K+S: Kehrt jetzt endlich wieder Frieden ein?

Liebe Leser,

sie soll dazu beitragen, die Menge an salzhaltigen Abwässern, welche in die Werra und Weser geleitet werden, zu reduzieren. Die K+S-Anlage mit dem etwas sperrigen Namen Kainitkristallisations- und Flotationsanlage (KKF) soll am Standort Hattorf die Abwassermenge des Werks Werra jährlich um 1,5 Millionen Kubikmeter drosseln, von 7,0 auf 5,5 Millionen Kubikmeter.

Standort Hattorf in der Kritik

Zur Erinnerung: Der K+S-Standort Hattorf (Philippsthal, Osthessen) war in den letzten Jahren immer wieder in die Kritik von Seiten der Politik, Umweltschützer und Anwohner geraten. Diese warfen dem Konzern vor, zur Verunreinigung der örtlichen Gewässer beigetragen zu haben. Aufgrund einer fehlenden Versenkgenehmigung musste K+S den Standort gar vorübergehend schließen.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei K&S?

KKF-Anlage nimmt Betrieb auf

Wie K+S nun kürzlich mitteilte, konnte die Anlage nach mehrjähriger Bauphase endlich in Betrieb genommen werden. Der Rohstoffkonzern investierte 180 Millionen Euro in das Projekt.

K+S-Chef Burkhard Lohr kommentierte die erfreuliche Nachricht aus Hessen: „Mit unserer neuen KKF-Anlage schaffen wir eine weitere wichtige Voraussetzung für die Zukunftsfähigkeit für tausende Arbeitsplätze im hessisch-thüringischen Kalirevier.“

Lohr betonte: „Dass wir innerhalb weniger Jahre an der Werra fast eine halbe Milliarde Euro in neue abwassersparende Anlagen investiert haben, beweist, dass wir nachhaltige Produktion ernst nehmen – also die Vereinbarkeit von Rohstoffnutzung und Umweltschutz.“

Anzeige

Gratis PDF-Report zu K&S sichern: Hier kostenlos herunterladen

Schulterschluss mit der Politik

Nachdem es in jener Sache während der vergangenen Jahre immer wieder zu Auseinandersetzungen zwischen K+S und der Politik gekommen war, zeigten sich beide Seiten nun deutlich friedensbewusster.

Hessens Umweltministerin Priska Hinz (Die Grünen) bemerkte angesichts der Inbetriebnahme der KKF-Anlage: „Auch bin ich froh darüber, dass die wichtigsten gerichtlichen Probleme beseitigt werden konnten. So kann das Unternehmen auch in Zukunft gemeinsam mit dem Land Hessen und der Flussgebietsgemeinschaft Weser daran arbeiten, dass salzhaltige Abwassermengen reduziert werden.“

Die Politikerin weiter: „Wir als Umweltministerium werden K+S weiterhin bei den verschiedenen Schritten begleiten und auch darauf achten, dass alle nötigen Maßnahmen getroffen werden, die der Umwelt entgegenkommen.“

Funktionsprinzip der KKF-Anlage

Werfen wir nun einen kurzen Blick auf die Funktionsweise der Anlage. Etwa 3 der 7 Millionen Kubikmeter umfassenden Salzabwässer verfügen über einen entsprechenden Wertstoffgehalt, um in der KKF-Anlage verarbeitet werden zu können. Diese salzhaltige Lösung soll dann mit der Wärmeenergie des Kraftwerks Hattorf zu einem Salzgemisch aus Kainit und Halit eingedampft werden.

Anschließend werden mit einem Kristallisations-Verfahren Wertstoffe wie Magnesiumsulfat und Sylvin aus dem Salzgemisch getrennt. Ein wichtiger finanzieller Vorteil: Aus jenen Stoffen können sulfathaltige Düngemittel hergestellt werden.

Das gesamte Verfahren soll dann eine Reduktion auf die oben erwähnten 5,5 Millionen Kubikmeter ermöglichen. Umgerechnet bedeute dies eine Verringerung der Salzfracht um 500.000 Tonnen pro Jahr, so K+S.

K&S kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich K&S jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen K&S-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre K&S-Analyse vom 24.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu K&S. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

K&S Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu K&S
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose K&S-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
K&S
DE000KSAG888
27,85 EUR
-0,64 %

Mehr zum Thema

Was sagt man dazu, K+S-Aktie?
Ethan Kauder | 14.05.2022

Was sagt man dazu, K+S-Aktie?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
12.05. K+S-Aktie: Darum könnte die Aktie nun wieder nach oben drehen! Alexander Hirschler 188
Bei der Aktie des Salz- und Düngemittelherstellers K+S hat es in den letzten Wochen stärkere Gewinnmitnahmen gegeben. Diese haben dazu geführt, dass der Kurs von einem Hoch bei 36,45 Euro im Tief bis auf 27,33 Euro gefallen ist. Auf Höhe der 50-Tage-Linie (EMA50) könnte das Kaufinteresse nun wieder zunehmen und die Aktie nach oben drehen. Am Mittwoch eröffnete die Aktie…
12.05. K&S-Aktie: Warum fällt sie? Peter Wolf-Karnitschnig 164
Nach einer zwei Jahre andauernden Rallye, in deren Zuge sich der Kurs der K&S-Aktie mehr als versechsfachte, ist das Papier des Rohstoffunternehmens in den letzten vier Wochen verstärkt unter Verkaufsdruck geraten. Seit Mitte April hat die K&S-Aktie knapp 20 Prozent an Wert eingebüßt. Warum nur? Gibt es überhaupt einen Grund? Keine einfache Frage, denn negative Meldungen gab es nicht vom…
Anzeige K&S: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 1624
Wie wird sich K&S in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle K&S-Analyse...
06.05. K+S-Aktie: Die Korrektur hält noch an Dr. Bernd Heim 456
Damit verdichten sich die Hinweise, dass die K+S-Aktie auf dem am 19. April bei 36,45 Euro ausgebildeten Jahreshoch zumindest eine dreiteilige ABC-Korrektur begonnen hat. Ihre A-Welle konnte am 26. April auf dem Tief bei 29,01 Euro beendet werden und eine neue Erholung einleiten. Sie wurde bis zum 4. Mai fortgesetzt. Hier setzten im Anschluss an das Hoch bei 33,87 Euro…
05.05. K+S-Aktie: Die Hintergründe der Rallye! Maximilian Weber 272
Die Rallye der K+S Aktie startete zwar lange vor der russischen Invasion in der Ukraine, allerdings befeuert diese Aggression auch den Aktienkurs des Bergbauunternehmens. So profitiert K+S von der Ukraine-Krise K+S ist ein Bergbauunternehmen, das sich auf die Förderung von Kali und Salz spezialisiert hat. Gerade das Geschäftsmodell mit Kali stellt sich aktuell als besonders attraktiv heraus. Denn die Kali-Produzenten…

K&S Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre K&S-Analyse vom 24.05.2022 liefert die Antwort

K&S Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz