Manning Ventures verzeichnet positive Analyseergebnisse bei 3 Eisenerzprojekten in Quebec

Quelle: IRW Press

– 14 Proben ergaben über 30 % Eisen

– 3 neue Gebiete mit Eisenformation entdeckt

Vancouver (British Columbia), 29. Juli 2021 – Manning Ventures Inc. (CSE: MANN, Frankfurt: 1H5) („Manning“ oder das „Unternehmen“) freut sich, die Analyseergebnisse seines jüngsten Phase-1-Bodenkartierungs- und Gesteinsprobennahmeprogramms bei drei der zu 100 % unternehmenseigenen Eisenerzprojekte in der Eisenerzregion Wabush-Fermont in der kanadischen Provinz Quebec bekannt zu geben.

Wie bereits zuvor in einer Pressemitteilung des Unternehmens gemeldet (23. Juni 2021), hat das Phase-1-Programm das Vorkommen von Eisenformationen in den unternehmenseigenen Konzessionsgebieten Lac Simone, Hope Lake und Broken Lake erfolgreich bestätigt.

Die Ergebnisse der analytischen Probennahmen sind im Folgenden zusammengefasst:

Lac Simone:

– Im Konzessionsgebiet Lac Simone wurden an drei Standorten Ausbisse der Eisenformation erprobt, die jeweils über 15 % Eisen (gesamt) ergaben, was dem Mindest-Cutoff-Gehalt entspricht, der für viele der fortgeschrittenen Projekte in der Region angewendet wird. Insgesamt ergaben acht Proben über 15 % Eisen (gesamt), einschließlich vier mit über 25 % Eisen (gesamt) (Abbildung 2, Tabelle 1).

– Das Projekt besteht aus mehreren strukturell komplexen Eisenformationszielen. Während die Probennahmen mehrere Ziele bestätigt haben, wurden einige der Ziele aufgrund der niedrig gelegenen Topografie noch nicht erprobt und können daher nur mittels Bohrungen erprobt werden.

– Die Probenahmen haben hervorragende Eisengehalte in zwei neu entdeckten Gebieten bestätigt, in denen bis dato noch keine dokumentierten Arbeiten durchgeführt wurden.

Hope Lake:

– Ausbisse der Eisenformation wurden an mehreren Standorten entlang des 15 km langen Abschnitts im Konzessionsgebiet erprobt und ergaben Werte von über 15 % Eisen (gesamt). Insgesamt ergaben 21 Proben über 15 % Eisen (gesamt), einschließlich 16 mit über 25 % Eisen (gesamt) (Abbildung 3, Tabelle 1).

– Das Projekt besteht aus einer linearen Eisenformation, die stärker zutage tritt als jene bei Lac Simone, weshalb mehr Proben entnommen wurden. Testbohrungen werden der nächste Schritt sein, um die wahre Mächtigkeit der Eisenformation beim Projekt zu ermitteln.

– Die Probenahmen haben hervorragende Eisengehalte in drei bekannten Erkundungsgebieten im äußersten Westen und Osten des Projekts bestätigt. Im Rahmen des aktuellen Arbeitsprogramms wurde in der Mitte des Projekts eine neue Eisenformation entdeckt, für die bis dato keine historischen Arbeiten dokumentiert wurden.

Broken Lake:

– Die Ausbisse der Eisenformation wurden im vorrangigsten Abschnitt der zahlreichen Zielgebiete des Projekts Broken Lake erprobt. Insgesamt ergaben fünf Proben über 15 % Eisen (gesamt), einschließlich vier mit über 25 % Eisen (gesamt) (Abbildung 4, Tabelle 1).

– Die Proben wurden in der Mitte eines 6 km langen magnetischen Abschnitts entnommen. Weitere Arbeiten sind erforderlich, um die Ausdehnung der Eisenformation entlang des Abschnitts sowie andere Abschnitte beim Projekt, die noch erkundet werden müssen, zu bestätigen.

Die zutage tretende Eisenformation wurde erprobt, um den Gehalt und die Mineralogie in jedem Zielgebiet zu bewerten. Darüber hinaus wurden weitere niedriggradige Eisenformationen und andere Gesteinsarten erprobt, um die Geochemie des gesamten Gesteins beim Projekt zu verstehen. Das Unternehmen plant, vorläufige metallurgische Untersuchungen von Mischproben durchzuführen, um die Qualität eines jeden Zielgebiets zu ermitteln.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Gazprom?

„Diese Analyseergebnisse, die mit bekannten Lagerstätten im Gebiet übereinstimmen, verdeutlichen das Potenzial dieser qualitativ hochwertigen Eisenerzprojekte. Wir sind mit dem bisherigen Ergebnis zufrieden, zumal wir weiterhin Werte für unsere Aktionäre schaffen“, sagte CEO Alex Klenman. „Da die Eisenerzpreise den dritten Monat in Folge bei über 200 USD pro Tonne liegen, befinden wir uns in einer günstigen Position, um einen Rohstoffboom auf den Eisenerzmärkten zu verzeichnen“, sagte Klenman außerdem.

Tab. 1: Zusammenfassung der Ausbissproben 2021:

Konzessionsgebiet

Gesamte Proben

Proben

Cutoff-Gehalt von > 15 % Fe(t)

15–20 % Fe(t)

20–25% Fe(t)

25–30% Fe(t)

> 30 % Fe(t)

Lac Simone

22

8

4

1

3

Hope Lake

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Nio sichern: Hier kostenlos herunterladen

33

21

3

2

6

10

Broken Lake

6

5

1

3

1

Bild 1: Eisenerzprojekte von Manning Ventures in Quebec (Kanada)

Beschreibung der Konzessionsgebiete

Das 3.584,1 Hektar umfassende Konzessionsgebiet Lac Simone befindet sich unmittelbar südlich von Fermont, Quebec, und weist zahlreiche derselben Attribute wie andere fortgeschrittenere Konzessionsgebiete in der Nähe auf, ist jedoch deutlich weniger erschlossen. Die magnetische Signatur des Konzessionsgebietes Lac Simone deutet zusammen mit der regionalen Kartierung und den historischen Arbeiten darauf hin, dass mehrere Eisenformationshorizonte vorhanden sind.

Historische Arbeiten zwischen 1956 und 1964 durch Jubilee Iron Corporation umfassen Testgruben, die Großproben mit einem Durchschnittsgehalt von 35,51 Prozent Eisen von der Eisenformation am nördlichen Ende des Konzessionsgebiets Lac Simone ergaben. Das Material wurde zu einem Konzentrat mit 66,02 Prozent Eisen veredelt (Ross, 1956, Bericht GM06782A).

Das Konzessionsgebiet Hope Lake erstreckt sich über 3.287,4 Hektar und liegt etwa 60 km südlich von Fermont, Quebec, und wird an seinem westlichen Ende von einer in Privatbesitz befindlichen Bahnlinie durchquert, die die Eisenerzminen von Arcelor Mittal in der Region versorgt. In den Jahren 2011 und 2013 erkundete Champion Iron Mines das Konzessionsgebiet Hope Lake und entnahm insgesamt 16 Ausbissproben und meldete aus jedem Programm durchschnittliche Gehalte von 28,7 Prozent Eisengehalt bzw. 33,7 Prozent Eisengehalt, was darauf hinweist, dass das Konzessionsgebiet eine hochgradige Quarz-Hämatit +/- Magnetit-Eisenformation umfasst.

Broken Lake ist ein 4.524 Hektar großes Konzessionsgebiet, das einen etwa 18 km langen Abschnitt einer Eisenformation beherbergt, die in der Vergangenheit mittels Bohrungen erprobt wurde. Es wurde ein gut mineralisierter Abschnitt von über 84 m gemeldet, obgleich keine Analyseergebnisse dokumentiert wurden (GM04504B). Ein 6 km langer Gürtel von stark magnetischem Gestein in diesem Gebiet, der noch nicht mittels Bohrungen erprobt wurde, wurde als magnetitreiche Eisenformation kartiert und stellt ein erstklassiges Explorationsziel dar. Das Projekt enthält magnetische Strukturen und geologische Kartierungen, die auf strukturelle Verdickungen und möglicherweise umgedrehte Gesteinssequenzen hinweisen, die das Potenzial aufweisen, günstige Eisenbildungshorizonte zu bilden.

Das Unternehmen weist darauf hin, dass für die Konzessionsgebiete Lac Simone, Hope Lake oder Broken Lake keine Mineralressource – weder historischer Art noch im Einklang mit der Vorschrift National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects (“NI 43-101”) geschätzt wurde. Darüber hinaus hat das Unternehmen noch keine ausreichenden Arbeiten durchgeführt, um die historischen Daten unabhängig zu bestätigen und stellt daher keine Behauptungen über die Gültigkeit der historischen Aussagen in Bezug auf das Ressourcen- oder wirtschaftliche Potenzial der Konzessionsgebiete Lac Simone, Hope Lake oder Broken Lake auf.

Offenlegung zum qualifizierten Sachverständigen

Neil McCallum, B.Sc., P.Geol., von Dahrouge Geological Consulting Ltd., ein beim L‘Ordre des Géologues du Québec registrierter Genehmigungsinhaber und qualifizierter Sachverständiger gemäß NI 43-101, überwachte die Erstellung der technischen Informationen in dieser Pressemitteilung.

Die Proben wurden an Activation Laboratories (Actlabs), ein nach ISO/IEC 17025:2017 und ISO 9001:2015 akkreditiertes unabhängiges Labor, geschickt. Die Proben wurden unter dem Code RX-1 aufbereitet, der aus einer Zerkleinerung bis zu einem Durchlassgrad von 80 % (2 mm), einer Spaltung (250 g) und einer Pulverisierung bis zu einem Durchlassgrad von 95 % (105 µm) besteht, gefolgt von einer XRF-Eisenerzanalyse (Code 8).

Über Manning

Manning ist ein breit aufgestelltes Mineralexplorations- und Mineralerschließungsunternehmen mit Geschäftsschwerpunkt in Kanada. Manning besitzt sämtliche Rechte an fünf Eisenerzkonzessionen, die in der kanadischen Provinz Quebec liegen, und erwirbt derzeit auch eine Mehrheitsbeteiligung am Silber-Gold-Konzessionsgebiet Squid East im Yukon und am Goldprojekt Flint Lake in Ontario.

Nähere Informationen erhalten Sie über:

Manning Ventures Inc.

Alex Klenman – CEO

E-Mail: info@manning-ventures.com

Telefon: (604) 681-0084

www.manning-ventures.com

Die Canadian Securities Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als „Regulation Services Provider“ bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Die Börsenaufsicht der Canadian Securities Exchange hat den Inhalt dieser Pressemeldung weder genehmigt noch missbilligt.

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN:

Bestimmte Informationen in dieser Pressemeldung können zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die mit einer Reihe von bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten behaftet sind. Zukunftsgerichtete Aussagen werden häufig anhand von Begriffen wie „werden“, „könnten“, „sollten“, „annehmen“, „erwarten“ und ähnlichen Ausdrücken beschrieben. Alle nicht auf historischen Fakten basierenden Aussagen in dieser Pressemeldung sind zukunftsgerichtete Aussagen und mit Risiken und Unsicherheiten behaftet. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Wichtige Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Erwartungen des Unternehmens abweichen, sind unter anderem die Nichterfüllung der Auflagen der jeweiligen Wertpapierbörse(n) sowie sonstige Risiken, die in regelmäßigen Abständen in den Berichten, die das Unternehmen bei den Wertpapieraufsichtsbehörden einreicht, beschrieben werden. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass sich Annahmen, auf denen die Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen basiert, möglicherweise als unrichtig herausstellen könnten. Bestimmte Ereignisse oder Umstände könnten bewirken, dass die tatsächlichen Ergebnisse aufgrund zahlreicher bekannter und unbekannter Risiken und Unsicherheiten sowie anderer Faktoren, von denen viele nicht im Einflussbereich des Unternehmens liegen, von den Prognosen abweichen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Informationen nicht verlässlich sind. Obwohl diese Informationen zum Zeitpunkt der Erstellung von der Geschäftsleitung als zutreffend erachtet wurden, könnten sie sich als unrichtig erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse könnten erheblich von den erwarteten Ergebnissen abweichen. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung sind durch diesen vorsorglichen Hinweis ausdrücklich eingeschränkt. Sollten sich die Annahmen, Schätzungen oder Meinungen des Managements bzw. andere Faktoren ändern, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen dem aktuellen Stand anzupassen, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen ausdrücklich gefordert.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com oder auf der Firmenwebsite!

Nio kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Nio jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Nio-Analyse.

Trending Themen

Ist der Börsengang von Nyiax eine sinnvolle ...

Auch wenn die COVID-19-Pandemie die Wirtschaft schwer beeint...

Fed-Chef Jerome Powells Meinung zu Kryptowäh...

Am Mittwoch begann der Vorsitzende der US-Notenbank Jerome P...

Kommt demnächst ein Krypto-Phone auf den Mar...

Technologieriesen wie Apple und Samsung bekommen möglicherw...

S&P 500: Diese 3 Aktien sind Ihre Comeback-Ch...

Der S&P 500 ist der wohl wichtigste Aktienindex der Welt...

Insiderhandel: Manager verkaufen 5 Aktien im ...

Die US-Goldfutures wurden am Freitag niedriger gehandelt. In...

Die Aktie des Tages: Hapag-Lloyd – jetzt ka...

Liebe Leser, Hapag-Lloyd leidet unter den gestiegenen Preise...

Bitcoin & Aktien: Kurserholung – aber sie s...

Im letzten Newsletter, vor einer Woche, thematisierte ich de...

Bitcoin: Die Optimisten sind nicht totzukrieg...

Bekanntlich legte der Bitcoin in jüngster Vergangenheit ein...

Akanda-Aktionäre tauschen Vorstandsmitgliede...

Die besorgten Aktionäre der Akanda Corp. (NYSE: AKAN) haben...

Neuste Artikel

DatumAutor
So Plug Power-Aktie: So volatil wie der Markt? Lisa Feldmann
Liebe Leser, letzte Woche berichteten unsere Autoren, wie es derzeit um die Plug Power-Aktie. bestellt ist. Hier ihr Fazit: Plug Power Rating vom 24.06.2022: 5 von 9 Punkten! Der Stand! Anfang der Woche zeigte die Plug Power-Aktie eine starke Performance. Doch wie nachhaltig ist diese gute Stimmung? Die Entwicklung! Von „finanzen.net“ am Dienstagvormittag als einer der bestplatzierten Titel des Tages…
So Bayer-Aktie: Ein böser Nackenschlag! Erik Möbus
Die zurückliegende Woche fing für die Bayer-Aktie gut an. Doch dann drückte der Streit um Glyphosat die Stimmung unter den Anlegern. Zumindest die Analysten verbreiten weiterhin Optimismus. Zulassung erfolgreich Zu Beginn der Handelswoche konnte die Bayer AG mit der erfolgreichen Zulassung des Präparats Xarelto in Japan aufwarten. Eine gute Nachricht, die sich positiv auf Umsatz und Gewinn auswirken dürfte. Doch…
So Ölpreis: Kommt jetzt die große Entspannung? Andreas Göttling-Daxenbichler
Schon seit einer kleinen Ewigkeit hat der Ölpreis sich auf einem für viele Verbraucher unerträglich hohem Niveau festgebissen. Zwar gab es jüngst keine weiteren Preisexplosionen mehr zu beobachten und in der ausgelaufenen Woche scheint der Rohstoff es sich rund um die Marke von 110 US-Dollar je Barrel bequem gemacht zu haben. Es gibt aber eben auch keine Signale für eine…
So MSCI World Index: Nichts zu meckern? Andreas Göttling-Daxenbichler
Über Jahre galt der MSCI World als ein recht verlässlicher Index für Anleger, die ohne großes Zutun ihrem Vermögen beim Wachsen zusehen möchten. Entsprechende ETFs sorgten immer für ansehnliche Zugewinne und selbst den Corona-Crash aus dem Jahr 2020 überstanden all jene letztlich unbeschadet, die nicht im falschen Zeitpunkt überhastet verkauft haben. Im laufenden Jahr wird allerdings zunehmend Kritik am MSCI…
So Bitcoin: Könnte der Betrieb komplett gestoppt werden? Benzinga
Giacomo Zucco, ein berühmter Bitcoin (CRYPTO: BTC) Maximalist, der mit der Netzwerkinfrastruktur der Blockchain bestens vertraut ist, bot seine Einblicke in die erste Kryptowährung der Welt und wie Regierungen auf der ganzen Welt, deren Betrieb stoppen oder einschränken könnten. BTC-Blockchain ist nicht perfekt Bitcoin ist wohl die dezentralisierteste und zuverlässigste Blockchain, mit über 15.509 öffentlichen Knoten (Stand: Redaktionsschluss) und einer kompromisslosen Gemeinschaft, die…
So Amazon-Aktie: Wandelt sich das Geschäftsmodell? Lisa Feldmann
Liebe Leser, was es letzte Woche Neues bei der Amazon-Aktie gab, das haben sich unsere Autoren in ihren Analysen einmal genauer angesehen. Die wichtigsten Vorkommnisse haben sie folgendermaßen zusammengefasst: Amazon Rating vom 24.06.2022: 7 von 9 Punkten! Der Stand! Nachdem Amazon sich vermehrt mit sinkenden Zahlen im Online-Handel konfrontiert sieht, verschiebt sich der Fokus immer weiter hin zu einem Geschäft,…
So Bitcoin: Der weltweit reichste BTC-Wal! Benzinga
Mit einer Reihe von Transaktionen seit dem 14. Juni ist es dem Wal gelungen, 2.554 Bitcoin hinzuzufügen. Um den 18. Juni herum kaufte der Wal erneut 1.698 BTC im Wert von 36,62 Millionen Dollar. Seitdem hat der Wal 856 BTC im Wert von 17,35 Mio. $ angehäuft. Das Kryptounternehmen Santiment hat vor kurzem Daten veröffentlicht, die besagen, dass die Zahl…
So Bitcoin: Prominenter Analyst mit Warnung! Benzinga
