Lufthansa-Aktie: Da ist der Lack ab!

Die Probleme rund um die „A350“-Maschinen von Airbus nehmen weiter zu. Jetzt ist auch die Lufthansa betroffen.

Die europäische Flugsicherheitsbehörde EASA macht Ernst: Wie aus Medienberichten hervorgeht, ruft die Behörde nun insgesamt 13 Airbus-Maschinen des Modells „A350“ wegen Qualitätsmängeln zur Inspektion.

Der Grund: Der Hersteller Airbus hat eventuell an manchen Stellen der Tragflächen die Installation einer speziellen Kupferfolie vergessen. Diese ist aber wichtig, um dem Jet vor Blitzeinschlägen zu schützen. Im schlimmsten Falle könnte ein Blitz den Kraftstofftank entzünden, was die Zerstörung des Flugzeugs nach sich ziehen könnte, monierte die EASA.

Eine „A350“-Maschine der Lufthansa betroffen

Betroffen ist auch die deutsche Airline Lufthansa, bzw. deren A350 mit der Kennzeichnung „D-AIXN“. Das Flugzeug war 2019 von Airbus geliefert worden. Nun muss die Lufthansa den Flieger zur Inspektion schicken und die Mängel nach Bedarf beheben.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Deutsche Lufthansa?

Für Airbus ist das der nächste Rückschlag rund die „A350“-Maschinen. Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters hatten sich mehrere Airlines bereits über die vorzeitige Ablösung von Lackschichten beschwert. Darunter: Quatar Airways und Delta Air Lines.

Dabei handelt es sich nicht nur um kosmetische Kleinigkeiten. Im Falle von Quatar Airways haben sich die Lackstellen offenbar so weit gelöst, dass das darunterliegende Gitternetz für den Blitzschutz der Witterung ausgesetzt war.

Deutsche Lufthansa kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Deutsche Lufthansa jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Deutsche Lufthansa-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Deutsche Lufthansa-Analyse vom 18.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Deutsche Lufthansa. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Deutsche Lufthansa Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Deutsche Lufthansa
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Deutsche Lufthansa-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Deutsche Lufthansa
DE0008232125
6,85 EUR
0,03 %

Mehr zum Thema

Deutsche Lufthansa-Aktie: Was ist zu erwarten?
Cemal Malkoc | Di

Deutsche Lufthansa-Aktie: Was ist zu erwarten?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Do Lufthansa-Aktie: Spohr bittet um Entschuldigung! Marco Schnepf 338
Wenn sich ein Konzernboss öffentlich für das Fehlverhalten seines Unternehmens entschuldigt, muss einiges schiefgelaufen sein. Neustes Beispiel: die Deutsche Lufthansa. Am Mittwoch hat der Chef der Airline-Gruppe, Carsten Spohr, gegenüber einem Vertreter der jüdischen Gemeinde in Berlin öffentlichkeitswirksam um Verzeihung gebeten. Hintergrund: Eine Woche zuvor war eine jüdische Reisegruppe von einem Weiterflug nach Budapest ausgeschlossen worden. Offenbaren haben sich einige…
Do Lufthansa-Aktie: Im Niemandsland unterwegs Peter Wolf-Karnitschnig 146
Die Lufthansa-Aktie fliegt seit geraumer durch ein „Niemandsland“. Genauer gesagt pendelt der Kurs der Airline in einem schmalen Kursband zwischen 6,6 und 7,6 Euro auf und ab. Warum bekommt die Lufthansa-Aktie einfach keinen Aufwind zu spüren? Worauf müssen sich Aktionäre gefasst machen? Dafür gibt es gleich mehrere Gründe. Die Lufthansa drückt immer noch ein hoher Schuldenstand. Gleichzeitig ist der Investitionsbedarf…
Anzeige Deutsche Lufthansa: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 9394
Wie wird sich Deutsche Lufthansa in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Deutsche Lufthansa-Analyse...
06.05. Lufthansa-Aktie: Aus einem Guss! Marco Schnepf 278
Die Deutsche Lufthansa baut ihr Angebot für Geschäftsreisende aus: Wie der Airline-Konzern kürzlich bekannt gab, habe man in Kooperation mit „TripActions“ eine neue innovative Geschäftslösung für kleine und mittlere Unternehmen eingeführt. Das Angebot hört auf den Namen „BusinessToGo“ und soll einen direkten Zugang zu Flügen, Hotels, Bahnverbindungen und Mietwagenangeboten sowie einen schnellen und personalisierten Buchungsprozess ermöglichen. Lufthansa sieht in „BusinessToGo“…
05.05. Deutsche Lufthansa-Aktie: Erholt sich das Papier? Freya Wester-Ebbinghaus 182
Für die Lufthansa-Aktie lief es in den letzten Tagen eher schlecht. Seit dem 3. Mai ist der Aktienkurs um fast sechs Prozent gefallen. Nachfrage erholt sich schneller als erwartet Doch die Lufthansa hat dank einer stark gestiegenen Ticketnachfrage ihre Verluste eingedämmt. Die Nachfrage habe sich in den vergangenen Wochen schneller und stärker als erwartet erholt. So blieb im ersten Quartal…

Deutsche Lufthansa Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Deutsche Lufthansa-Analyse vom 18.05.2022 liefert die Antwort

Deutsche Lufthansa Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz