Lufthansa-Aktie: So will man jetzt nach vorne boosten!

Die Lufthansa kämpft sich aus der Krise. Nun soll ein neuer Distributionsvertrag die hauseigenen Angebote sichtbarer machen und das Wachstum beschleunigen.

Neue Kooperation für die schwer strauchelnde Lufthansa: Wie der Airline-Konzern am Dienstag bekannt gab, habe man mit dem Reisekonzern Travelport einen neuen Distributionsvertrag geschlossen.

Im Rahmen der Partnerschaft soll Travelport die sogenannten NDC-Lösungen der Konzerngesellschaften Lufthansa, SWISS, Austrian Airlines, Brussels Airlines und Air Dolomiti vertreiben. „New Distribution Capability“ ist ein vom Dachverband IATA kreierter Datenübertragungsstandard, der der Reisebranche zum Beispiel die einheitliche Entwicklung von Vertrieb und Merchandising ermöglicht.

Lufthansa-Aktie: Konzern will mit Travelport-Kooperation Angebotsreichweite erhöhen

„Als Lufthansa Group sind wir fest entschlossen, unseren Gästen ein hochwertiges Erlebnis entlang der gesamten Reise zu bieten, die Reichweite unserer attraktivsten Angebote zu erhöhen und ein vielfältiges Reise-Ökosystem zu ermöglichen“, betonte Lufthansa-Manager Tamur Goudarzi Pour.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Deutsche Lufthansa?

„Gerade in Krisenzeiten, in denen es wichtiger denn je ist, zusätzlichen Kundennutzen durch fortschrittliche Technologie zu schaffen, setzen wir verstärkt auf unsere langfristige NDC-Strategie.“

Travelport-Manager Jason Clarke sekundierte: „Die Erweiterung unserer langjährigen Partnerschaft mit den Fluggesellschaften der Lufthansa Group auf NDC-Inhalte und die damit verbundenen Möglichkeiten, sind ein bedeutender Schritt nach vorn. Mit Travelport+ haben wir eine Plattform geschaffen, die mehrere Datenquellen konsolidiert und gleichzeitig personalisierte und dynamische Angebote effektiv vermarktet.“

Deutsche Lufthansa kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Deutsche Lufthansa jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Deutsche Lufthansa Aktie.



Deutsche Lufthansa Forum

0 Beiträge
was sieht denn nun Herr Spohr wieder anders? Schon Ende 2020 hat er folgendes vom Stapel gelassen
0 Beiträge
https://www.aero.de/news-40745/Knapp-60-Prozent-der-Lufthansa-Piloten-fuerchten-um-ihren-Job.html
0 Beiträge
"Airbus plant offenbar, eine A380 mit Wasserstoff-Rumpftank zu bestücken und als Hybridflugzeug in d
518 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Deutsche Lufthansa per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)