyse.

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Masterflex
DE0005492938
7,06 EUR
0,57 %

Mehr zum Thema

Masterflex SE: Überzeugend mit einem Schönheitsfehler
Holger Steffen | 05.04.2022

Masterflex SE: Überzeugend mit einem Schönheitsfehler

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
31.03. Masterflex Aktie: Zweistellige EBIT-Marge im Jahr 2022! DPA 170
Die Masterflex SE (ISIN: DE0005492938) hat heute ihren geprüften Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2021 vorgelegt und damit die am 8. März 2022 veröffentlichten vorläufigen Zahlen bestätigt. Dem Konzern ist es gelungen, die nach dem dritten Quartal angehobene Umsatzprognose zu übertreffen und eine deutliche Steigerung des Ergebnisses und damit auch eine signifikante Verbesserung der operativen EBIT-Marge zu erreichen. Das ist passiert!…
09.03. Masterflex Aktie: Dividendenerhöhung! DPA 128
Die Masterflex SE (ISIN: DE0005492938) hat im Geschäftsjahr 2021 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 79,1 Mio. Euro erzielt. Dies entspricht einer Steigerung von 10,0 Prozent gegenüber dem Vorjahresumsatz von 71,9 Mio. Euro. Das operative EBIT stieg im Geschäftsjahr 2021 auf 5,8 Mio. EUR gegenüber 3,2 Mio. EUR im Jahr 2020. Die operative EBIT-Marge stieg damit deutlich auf 7,3% (Vorjahr:…
Anzeige Masterflex: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 9847
Wie wird sich Masterflex in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Masterflex-Analyse...
12.11.2021 Masterflex: Wieder im Wachstumsmodus Holger Steffen 158
Nach Darstellung von SMC-Research habe Masterflex SE überzeugende Q3-Zahlen vorgelegt und daraufhin seine Prognose für 2021 angehoben. In Reaktion darauf erhöht der SMC-Analyst Adam Jakubowski das Kursziel und bestätigt sein Urteil „Buy“. Auch wenn die Corona-Pandemie in einigen Bereichen noch durchaus spürbar sei und auch wenn ihre Nachwirkungen aktuell die Lieferketten belasten, habe Masterflex laut SMC-Research längst wieder in den…
12.08.2021 Masterflex: Gute Zahlen stimmen optimistisch Holger Steffen 158
Nach Darstellung von SMC-Research habe Masterflex SE für das erste Halbjahr gute Zahlen vorgelegt. Aufgrund der Erholung in wichtigen Absatzbranchen habe das Unternehmen gute Aussichten, sein Jahresziel zu erreichen. SMC-Analyst Adam Jakubowski sieht auf dieser Grundlage weiterhin hohes Kurspotenzial und bleibt bei seinem Urteil „Buy“. Laut SMC-Research habe Masterflex für das erste Halbjahr gute Zahlen vorgelegt. Dank der wirtschaftlichen Erholung…