x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Leoni – Aktie: Was passiert jetzt?

Der Umsatz der fortgeführten Geschäfte im 1. Halbjahr sank um 10%, Gründe sind unteranderem Konsolidierungseffekte durch weitere Teilverkäufe.

Auf einen Blick:
  • Umsatz bei Leoni sinkt im 1. Halbjahr um 10 %
  • Gründe für Umsatzeinsturz waren Konsolidierungseffekte durch weitere Teilverkäufe
  • Das Kerngeschäft mit Bordnetzsystemen wuchs trotz schwieriger Rahmenbedingungen um 4% auf 1,73 Mrd. Euro

In einem unverändert fordernden Marktumfeld sank der Umsatz der fortgeführten Geschäfte im 1. Halbjahr um 10%. Gründe dafür waren Konsolidierungseffekte durch weitere Teilverkäufe, insbesondere der Business Group Industrial Solutions (BG IN). Das Kerngeschäft mit Bordnetzsystemen wuchs trotz schwieriger Rahmenbedingungen durch den Krieg in der Ukraine und angespannter Lieferketten in der Automobilindustrie um 4% auf 1,73 Mrd. Euro.

Neue Pläne für die Produkt- und Prozessentwicklung

Das operative Ergebnis (EBIT) vor Sondereffekten der fortgeführten Geschäfte verschlechterte sich von +13 auf -30 Mio. Euro. Die Sparte WSD steigerte das EBIT im 2. Quartal von 4 auf 11 Mio. Euro, hauptsächlich aufgrund der mit Kunden getroffenen Vereinbarungen über Kostenerstattungen, die Mehrbelastungen durch volatile Kundenabrufe ausgleichen konnten. Der freie Cashflow lag bei 62 Mio. Euro, getrieben durch den Abschluss des Verkaufs der BG IN im 1.Quartal. Mit dem neuen Innovation Industrialization Center will Leoni die Produkt- und Prozessentwicklung synchronisieren.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Leoni?

Weiterentwicklung für die Zukunft

Ingenieure und Fertigungsspezialisten sollen neue Bordnetz-Architekturen für die Mobilität von morgen entwickeln. Ziel sind intelligent vernetzte kleinere Bordnetz-Systeme im Fahrzeug, die den gewohnten zentralen Kabelstrang ersetzen. Die Prognosefähigkeit ist zwar weiterhin beeinträchtigt. Doch Anfang Juli hat sich Leoni mit den Banken grundsätzlich auf ein Refinanzierungskonzept verständigt, das die weitere Finanzierung über das Jahr 2023 hinaus sicherstellt.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Leoni-Analyse vom 30.01. liefert die Antwort:

Wie wird sich Leoni jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Leoni-Analyse.

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Leoni
DE0005408884
6,13 EUR
-0,41 %

Mehr zum Thema

Leoni-Aktie: Die Hoffnung hielt nicht lange!
Andreas Göttling-Daxenbichler | 22.01.2023

Leoni-Aktie: Die Hoffnung hielt nicht lange!

Weitere Artikel

10.01. Leoni-Aktie: Immer noch auf dem absteigenden Ast!Andreas Opitz 227
Der gesamte Trend ist bereits seit Anfang 2023 deutlich bärisch. Auf der Unterseite wird es unterdessen wichtig sein, das im Oktober 2020 generierte Tief von 4,30 EUR überboten zu halten. Oberhalb dieser wichtigen Unterstützungszone besteht die Möglichkeit, dass die Bullen der Leoni-Aktie eine Trendwende bewerkstelligen. Jedoch ist von einer nachhaltigen Bodenbildung derzeit noch nichts zu sehen. Hierzu ist es nötig,…
31.07.2022 Leoni Aktie: Das kann keiner glaubenAktien-Broker 249
Neueste Stimmungslage bei Leoni Die Auswertung der Rate der Stimmungsänderung sowie der Diskussionsintensität ergibt folgendes BildWährend des vergangenen Monats gab es keine bedeutende Tendenz in der Stimmungslage der Anleger. Daher bewerten wir diesen Punkt mit "Hold". Schauen wir auf die Intensität der Diskussionen aus dem letzten Monat. Diese gibt Aufschluss darüber, ob eine Aktie tendenziell viel oder wenige Beachtung erfährt.…
Anzeige Leoni: Kaufen, halten oder verkaufen?Finanztrends 1808
Wie wird sich Leoni in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Leoni-Analyse...
21.01.2020 Augen auf bei Leoni: Rückgang der Short-Attacke durch ENA Investment Capitalfinanztrends.de 270
Aktuelle Daten zu Leerverkaufspositionen zeigen, dass der Hedgefonds ENA Investment Capital sein Risiko in den Aktien von Leoni (ISIN: DE0005408884, Ticker-Symbol: LEO) reduzierte. Er hat seine Netto-Leerverkaufsposition in den Leoni-Aktien von 4,32 Prozent auf 4,29 Prozent verringert. Auf der Basis der aktuellen Marktkapitalisierung der Aktie entspricht das einer Reduktion der Position um -95,2 Tsd Euro. Dies geht aus einer Meldung…
27.05.2019 Leerverkäufer-Alarm! Deutliche Bewegung bei Deutsche Bank, Leoni und ProSiebenSat.1 sowie Lanxess und Koenig &...Marco Schnepf 1908
Hier finden Sie einen Überblick über die aktuellen Veränderungen bei den Leerverkaufspositionen deutscher Aktien am 24. Mai. Seit geraumer Zeit sind die Aktien deutscher Unternehmen verstärkt ins Visier internationaler Hedgefonds gerückt, die auf fallende Kurse wetten. Ich will Sie an dieser Stelle regelmäßig über aktuelle Entwicklungen bei den Leerverkaufspositionen der betroffenen Unternehmen unterrichten. Denn solche Veränderungen können ein wichtiges Alarmsignal…