Künftigen Gefahren durch höheren Goldanteil vorbeugen

„Die Demokratie wird triumphieren“, beruhigen optimistische Politiker. Der Sturm aufs Kapitol in Washington D.C. ist zunächst das Ergebnis von Lügen, Hass und Hetze. Doch  sehe ich es ähnlich wie Norbert Röttgen, der außenpolitische Experte und Kandidat für den CDU-Parteivorsitz: „Das zeigt der ganzen Welt, wie ernst es ist, wie die Demokratie unter Druck ist.“ Aber nicht nur der in verschiedenen Ländern zunehmende Einfluss von Populisten und Autokraten kann die Welt verändern, denn auch andere politische Trends (insbesondere in der Außen-, Rüstungs- und Handelspolitik) können die Kapitalmärkte negativ beeinflussen. Betont vorsichtige Investoren mit einem langfristig ausgelegten Portfolio sollten deshalb prüfen, ob es für sie Sinn macht, künftigen Risiken vorbeugend den Anteil von physischem Gold deutlich aufzustocken. Dazu kommt als Argument auch eine langfristige Verknappung des Edelmetallabbaus.

Günther Luitz, Gründer der Elementum Deutschland GmbH, weist schon seit längerem darauf hin, dass die Kombination von wirtschaftlichen und politischen Entwicklungen mit veränderten Angebots-/Nachfragetrends für Gold und Silber als Investment sprechen. Der alte Hase des Edelmetallhandels sieht Risiken für die Märkte unter anderem aus der gigantischen Staatsverschuldung und den Warnungen hochrangiger Währungsexperten vor einer neuen internationalen Bankenkrise. Luitz beobachtet bereits ein erheblich steigendes Interesse deutscher Privatanleger als Reaktion darauf.

Dazu ein paar globale Eckdaten: Seit Mitte der 1970er Jahre hat sich die Menge des insgesamt weltweit geförderten Goldes verdoppelt. Bis Ende 2017 wurden gut 190.000 Tonnen Gold produziert. Mark Fellows, Head of Mine Supply der auf Edelmetalle spezialisierten Beratungsgesellschaft Metals Focus, schätzt, dass bis 2048 weitere 97.000 Tonnen gefördert werden müssten, um die gegenwärtige Nachfrage langfristig zu befriedigen. Nur gut die Hälfte des benötigten Goldes gilt heute als verfügbar. Nach dem heutigen Wissensstand sind lediglich 55.000 Tonnen Gold förderbereit, womit die klassische Form der Goldförderung in ca. 15 Jahren beendet wäre. Zwar wurden bereits weitere Goldvorkommen mit einem Volumen von 110.000 Tonnen lokalisiert, doch sind diese teilweise noch nicht abschließend auf Wirtschaftlichkeit geprüft worden. Der andere Teil wurde bereits als nach heutigen Maßstäben nicht profitabel eingestuft.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei BrainChip Holdings?

Die Herausforderungen an die Goldförderung nehmen also zu. Neben der Wirtschaftlichkeit werden laut Michelle Ash, Chief Innovation Officer der Barrick Gold Corporation, auch die Anforderungen an die Umweltverträglichkeit weiter zunehmen.  Diese Problem können zumindest partiell durch kleinere, kostengünstigere Förderungseinheiten und die stärkere Ausrichtung der Goldförderung auf die Weltmeere angegangen werden. Auch John Reade, Head of Research und Chef-Marktstratege des World Gold Council, sieht in der Studie „Gold 2048: The next 30 years for gold“ die klassische Goldförderung unter Druck: Auch wenn es Goldminen in drei Jahrzehnten ganz sicher noch geben wird – darunter auch einige, die heute bereits aktiv sind –, wird die klassische Goldförderung tendenziell abnehmen. Vorausgesetzt, es gibt in Zukunft keine größeren Entdeckungen wie Witwatersand im Jahr 1886.

In den letzten Jahren betrug die weltweite Goldförderung jeweils gut 3.000 Tonnen. Die bedeutendsten Goldfördernationen waren die Volksrepublik China, Australien, Russland, USA und Kanada. Die förderfähigen Reserven liegen vor allem in Australien, Russland und Südafrika. Diese drei Staaten hatten zusammen einen Anteil von 37 Prozent an den Weltreserven.

Silber ist wieder zunehmend ins Blickfeld gerückt und Anlegern auch kürzerfristig empfohlen. So wird in einer Studie zum Kauf von Silber geraten, da das Edelmetall ein „offensichtlicher Nutznießer“ der globalen Bewegung in Richtung Solarenergie sei. Silber gilt heute wie morgen als ein Industriemetall, das ein wichtiges Element für moderne Geräte und Anlagen (wie beispielsweise Solaranlagen) darstellt.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Nel ASA sichern: Hier kostenlos herunterladen

Ich favorisiere langfristig Gold. Man mag den Marketingstrategen des World Gold Council (WGC = Repräsentanten der Goldproduzenten) nicht widersprechen, wenn sie zusammenfassend charakterisieren: Gold ist ein Edelmetall mit emotionalen, kulturellen und finanziellen Werten. Und ganz unterschiedliche Menschen auf der ganzen Welt kaufen Gold aus ganz unterschiedlichen Gründen. Übrigens taucht ab und zu die Anlegerfrage auf, wieviel Gold weltweit bisher gefördert wurde (soweit man rückrechnen kann). Die Antwort wird durch einen Würfel veranschaulicht: Nach jüngsten Zahlen wäre alles Gold ein Würfel mit einer Kantenlänge von gut 21 Metern! Und er wächst aktuell jedes Jahr lediglich um ein paar Centimeter. Ich empfehle Ihnen, geschätzte Anleger, neben den Aktien als Kernanlage den Goldanteil im Portfolio ungeachtet der Preisentwicklung auf mehr als die traditionell von Banken vorgeschlagenen 5 bis 10 Prozent zu erhöhen.

Bleiben Sie gesund, geschätzte Anleger, und verlieren Sie nicht Ihren Optimismus – und machen Sie’s gut!

Herzlich, Ihr Börsen-Dino.

Sollten BrainChip Holdings Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich BrainChip Holdings jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen BrainChip Holdings-Analyse.

Trending Themen

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...

Tiny Home & Co: Ist DIES die Zukunft?

Eine der probatesten Methoden zum Vermögensaufbau ist die I...

Die Pixel-Watch: Ist das etwas für Sie?

Der Tech-Riese Google hat bestätigt, dass der Konzern diese...

Bitcoin: Man sieht das Potenzial!

Townsquare Media hat verkündet, dass es 5 Millionen US-Doll...

Tesla: Weniger Produktion?

Die Schwierigkeiten in den Lieferketten, die durch die jüng...

Bored Ape Yacht Club-NFT: Wie hoch könnte es gehen?

In gewisser Weise ebnete der Bored Ape Yacht Club von Yuga L...

Neuste Artikel

DatumAutor
07:05 Ethereum: Mehr als eine Millionen Dollar transferiert! Benzinga
Ethereum (CRYPTO: ETH) Mitbegründer Vitalik Buterin hat der Stiftung, die mit Dogecoin (CRYPTO: DOGE) verbunden ist, 500 ETH im Wert von mehr als 1 Million Dollar geschickt. Die Transaktion Eine Transaktion, die von Buterin’s Ethereum-Wallet stammt, wurde im Netzwerk der zweitgrößten Kryptowährung nach Marktkapitalisierung festgestellt. Bitcoin (CRYPTO: BTC) ist die führende Kryptowährung. Das Alter der Transaktion wird laut den Daten von…
07:00 Interroll-Aktie: Jahreshauptversammlung 2022! DPA
Alle Anträge werden angenommen Die Generalversammlung 2022 von Interroll fand aufgrund der anhaltenden Situation im Zusammenhang mit dem Coronavirus erneut unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Die Aktionäre konnten die Versammlung jedoch per Livestream verfolgen. Die Aktionäre genehmigten vorab alle Anträge in elektronischer Form oder per schriftlicher Weisung an den unabhängigen Stimmrechtsvertreter, darunter auch den Gesamtbetrag der Vergütungen für die Mitglieder…
06:20 Asiatische Märkte: Uneinheitlich! DPA
Die asiatischen Aktienmärkte zeigen sich am Montag im dünnen Feiertagshandel uneinheitlich, nachdem die Wall Street am Freitag im Großen und Ganzen positive Vorgaben gemacht hatte und die Händler nach dem Ausverkauf der vergangenen Woche in einem vorsichtigen Handel Aktien zu Schnäppchenpreisen aufkauften. Die Händler sind weiterhin besorgt über die anhaltende Inflation, die drohenden Zinserhöhungen, den Ukraine-Krieg und die COVID-19-Sperren in…
05:05 Holcim-Aktie: Adani Group erwirbt das Indien-Geschäft! DPA
Vereinbarung mit der Adani-Gruppe Holcim hat eine verbindliche Vereinbarung mit der Adani-Gruppe über den Erwerb ihres Geschäfts in Indien unterzeichnet, das ihre 63,11%ige Beteiligung an Ambuja Cement, die eine 50,05%ige Beteiligung an ACC besitzt, sowie ihre 4,48%ige direkte Beteiligung an ACC umfasst. Die entsprechenden Angebotspreise von INR 385 für Ambuja Cement und INR 2.300 für ACC bedeuten für Holcim einen…
05:00 Bitcoin, Ethereum: Besser als Aktien? Benzinga
Bloombergs leitender Rohstoffstratege Mike McGlone hat kürzlich die Meinung vertreten, dass Bitcoin (CRYPTO: BTC) und Ethereum (CRYPTO: ETH) nach dem jüngsten Kurseinbruch die meisten Kryptogewinne erzielen werden. Langfristig schädlicher für den US-Aktienmarkt In einem Interview sagte McGlone, dass die Zinserhöhungen der US-Notenbank langfristig schädlicher für den US-Aktienmarkt sind als bewährte digitale Vermögenswerte wie BTC und ETH. “Insgesamt ist die Volatilität dieser…
04:00 Tesla-Aktie: Lohnt sich ein Einstieg für Sie? Andreas Opitz
Zuletzt musste Tesla 129.960 Einheiten bestimmter Modelle zurückrufen. Hintergrund ist, dass es wegen einer CPU-Überhitzung zu Problemen führen kann. Der Elektroautobauer will dies allerdings per Software-Update beheben. Das ist kein Kaufgrund, gibt es andere Gründe zu investieren? In diesem Artikel soll nun geklärt werden, ob es sich lohnt, die Tesla-Aktie jetzt zu kaufen. Um zu überprüfen, ob ein Kauf angebracht…
01.01.1970 Valneva-Aktie: Nervenkrieg! Cemal Malkoc
Die Valneva-Aktie bewegt sich derzeit seitwärts und verharrt in einem Kurskorridor zwischen 11 und 12 Euro. An der Nachrichtenfront ist es derzeit recht ruhig um den Impfstoffhersteller. Mit großer Spannung wird weiterhin auf die Zulassung des Impfstoffs durch die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) gewartet. Diese ist mit den eingereichten Daten noch nicht zufrieden und hat zuletzt Ende April zusätzliche Informationen angefordert.…
01.01.1970 Plug Power-Aktie: Woran hat es gelegen? Cemal Malkoc
Die Plug Power-Aktie hat eine turbulente Woche hinter sich. Bevor die Handelsglocke am Montag läutete, notierte die Aktie noch knapp unter der 20-Dollar-Schwelle. Zum Ende der Woche liegt das Papier nun 22,57 Prozent unter diesem Wert. Mit 12,71 Dollar wurde ein neues 52-Wochen-Tief markiert. Zeitweise lag der Verlust bei 30 Prozent, zum Wochenschluss hat sich das Papier aber wieder einigermaßen…
01.01.1970 Cloudflare-Aktie: Lohnt sich jetzt der Kauf? Freya Wester-Ebbinghaus
Die Aktie von Cloudflare gehörte zu denjenigen, die am stärksten von dem massiven Einbruch bei den Tech-Aktien betroffen waren. Seit Jahresbeginn hat sich der Wert der Aktie in etwa halbiert und auch zum Ende des letzten Jahres mussten starke Verluste hingenommen werden. Vom Höchststand von knapp 200 Euro ist nur noch etwa ein Viertel übrig. Leichte Gewinne in der vergangenen…
01.01.1970 Vonovia-Aktie: In Gefahr? Freya Wester-Ebbinghaus
Die Vonovia Aktie beendete die Woche weiter im Bereich des Tiefstands. Kurz nach Handelsbeginn stürzte der Kurs um knapp fünf Prozent ab und erreichte zwischenzeitlich mit 31,82 Euro ein neues Mehrjahrestief. So niedrige Kurse gab es seit 2017 nicht mehr. Kursziel von Goldman Sachs gesenkt Und auch die US-Investmentbank Goldman Sachs reagiert: Sie hat das Kursziel für Vonovia von 58,40…
01.01.1970 Sayona Mining-Aktie: Wie geht es weiter? Freya Wester-Ebbinghaus
Obwohl die Aktien des Unternehmens seit Ende April um über 40 Prozent gesunken sind, hat das Unternehmen seinen Aktionären im letzten Jahr eine Rendite von über 660 Prozent beschert. Dies ist nur auf die steigende Nachfrage nach Lithium auf dem Markt für Elektrofahrzeuge zurückzuführen. Sayona Mining ist ein Lithiumproduzent mit Liegenschaften in Québec, Kanada, und Westaustralien. Sayonas Beteiligungen Zu Sayonas…
01.01.1970 TUI-Aktie: Das macht Hoffnung! Cemal Malkoc
Nach einem schwachen Start in die vergangene Handelswoche zeigte die TUI Aktie eine starke Performance. Der Titel machte eine starke Aufwärtsbewegung und kletterte um rund zehn Prozent. Seit mehreren Wochen befindet sich die Aktie mehr oder weniger in einer Seitwärtsbewegung. Mit dem Beginn der Urlaubssaison sind die Aussichten für den Touristikkonzern recht gut, da der Tourismus wieder anzieht. Nicht außer…
01.01.1970 SAP-Aktie: Wie geht es weiter? Cemal Malkoc
Die SAP-Aktie hat es im Moment nicht leicht. Betrachtet man die Kursentwicklung in diesem Jahr, haben Aktionäre der SAP-Aktie wenig Grund zur Freude. Als der Kurs in dieser Woche mit 89,97 Euro ein neues Tief erreichte, wurde zumindest deutlich, dass die Unterstützung an der 90-Euro-Schwelle intakt ist. Im weiteren Verlauf der Woche kletterte der Kurs um fast sechs Prozent und…
01.01.1970 Rheinmetall-Aktie: Gestiegene Prognose! Lisa Feldmann
Liebe Leser, in der letzten Woche berichteten unsere Autoren, wie es aktuell bei der Rheinmetall-Aktie aussieht. Ihre Analysen in der Zusammenfassung: Der Stand! Der Ukraine-Krieg und die Aufrüstungsoffensive in Deutschland verschaffen auch der Rheinmetall-Aktie - trotz der derzeitigen Korrektur - eine Hochkonjunktur. Die Entwicklung! Aufgrund der guten Auftragslage und dem geplanten 100 Milliarden Euro schweren Bundeswehr-Modernisierungsprogramm wurde die Ergebnisprognose der…
01.01.1970 Nel ASA & Plug Power Aktie: Dann kam der Freitag! Achim Graf
Die zurückliegende Woche schien für Wasserstoff-Titel wie Nel ASA (Norwegen) oder Plug Power (USA) zum Desaster zu werden. Beide Unternehmen hatten ihre Zahlen zum ersten Quartal 2022 präsentiert – und die Anleger schickten die Aktien in den Kurskeller. Nel ASA verlor zwischenzeitlich mehr als 20 Prozent an Börsenwert, Plug Power gar doppelt so viel. Es war die Reaktion auf mäßig…