Leoni AG-Aktie: Finanzierung über das Jahr 2022 hinaus gesichert!

Leoni AG hat sich mit ihren Konsortialbanken grundsätzlich auf einen Refinanzierungsplan geeinigt.

Die Leoni AG (ISIN: DE0005408884) hat sich mit ihren Konsortialbanken grundsätzlich auf einen Refinanzierungsplan geeinigt, der die weitere Finanzierung der Leoni-Gruppe über das Jahr 2022 hinaus sichert. Der Refinanzierungsplan umfasst die folgenden wesentlichen Eckpunkte.

Finanzierungskosten steigen mäßig

Die Laufzeiten der derzeit Ende 2022 auslaufenden Finanzinstrumente der Leoni-Gruppe sollen grundsätzlich bis Ende Dezember 2025 verlängert werden. Der Nettoerlös aus dem Verkauf der Business Group Automotive Cable Solutions (BG AM) soll bis zu einem Gesamtbetrag von 442 Mio. EUR zur Rückführung von Finanzverbindlichkeiten der Leoni-Gruppe verwendet werden. Die Finanzierungskosten steigen moderat und werden für alle Finanzierungstranchen auf ein einheitliches Niveau angepasst.

Vier Konsortialbanken unter der 2018 vereinbarten revolvierenden Kreditfazilität (RCF I) der Gesellschaft erhalten zudem die Möglichkeit, einen wesentlichen Teil ihrer Darlehen, die nicht aus den Erlösen des BG AM-Verkaufs beglichen werden, in Höhe von voraussichtlich insgesamt 132 Mio. EUR („verbleibende RCF I-Forderungen“) in Eigenkapitalinstrumente umzuwandeln oder insoweit eine vorzeitige Rückzahlung aus den Erträgen einer Eigenkapitaltransaktion (wie unten beschrieben) anzustreben. Dies wird die Bilanz der Leoni-Gruppe in Höhe von voraussichtlich 132 Mio. EUR entlasten.

Aktien gegen Bareinlage

Vor diesem Hintergrund wird die Leoni AG voraussichtlich Ende 2022 oder Anfang 2023 eine Kombination aus einer Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital und der Ausgabe einer Pflichtwandelanleihe durchführen, bei der Aktien oder Rechte und Pflichten zum Erwerb von Aktien in Höhe von bis zu 50 % des Grundkapitals ausgegeben werden (Eigenkapitaltransaktion). Die neuen Aktien und die Schuldverschreibungen werden den Aktionären der Leoni AG zum Bezug gegen Bareinlage angeboten, wobei neue Aktien oder Wandelschuldverschreibungen bis zu 10 % des Grundkapitals auch unter Ausschluss des Bezugsrechts nach Maßgabe der Kapitalermächtigungen ausgegeben werden können.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Leoni?

Die Bareinlage aus diesen Bezugsangeboten wird zur Rückzahlung der restlichen RCF I-Forderungen verwendet. Werden die Rechte zum Bezug der neuen Aktien oder der Pflichtwandelanleihe nicht vollständig ausgeübt, übernehmen die Gläubiger der verbleibenden RCF I-Forderungen die nicht bezogenen Aktien oder die nicht bezogenen Teile der Pflichtwandelanleihe als Sacheinlage für alle ausstehenden RCF I-Forderungen, die nicht aus den Bareinlagen getilgt werden. Der Preis für die Zeichnung der im Rahmen der Kapitalerhöhung ausgegebenen Aktien sowie für die Pflichtwandelanleihe muss noch festgelegt werden.

Die Leoni AG wird bis zur Rückführung der restrukturierten Kreditlinien keine Dividende ausschütten

Insgesamt wird der Refinanzierungsplan die Finanzverbindlichkeiten der Leoni-Gruppe voraussichtlich um 574 Mio. Euro reduzieren, davon 442 Mio. Euro durch die Rückführung von Verbindlichkeiten mit den Mitteln aus dem BG AM-Verkauf und 132 Mio. Euro voraussichtlich durch die Restrukturierung der verbleibenden RCF I-Forderungen.

Die mit den Konsortialbanken vereinbarte Verlängerungsstruktur wird den Gläubigern der von der Gesellschaft begebenen Schuldscheindarlehen vorgelegt, deren Einbeziehung für die Umsetzung erforderlich ist. Das Refinanzierungskonzept steht im Übrigen unter dem Vorbehalt der Einigung über die Detaildokumentation sowie der Zustimmung der Organe der beteiligten Finanzierungspartner und der Zustimmung des Aufsichtsrats der Leoni AG.

Leoni kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Leoni jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Leoni-Analyse.

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Handel mit Aktienoptionen: Strategien für Einsteiger

Aktienoptionen zählen zu den Derivaten und stellen einen Kontrakt zwi...
Leoni
DE0005408884
7,78 EUR
-1,14 %

Mehr zum Thema

Leoni Aktie: Das kann keiner glauben
Aktien-Broker | 31.07.2022

Leoni Aktie: Das kann keiner glauben

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
19.06. Leoni-Aktie: Ist die Luft jetzt raus? Die Aktien-Analyse 32
Der Umsatz schrumpfte um 6,9% auf 1,26 Mrd €, im Wesentlichen aufgrund von Konsolidierungseffekten durch Teilverkäufe in der WCSSparte. Positiv wirkte sich der gestiegene Kupferpreis aus. Während WSD den Umsatz um 1,2% steigerte, setzte WCS 20,1% weniger um. In allen Regionen verzeichnete Leoni rückläufige Umsätze. Das operative Ergebnis vor Sondereffekten lag bei -17 Mio € nach 29 Mio € im…
26.05. Automobilbranche: Kritik! Carsten Rockenfeller 1247
Die deutsche Automobilindustrie kritisiert das neue Preisanpassungsrecht für Gas-Anbieter, das die Ampelkoalition in eine Novelle des Energiesicherungsgesetzes einbauen will. Andreas Rade, Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Automobilhersteller, sagte, dass mit dieser „einseitigen“ Norm „Gasversorger ihre Mehrkosten bei Gasknappheit vollständig auf Menschen und Konzerne umwälzen können“. Belastungen für die Industrie und soziale Unruhen müssen vermieden werden." Die in jüngster Zeit vom Bundestag…
Anzeige Leoni: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 4238
Wie wird sich Leoni in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Leoni-Analyse...
02.05. Leoni-Aktie: Vorläufiges EBIT steigt! DPA 19
Die Leoni AG (LEOGN), ein deutscher Anbieter von Energie- und Datenmanagementlösungen für die Automobilindustrie, hat ihr vorläufiges EBIT im ersten Quartal auf rund 75 Millionen Euro von 51 Millionen Euro im Vorjahr gesteigert. Das EBIT vor Sondereffekten lag bei rund 17 Millionen Euro im Minus, nach 29 Millionen Euro im Vorjahr. Quartalsumsatz verringert Der Quartalsumsatz verringerte sich gegenüber dem Vorjahr…
21.04. Leoni Aktie: Deshalb geht es ihr gar nicht gut! Aktien-Broker 17
Leoni schlechter als die Wettbewerber Im Vergleich zur durchschnittlichen Jahresperformance von Aktien aus dem gleichen Sektor ("Zyklische Konsumgüter") liegt Leoni mit einer Rendite von -26,94 Prozent mehr als 36 Prozent darunter. Die "Automatische Komponenten"-Branche kommt auf eine mittlere Rendite in den vergangenen 12 Monaten von 10,32 Prozent. Auch hier liegt Leoni mit 37,26 Prozent deutlich darunter. Diese Entwicklung der Aktie…