Lufthansa-Aktie: Da ist noch kräftig Zündstoff drin!

Lufthansa-Chef Carsten Spohr hatte wegen der Mindestquoten bei der Slot-Vergabe vor 18.000 nutzlosen Flügen gewarnt. Nun bekommt die Kranichairline Kontra von Ryanair.

Es war eine Ankündigung, die für Furore gesorgt hat: Kurz vor Jahresende hatte Lufthansa-Boss Carsten Spohr mitgeteilt, dass man im Winter 18.000 zusätzliche, nutzlose Flüge durchführen müsse, nur um die Start- und Landerechte nicht zu verlieren.

Hintergrund ist eine Vorgabe aus Brüssel. Die EU-Kommission schreibt Fluggesellschaften vor, dass diese ihre Zeitfenster für Start und Landung nur dann dauerhaft behalten dürfen, wenn sie es in mindestens 80 Prozent der Fälle auch nutzen.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Deutsche Lufthansa?

Mit Blick auf die etlichen Flugausfälle infolge der Corona-Krise wurde die Regel im Frühling 2020 ausgesetzt. Seit März 2021 müssen Airlines ihre Zeitfenster wieder nutzen, aber nur zu 50 Prozent. Doch jene Quote sei angesichts der weiteren Einschränkungen durch die Pandemie immer noch unrealistisch, monieren einige Airlines, darunter auch die Lufthansa. Zumal die Mindestquote ab April auf 64 Prozent steigen soll.

Spohr verband mit der Ankündigung rund um die 18.000 nutzlosen Flüge deshalb eine deutliche Kritik in Richtung Brüssel. Nicht nur für das Unternehmen seien jene Flüge verheerend, auch für den Klimaschutz, so Spohr. Denn eigentlich würde man diese Flüge gerne streichen.

Slot-Rechte: Ryanair schießt gegen Lufthansa

Besonders bitter: Nun hat sich auch der irische Discountwettbewerber Ryanair eingeschaltet und den deutschen Konzern verspottet. So machte sich Rynair über die angeblich geplanten „Geisterflüge“ der Lufthansa lustig und attackierte die Deutschen zugleich: „Wir haben die Lösung: Verkauft billige Tickets“, so das Unternehmen auf Twitter.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Deutsche Lufthansa sichern: Hier kostenlos herunterladen

Die Iren forderten übrigens die EU zu Maßnahmen auf. So solle Brüssel die Lufthansa und andere staatlich subventionierte Airlines dazu zwingen, jene Slots (Start- und Landerechte) freizugeben, die sie nicht nutzen wollten. Dann könnten Billiganbieter wie Ryanair in die Bresche springen und die Verbindungen günstiger anbieten.

Klima- und Umweltschutz nur vorgeschoben?

„Lufthansa weint Krokodilstränen mit Blick auf die Umwelt, ist aber zu allem bereit, um seine Zeitfenster zu behalten“, monierte Ryanair-Boss Michael O’Leary, der sich traditionell nie zu schade für einen Seitenhieb auf die Kranichairline ist.

Tatsächlich dürfte die Ankündigung Spohrs als eine Art Drohung gegenüber der EU aufzufassen sein. Der Lufthansa-Chef betonte nämlich auch, dass die nutzlosen Flüge die Klimaziele der Europäischen Union in noch weitere Ferne rücken würden.

Sollten Deutsche Lufthansa Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Deutsche Lufthansa jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Deutsche Lufthansa-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Deutsche Lufthansa-Analyse vom 20.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Deutsche Lufthansa. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Deutsche Lufthansa Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Deutsche Lufthansa
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Deutsche Lufthansa-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Deutsche Lufthansa
DE0008232125
6,83 EUR
-0,10 %

Mehr zum Thema

Lufthansa-Aktie: Chancen und Risiken!
Peter Wolf-Karnitschnig | Do

Lufthansa-Aktie: Chancen und Risiken!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Di Deutsche Lufthansa-Aktie: Was ist zu erwarten? Cemal Malkoc 272
Die vergangene Woche war eine wahre Achterbahnfahrt für die Aktie der Deutschen Lufthansa. Nach starken Verlusten im Zuge des Krieges in der Ukraine konnte die Aktie der Deutschen Lufthansa wieder Boden gut machen und sich auf ihrem aktuellen Niveau einpendeln. Kürzlich hat die Fluggesellschaft ihre Ergebnisse für das vergangene Quartal vorgelegt. Demnach hat sich die Zahl der beförderten Passagiere aller…
12.05. Lufthansa-Aktie: Spohr bittet um Entschuldigung! Marco Schnepf 344
Wenn sich ein Konzernboss öffentlich für das Fehlverhalten seines Unternehmens entschuldigt, muss einiges schiefgelaufen sein. Neustes Beispiel: die Deutsche Lufthansa. Am Mittwoch hat der Chef der Airline-Gruppe, Carsten Spohr, gegenüber einem Vertreter der jüdischen Gemeinde in Berlin öffentlichkeitswirksam um Verzeihung gebeten. Hintergrund: Eine Woche zuvor war eine jüdische Reisegruppe von einem Weiterflug nach Budapest ausgeschlossen worden. Offenbaren haben sich einige…
Anzeige Deutsche Lufthansa: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 2332
Wie wird sich Deutsche Lufthansa in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Deutsche Lufthansa-Analyse...
11.05. Lufthansa-Aktie: Zustimmung der Mehrheit der Aktionäre! DPA 188
Aktionäre stimmen allen Tagesordnungspunkten zu! Rund 2.300 Aktionäre nahmen online an der Hauptversammlung teil. Insgesamt waren 37,47 Prozent des Grundkapitals vertreten, teilte das Unternehmen mit. Die Aktionäre entlasteten die Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2021 mit großer Mehrheit. Auch der Vergütungsbericht, über den zum ersten Mal abgestimmt wurde, fand die Zustimmung der Mehrheit der Aktionäre. Mit…
06.05. Lufthansa-Aktie: Aus einem Guss! Marco Schnepf 278
Die Deutsche Lufthansa baut ihr Angebot für Geschäftsreisende aus: Wie der Airline-Konzern kürzlich bekannt gab, habe man in Kooperation mit „TripActions“ eine neue innovative Geschäftslösung für kleine und mittlere Unternehmen eingeführt. Das Angebot hört auf den Namen „BusinessToGo“ und soll einen direkten Zugang zu Flügen, Hotels, Bahnverbindungen und Mietwagenangeboten sowie einen schnellen und personalisierten Buchungsprozess ermöglichen. Lufthansa sieht in „BusinessToGo“…

Deutsche Lufthansa Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Deutsche Lufthansa-Analyse vom 20.05.2022 liefert die Antwort

Deutsche Lufthansa Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz