Leerverkäufer-Alarm – der DAX-Gesamtstand: Lufthansa, E.ON und ProSiebenSat.1 mit deutlichen Veränderungen...

Liebe Leser,

wie immer am Montag an dieser Stelle unser Blick auf den Gesamtstand der Nettoleerverkaufspositionen im DAX sowie die Veränderungen auf Wochenbasis. Die Zahl der investierten Leerverkäufer im deutschen Leitindex schrumpft weiterhin. So hat sich beim Energieversorger E.ON der letzte verbliebene Hedgefonds zurückgezogen. Der geplante Verkauf der Anteile an der Kraftwerks-Tochter Uniper dürfte den Rückzug forciert haben.

Auch bei der Deutschen Lufthansa kam es zu einem massiven Positionsabbau. Offensichtlich rechnet der Markt nicht mit einem raschen Absturz der Kranich-Linie am Börsenparkett. Logisch: Durch die Pleiten von Air Berlin und Alitalia hat die deutsche Airline nun die Chance, ihre Marktanteile auf dem europäischen Flugmarkt entscheidend auszubauen.

Lediglich ProSiebenSat.1 musste in der vergangenen Woche eine leichte Erhöhung der Leerverkaufsposition hinnehmen. Der Kurs des Medienkonzerns war zuletzt durch die wenig erbauliche Entwicklung des TV-Werbegeschäfts unter die Räder gekommen.

Was die Zahlen darstellen

Der Gesamtstand zeigt lediglich die Summe aller Leerverkaufs-Positionen im sichtbaren, meldepflichtigen Bereich von 0,50 % oder mehr an. In der Praxis bedeutet dies: Wenn ein Hedgefonds seine Position von 0,50 % auf 0,49 % reduziert, beträgt die Netto-Veränderung lediglich -0,01 %, der Gesamtstand sinkt in meiner Übersicht jedoch um 0,50 %. Es lässt sich schlichtweg nicht mehr nachvollziehen, was der Hedgefonds anschließend mit seiner Position von 0,49 % macht. Behält er sie bei oder baut er sie komplett ab? Der Bundesanzeiger liefert dazu keine Daten.

Daher entferne ich diese Positionen aus der Gesamtrechnung. Das heißt jedoch im Umkehrschluss, dass Sie im Gesamtstand mitunter lediglich die Spitze des Eisberges sehen. Darunter kann noch ein größeres, nicht meldepflichtiges „Schattenreich“ an Short-Positionen lauern.

Unternehmen

Short-Position in %

Vorwoche

Differenz

Commerzbank

2,61

2,61

0

Volkswagen

2,02

2,02

0

ProSiebenSat.1 Media

1,3

1,22

0,08

Deutsche Lufthansa

1,05

1,95

-0,9

Deutsche Bank

0,7

0,7

0

Bayer

0,64

0,64

0

E.ON

0

0,59

-0,59

Letzte Aktualisierung: 23.10.2017 15:00 Uhr

Sollten Deutsche Lufthansa Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Deutsche Lufthansa jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Deutsche Lufthansa-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Deutsche Lufthansa-Analyse vom 17.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Deutsche Lufthansa. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Deutsche Lufthansa Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Deutsche Lufthansa
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Deutsche Lufthansa-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...

Tiny Home & Co: Ist DIES die Zukunft?

Eine der probatesten Methoden zum Vermögensaufbau ist die I...

Die Pixel-Watch: Ist das etwas für Sie?

Der Tech-Riese Google hat bestätigt, dass der Konzern diese...

Bitcoin: Man sieht das Potenzial!

Townsquare Media hat verkündet, dass es 5 Millionen US-Doll...
Deutsche Lufthansa
DE0008232125
6,76 EUR
-2,19 %

Mehr zum Thema

Lufthansa-Aktie: Spohr bittet um Entschuldigung!
Marco Schnepf | Do

Lufthansa-Aktie: Spohr bittet um Entschuldigung!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Do Lufthansa-Aktie: Im Niemandsland unterwegs Peter Wolf-Karnitschnig 134
Die Lufthansa-Aktie fliegt seit geraumer durch ein „Niemandsland“. Genauer gesagt pendelt der Kurs der Airline in einem schmalen Kursband zwischen 6,6 und 7,6 Euro auf und ab. Warum bekommt die Lufthansa-Aktie einfach keinen Aufwind zu spüren? Worauf müssen sich Aktionäre gefasst machen? Dafür gibt es gleich mehrere Gründe. Die Lufthansa drückt immer noch ein hoher Schuldenstand. Gleichzeitig ist der Investitionsbedarf…
Mi Lufthansa-Aktie: Zustimmung der Mehrheit der Aktionäre! DPA 188
Aktionäre stimmen allen Tagesordnungspunkten zu! Rund 2.300 Aktionäre nahmen online an der Hauptversammlung teil. Insgesamt waren 37,47 Prozent des Grundkapitals vertreten, teilte das Unternehmen mit. Die Aktionäre entlasteten die Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2021 mit großer Mehrheit. Auch der Vergütungsbericht, über den zum ersten Mal abgestimmt wurde, fand die Zustimmung der Mehrheit der Aktionäre. Mit…
Anzeige Deutsche Lufthansa: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 2463
Wie wird sich Deutsche Lufthansa in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Deutsche Lufthansa-Analyse...
05.05. Deutsche Lufthansa-Aktie: Erholt sich das Papier? Freya Wester-Ebbinghaus 182
Für die Lufthansa-Aktie lief es in den letzten Tagen eher schlecht. Seit dem 3. Mai ist der Aktienkurs um fast sechs Prozent gefallen. Nachfrage erholt sich schneller als erwartet Doch die Lufthansa hat dank einer stark gestiegenen Ticketnachfrage ihre Verluste eingedämmt. Die Nachfrage habe sich in den vergangenen Wochen schneller und stärker als erwartet erholt. So blieb im ersten Quartal…
05.05. Lufthansa-Aktie: Hauptversammlung – Spohr will Hoffnung machen! Marco Schnepf 164
Nächste Woche Dienstag (10. Mai) will die Lufthansa ihre Hauptversammlung abhalten. Nun hat die Airline den Redetext von Konzernboss Carsten Spohr im Voraus veröffentlicht. Kurzum: Der Manager schürt darin ordentlich Hoffnung. „Ja - die Corona-Pandemie hat uns in den vergangenen 24 Monaten in eine tiefe Krise geführt“, will Spohr am Dienstag gegenüber den Aktionären konstatieren. „Aber diese Krise haken wir…

Deutsche Lufthansa Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Deutsche Lufthansa-Analyse vom 17.05.2022 liefert die Antwort

Deutsche Lufthansa Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz