Martin Marietta Materials-Aktie: Übertrifft Street View!

Martin Marietta Materials verzeichnet im 4. Quartal ein Umsatzwachstum von 27 % und übertrifft Street View

Überblick

  • Martin Marietta Materials, Inc.(NYSE:MLM) meldete für das vierte Quartal des Geschäftsjahres 21 ein Umsatzwachstum von 26,9 % gegenüber dem Vorjahr auf 1,5 Mrd. US-Dollar und übertraf damit die Konsensschätzung von 1,34 Mrd. US-Dollar.
  • Die Gesamteinnahmen setzten sich aus 1,4 Mrd. USD an Produkten und Dienstleistungen und 91,5 Mio. USD an Frachtumsätzen zusammen.
  • Das bereinigte Ergebnis je Aktie verbesserte sich auf 3,15 US-Dollar gegenüber 2,93 US-Dollar im vierten Quartal 2020 und übertraf damit die Konsensschätzung von 2,92 US-Dollar.
  • Die Bruttomarge sank um 442 Basispunkte auf 23,2 %. Das Betriebsergebnis ging im Jahresvergleich um 12,7% auf 210 Mio. $ zurück, und die Marge sank um 636 Basispunkte auf 14%.
  • Das bereinigte EBITDA betrug 393,7 Mio. USD (+17,5 % im Jahresvergleich), und die Marge ging um 210 Basispunkte auf 26,3 % zurück.
  • Der Umsatz des Geschäftsbereichs Baustoffe belief sich auf 1,3 Mrd. USD (+26,9 % im Jahresvergleich), und der Bruttogewinn lag bei 318,4 Mio. USD (+6,6 %).
  • Der organische Zuschlagstoffversand stieg im 4. Quartal um 9,3% und spiegelt die wachsende Produktnachfrage wider. Die organischen Preise stiegen um 2,8%. Der gesamte Zuschlagstoffversand, einschließlich der übernommenen Aktivitäten, stieg um 19,7 %.
  • Die Bruttomarge für Zementprodukte ging um 350 Basispunkte auf 41% zurück, da die höheren Energie- und Rohstoffkosten die Versand- und Preissteigerungen übertrafen.
  • Martin Marietta Materials erwirtschaftete im Jahr 2021 einen Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit von 1,14 Milliarden US-Dollar, verglichen mit 1,05 Milliarden US-Dollar im Jahr 2020. Zum 31. Dezember 2021 verfügte das Unternehmen über 258,9 Millionen US-Dollar an liquiden Mitteln.
  • Ausblick für das Geschäftsjahr 2021: Das Unternehmen erwartet einen Produkt- und Dienstleistungsumsatz von 5,78 bis 5,98 Mrd. US-Dollar und einen Bruttogewinn von 1,575 bis 1,695 Mrd. US-Dollar.
  • Es erwartet ein bereinigtes EBITDA von 1,7 bis 1,8 Mrd. $ und einen Nettogewinn von 805 bis 915 Mio. $.
  • Kursentwicklung: MLM-Aktien notieren bei der letzten Überprüfung am Donnerstag um 0,16% niedriger bei 382,52 $.

Martin Marietta Materials kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Martin Marietta Materials jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Martin Marietta Materials-Analyse.

Trending Themen

Die besten Aktien unter 20 €

AFC Gamma (XNAS:AFCG) AFC Gamma Inc. ist ein Unternehmen für die Fina...

TUI-Aktie: Analyse – warum die Anleger dem Braten nicht trauen!

Der Mittwoch war für die TUI-Aktie wieder einmal ein tiefrotes Desast...

Könnte Bitcoin zukünftig zensiert werden?

Der bekannte Experte für Bitcoin, Giacomo Zucco, der sich bestens mit...

Die Aktie des Tages: Zalando – Schreck mit schnellem Ende!

Seit Sommer 2021 musste die Zalando-Aktie einen brutalen Absturz verkr...

Das richtige Timing, wann sollte man investieren?

Für die Anleger war das Jahr 2022 bisher ein hartes Jahr. Der S&P...

Was passiert zuerst, Ethereum erreicht 10.000 Dollar oder Dogecoi...

Allwöchentlich wird eine Umfrage durchgeführt, um die Meinung der Tr...

JetBlue lässt sich nicht abwimmeln und macht ein weiteres Angebo...

Wenn man etwas über JetBlue Airways sagen kann (JBLU) sagen kann, dan...

Die besten Aktien unter 5 US-Dollar

BuzzFeed (XNAS:BZFD) BuzzFeed Inc. ist ein technologiegetriebenes, div...

4 Aktien unter 2 Dollar, die Insider aktuell intensiv kaufen

Die US-Rohöl-Futures wurden am Dienstag um mehr als 1 % höher gehand...
Martin Marietta Materials
US5732841060
287,60 EUR
-0,94 %

Mehr zum Thema

Marietta Materials-Aktie: Das Unternehmen informiert über die jüngsten Quartalsergebnisse!
Benzinga | 03.05.2022

Marietta Materials-Aktie: Das Unternehmen informiert über die jüngsten Quartalsergebnisse!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
21.04. Martin Marietta Materials Aktie: Q1 2022 Earnings Conference Call! Benzinga 1
Martin Marietta Materials (NYSE:MLM) wird am 3. Mai 2022 um 11:00 AM ET eine Telefonkonferenz abhalten, um die Ergebnisse des ersten Quartals 2022 zu besprechen Telefonkonferenzen zu Gewinnzahlen ermöglichen es Unternehmen, öffentlich über ihre jüngsten Gewinnzahlen zu sprechen, so dass jeder Interessierte mehr Informationen darüber erhalten kann, was passiert ist und warum es passiert ist. Während einer Telefonkonferenz erörtert ein…
22.03. Martin Marietta Materials-Aktie: Anleger aufgepasst! Benzinga
Wenn es nach der Geschichte geht, könnte es für die Aktien von Martin Marietta Materials (NYSE:MLM) Probleme geben. Auf dem Chart hat sich ein sogenanntes "Todeskreuz" gebildet, und es überrascht nicht, dass dies für die Aktie rückläufig sein könnte. Was Sie wissen sollten Viele Händler nutzen das System der gleitenden Durchschnitte, um ihre Entscheidungen zu treffen. Wenn ein kürzerfristiger Durchschnittspreis…
Anzeige Martin Marietta Materials: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 2882
Wie wird sich Martin Marietta Materials in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Martin Marietta Materials-Analyse...
10.02. Martin Marietta Materials Aktie: Anleger sind optimistisch! Benzinga 18
Martin Marietta Materials (NYSE:MLM) wird am Donnerstag, den 10.02.2022, seinen neuesten Quartalsbericht vorlegen. Hier ist, was die Investoren vor der Bekanntgabe wissen müssen. Analysten schätzen, dass Martin Marietta Materials wahrscheinlich einen Gewinn pro Aktie (EPS) von $2,92 ausweisen wird. Die Bullen von Martin Marietta Materials werden darauf hoffen, dass das Unternehmen nicht nur diese Schätzung übertrifft, sondern auch eine positive…
23.12.2021 Martin Skanberg (Schroders): Ausblick für 2022 - Europäische Aktien Asset Standard 34
08.12.2021 Die robuste Erholung der Nachfrage dürfte die Aktienkurse zumindest Anfang 2022 stützenEuropa profitiert von marktführenden Unternehmen in „grüner“ Technologie und anderen innovativen und wachstumsstarken BranchenEs besteht die Gefahr, dass sich höhere Inflationserwartungen verfestigen und die Zentralbanken stehen angesichts der hohen Staatsverschuldung vor einem schwierigen Balanceakt Die Nachfrage in Europa wird Anfang des neuen Jahres hoch sein. Die Unternehmensgewinne sind…