Mastercard Aktie: Das Aus steht bevor – oder?

Anleger äußern sich positiv zu Mastercard

Die Grundlage des Anleger-Sentiments sind Diskussionen und Interaktionen von Marktteilnehmern in sozialen Medien rund um den Aktienmarkt. Über Mastercard wurde in den letzten zwei Wochen besonders positiv diskutiert. An acht Tagen war die Diskussion vor allem von positiven Themen geprägt, während an drei Tagen die negative Kommunikation überwog. Aktuell, während der vergangenen ein, zwei Tage, sind es ebenfalls vor allem positive Themen, für die sich die Anleger interessieren. Aufgrund dieses Stimmungsbildes bekommt die Aktie heute eine „Buy“-Einschätzung. Tiefergehende und automatische Analysen der Kommunikation haben ergeben, dass in letzter Zeit vor allem „Sell“ Signale im Vordergrund standen. Dadurch erhält Mastercard auf der Basis des Anleger-Stimmungsbarometers insgesamt eine „Buy“-Bewertung.

Mastercard aktuell ein Underperformer

Mastercard erzielte in den vergangenen 12 Monaten eine Performance von 3,14 Prozent. Ähnliche Aktien aus der „IT-Dienstleistungen“-Branche sind im Durchschnitt um 88,11 Prozent gestiegen, was eine Underperformance von -84,97 Prozent im Branchenvergleich für Mastercard bedeutet. Der „Informationstechnologie“-Sektor hatte eine mittlere Rendite von 59,98 Prozent im letzten Jahr. Mastercard lag 56,84 Prozent unter diesem Durchschnittswert. Die Unterperformance sowohl im Branchen- als auch im Sektorvergleich führt zu einem „Sell“-Rating in dieser Kategorie.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Mastercard?

Was spricht aus Dividendensicht für die Aktie?

Mit einer Dividendenrendite von 0,56 Prozent liegt Mastercard 1,17 Prozent unter dem Branchendurchschnitt. Die Branche „IT-Dienstleistungen“ besitzt eine durchschnittliche Dividendenrendite von 1,73. Die Aktie ist daher aus heutiger Sicht im Vergleich eher ein unrentables Investment und erhält von der Redaktion eine „Sell“-Bewertung.

Wichtige Kursmarken im Chart

Eine Betrachtung der charttechnischen Entwicklung einer Aktie mithilfe des gleitenden Durchschnitts kann dazu genutzt werden, den aktuellen Trend des Wertpapiers zu ermitteln. Schauen wir uns den gleitenden Durchschnitt des Schlusskurses der Mastercard-Aktie aus den letzten 200 Handelstagen an. Dieser Wert beträgt aktuell 360,81 USD. Damit liegt der letzte Schlusskurs (366,3 USD) auf ähnlichem Niveau (Unterschied +1,52 Prozent). Wir bewerten die Aktie auf dieser Basis damit als „Hold“ Wie sieht diese Rechnung aus, wenn man den gleitenden Durchschnitt auf Basis der letzten 50 Handelstage bestimmt? Auch für diesen Wert (350,32 USD) liegt der letzte Schlusskurs nahe dem gleitenden Durchschnitt (+4,56 Prozent), somit erhält die Mastercard-Aktie auch für diesen ein „Hold“-Rating. Die Mastercard-Aktie wird für die einfache Charttechnik in Summe somit mit einem „Hold“-Rating versehen.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Mastercard-Analyse vom 28.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich Mastercard jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Mastercard-Analyse.

Trending Themen

Kein Krypto? Wie Sie mit Bitcoin Zinsen verdienen können!

Microsoft Gründer Bill Gates hat erklärt, dass er keine Kr...

Silber: Ultra-Potenzial dank Energiewende – so können Sie profitieren!

Hand aufs Herz: Wenn Sie an Silber denken, was kommt Ihnen d...

Wasserstoff-Aktien: Treibt der Nasdaq 100 auch Nel Asa und Co.?

An den Aktienmärkten ging es am Freitagmorgen wieder etwas ...

Investitionen in Immobilien

Großanleger haben den Markt für gewerbliche Immobilien fas...

Bitcoin: Folgt ein massiver Aufschwung?!

Kryptowährungen, angeführt von Bitcoin, haben ein regelrec...

S&P 500-Aktien: Schreck bei Alphabet, Apple und co.

Der S&P 500 ist derzeit vergleichsweise stabil. Die Tech...

Dividenden-Aktien aus dem MSCI World: Altria und Philip Morris marschieren

Altria Group ist eines der spektakuläreren Dividendenwerte ...

Rheinmetall-Aktie: Mega-Potenzial abseits der Waffen – ein Überblick!

Es war ein Kursrausch, der seinesgleichen sucht: Zwischen En...

Wie man in Start-ups investiert

Sie würden auf einer Goldmine stehen, wenn Sie nur 1.000 Do...
Mastercard
US57636Q1040
333,20 EUR
1,28 %

Mehr zum Thema

Mastercard-Aktie: Kapitalrendite in der Analyse!
Benzinga | 03.05.2022

Mastercard-Aktie: Kapitalrendite in der Analyse!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
01.05. MasterCard-Aktie: Kommt jetzt der Hammer? Volker Gelfarth 140
Im vergangenen Jahr ist das Unternehmen schneller gewachsen als der Konkurrent VISA. Der Umsatz stieg 2021 um 23,4% auf 18,9 Mrd $. Der Gewinn wuchs um 35,5% auf den neuen Rekordwert von 8,7 Mrd $. Das grenzüberschreitende Zahlungsvolumen ist bereits höher als vor der Pandemie. Im 1. Quartal gibt MasterCard noch einmal einen vorsichtigen Ausblick, weil die Omikron-Welle die Reisetätigkeit…
29.04. Mastercard-Aktie: Finanzergebnisse veröffentlicht! Benzinga 80
Gewinnentwicklung Mastercard übertraf den geschätzten Gewinn um 27,19% und meldete ein EPS von $2,76 gegenüber einer Schätzung von $2,17. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 1,01 Milliarden Dollar. Vergangene Gewinnentwicklung Im letzten Quartal übertraf das Unternehmen den Gewinn pro Aktie um $0,14, woraufhin der Aktienkurs am nächsten Tag um 9,12% stieg. Hier's ein Blick auf Mastercard's Vergangenheit Performance:…
Anzeige Mastercard: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 8290
Wie wird sich Mastercard in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Mastercard-Analyse...
28.04. Mastercard Aktien: So viel hätten Sie in den letzten 10 Jahren verdient! Benzinga 98
Mastercard (NYSE:MA) hat den Markt in den letzten 10 Jahren um 11,94% auf einer annualisierten Basis übertroffen und eine durchschnittliche jährliche Rendite von 23,75% erzielt Kauf von 100 $ in MA: Wenn ein Anleger vor 10 Jahren 100 $ in MA-Aktien gekauft hätte, wären diese heute 833,93 $ wert, basierend auf einem Preis von 380,16 $ für MA zum Zeitpunkt…
28.04. Mastercard-Aktie: Das wetten Wale! Benzinga 80
Bei der Betrachtung der Optionshistorie für Mastercard (NYSE:MA) haben wir 70 seltsame Trades entdeckt. Betrachten wir die Besonderheiten der einzelnen Trades, so lässt sich genau feststellen, dass 37% der Investoren die Trades mit bullischen Erwartungen und 62% mit bärischen Erwartungen eröffneten. Von den insgesamt beobachteten Trades sind 26 Puts mit einem Gesamtbetrag von 2.048.135 $ und 44 Calls mit einem…