Der pseudonyme Kryptoanalyst Capo sagt voraus, dass der gesamte Kryptowährungsmarkt einen Abschwung erleben wird, und bei den extremen Marktbedingungen wird Bitcoin (CRYPTO: BTC) wahrscheinlich weiter fallen. In einem kürzlichen Tweet erwähnte er, dass er keine Anzeichen dafür sieht, dass BTC einen zyklischen Boden um die 20.000-Dollar-Marke erreicht hat. Nach dem, was man auf Twitter liest, könnte man meinen, dass sich…
So Dogecoin: Kriminelle Aktivitäten! Benzinga
Ein kürzlich veröffentlichter Bericht des Blockchain-Analyseunternehmens Elliptic besagt, dass Dogecoin (CRYPTO: DOGE) im Wert von Millionen für illegale Aktivitäten wie Terrorismus, Material zum sexuellen Missbrauch von Kindern und Rechtsextremismus verwendet wurde. Finanzierung von Terrorismus „Während die überwiegende Mehrheit dieser Aktivitäten aus Betrug, Schwindel und Ponzi-Schemata besteht, umfasst sie auch die schwersten Arten von Verbrechen, einschließlich der Finanzierung von Terrorismus und…
So Ethereum: ETH-Kurs von 10.000 $ möglich? Benzinga
Diese Woche haben wir über 1.000 Besuchern die folgende Frage zum Thema Kryptowährungshandel und -investitionen gestellt: Was wird zuerst passieren, Ethereum (CRYPTO: ETH) bei 10.000 Dollar oder Dogecoin (CRYPTO: DOGE) bei 0,50 Dollar? Hier sind die vollständigen Ergebnisse der Umfrage von dieser Woche Ethereum wird zuerst $10.000 erreichen: 56,7% Dogecoin wird zuerst $0,50 erreichen: 43,3% Kann ETHER (ETH) $10.000 erreichen?…
So MDAX: So darf es gerne weitergehen! Andreas Göttling-Daxenbichler
Es war schon fast ein ungewohnter Anblick, der sich den Anlegern am Freitag im MDAX bot. Nach einer gefühlten Ewigkeit mit roten Vorzeichen konnte der Index die größte Erholung seit rund vier Wochen aufs Parkett zaubern. Dabei lieferten die Einzeltitel im Index kaum größere Signale für einen solchen Umschwung. Umso mehr half die allgemeine Stimmung an den Märkten dabei weiter,…
So Adler Group-Aktie: Und dann knallte es so richtig an der Börse! Erik Möbus
Seit Monaten steht die Adler Group im Fokus von Medien und Anlegern. Am Freitag schoss der Kurs einer Unternehmenstochter dann zwischenzeitlich um 60 % in die Höhe. Was war passiert? Problematische Verschachtelung Die Aktie des Berliner Immobilienunternehmens Adler Real Estate sprang am Freitagmorgen von 5,18 Euro auf 8,28 Euro. Zum Börsenschluss pendelte sich der Kurs bei rund 7,50 Euro ein.…
So CureVac-Aktie: Jetzt ist Geduld gefragt! Carsten Rockenfeller
CureVac versucht nach der gescheiterten Corona-Impfstoff-Entwicklung im Vorjahr derzeit durch neue erfolgsversprechende Projekte das Vertrauen der Investoren wiederzugewinnen. Dass dieses Bemühen momentan noch nicht von Erfolg gekrönt ist, zeigte erneut die vergangene Handelswoche. Neues Allzeittief   So markierte die CureVac-Aktie in der Vorwoche am 16. Juni ein historisches Allzeittief bei 12,364 Euro - und das nach einer kleinen Rally zwischen…
So Lohnt sich die Valneva-Aktie? Lisa Feldmann
Liebe Leser, in der letzten Woche haben sich unsere Autoren den Stand der Dinge bei der Valneva-Aktie einmal genauer angeschaut. Hier ihr Fazit: Der Stand! Ob sich die Valneva-Aktie weiterhin im Depot lohnen könnte, das hängt vor allem davon ab, in welche Richtung sich der Wert nun weiter entwickelt. Die Entwicklung! Bei der Valneva-Aktie gab es ein Plus von rund…
So Applied Materials-Aktie: Das sollten Anleger wissen! Volker Gelfarth
Unterm Strich ist ein Gewinnsprung von fast zwei Dritteln auf 5,9 Mrd $ gelungen. Im 1. Quartal konnte diese Erfolgsgeschichte fortgesetzt werden. Der Umsatz legte um 21,5% auf 6,3 Mrd $ zu. Der Gewinn verbesserte sich um 63,9% auf 2 $ je Aktie. Der Chip-Konzern profitierte von der anhaltend hohen Nachfrage nach Halbleitern, Chips und Bildschirmtechnik, deren Höhepunkt noch nicht…